Wie Lehrer wegen Verletzung der Aufsichtspflicht drankriegen?

21 Antworten

Dein Sohn muss nichts was du nicht für nötig hältst? Er denkt nicht an die Konsequenzen wenn er sich aktiv nicht an bestehende Regeln (in diesem Fall die Hausordnung der Schule) hält?

Ich verstehe nicht wie du mit zweierlei Maß misst. Einerseits pochst du auf jedes bisschen Recht. Andere Leute müssen sich penibel an das halten was du für einzig richtig hältst. Nur für deinen eigenen Sohn gilt das wohl nicht?

Er ist 16, kurz vor Erreichen der mittleren Reife. Er ist also schon lange genug Schüler um mehrfach mit dem Inhalt der Schulordnung konfrontiert worden zu sein. Dort steht schwarz auf weiß das Schüler während der Unterrichtszeit das Schulgelände nicht eigenständig und ohne Aufsicht zu verlassen haben.

Er weiß es - handelt dennoch auf diese Weise. Wie er dies schaffte geht aus deinem Beitrag nicht hervor. Aber glaub mir, Schüler finden immer irgendein Schlupfloch. Einen Moment in dem ein Lehrer grade mal am anderen Ende des Schulgeländes nach dem Rechten schaut beispielsweise, oder vielleicht hat dein Sohn zuvor angegeben das er die Toilette aufsucht, etc pp.

Statt hier den Lehrer verantwortlich zu machen solltest du lieber ein ernstes Wort mit deinem Sohn sprechen. Ihm klar machen das Fehlverhalten eben Konsequenzen nach sich ziehen. Wenn er mal studiert wird er jederzeit das Unigelände verlassen können, schließlich ist er dann volljährig. Allerdings hat er dann die Konsequenz das er den behandelten Unterrichtsstoff verpasst - und ihm kein Professor den Kram hinterherträgt.

Du solltest ihm bewusst machen das er sich auch später in der Arbeitswelt solche "Auszeiten" nicht erlauben darf. Denn kein Arbeitgeber akzeptiert dies, nach soundsoviel mündlichen Gesprächen würde jegliches aktives Entfernen vom Arbeitsort/ vom Gelände eine knallharte Abmahnung nach sich ziehen. Soundsoviel Abmahnungen gesammelt bedeutet Kündigung. Und da kann dann keine Mutti beim Chef antanzen und schimpfen.

Dein Sohn sollte wirklich lernen das sein Verhalten Konsequenzen nach sich ziehen. Lieber jetzt, als später schmerzhaft in der Arbeitswelt.

Ich würd gern noch etwas zu dem Praktikumstag (den dein Sohn nicht wahrgenommen hat) schreiben: Das war keine "Kann-Veranstaltung" sondern eine Pflichtveranstaltung. Die Schüler müssen an so etwas teilnehmen, egal ob sie von der Schule abgehen oder Abitur machen und studieren wollen. Egal ob sie in diesem einen Bereich später auch arbeiten möchten oder nicht. Eine Pflichtveranstaltung der Schule versäumen bedeutet das man einen unentschuldigten Fehltag sammelt. Halte dich nicht an den soundsoviel anderen Schülern fest die auch fehlten, diese hatten vielleicht ihre Gründe (Krankenschein beispielsweise).

Edit: Auch in Bezug auf Versicherungsschutz würde ich mir Gedanken machen. Wenn deinem Sohn etwas passiert bei solchen Alleingängen (also wenn er das Gelände auf eigene Faust verlässt) dann ist die K... am dampfen. Aber für euch Eltern. Dann greift der Versicherungsschutz nicht mehr so einfach.

Genauso wäre es wenn er eines Tages einen Beruf ausübt und während der Arbeitszeit "einfach so" das Gelände verlässt... um mal eben irgendwo einzukaufen oder eine zu qualmen. Dies
gehört dann nicht mehr zum Arbeitsgelände/ Arbeitsplatz, passiert ihm dann etwas dann ist er über den Arbeitgeber in dem Moment nicht versichert (gehört ja dann nicht zum Arbeitsweg von der/ zur
Arbeitsstelle).

0

Da kann man keinen Lehrer wegen einer Aufsichtspflichtverletzung dran bekommen.

Lehrer müssen nicht die Eingänge bewachen und von den Kindern ist zu erwarten, dass sie wissen, dass sie das Gelände nicht verlassen dürfen.

Was hätte Deiner Meinung nach der Lehrer machen sollen, wenn das Kind einfach nicht gehorcht und trotzdem rausgeht?

Eltern sind ihren Kindern gegenüber zur Erziehung verpflichtet, wo siehst Du hier Deinen Anteil.

Angesichts deiner anderen Fragen in Bezug auf deinen Sohn und dessen angeblichen Problemen mit der Schule solltest du ihn abmelden und ihm eine andere Schule oder, falls er alt genug ist, eine Lehrstelle suchen.

Krankenkasse fordert Geld fü ferletzung meines Sonn!

Ich bin mit meine Frau geschieden aber mein Sohn, 11 Jahre alt, besucht mich am Wochenende. Am einen Wochenende er würde schwerverletzt und im Krankenhaus stationiert. Ja, ich weiß schon alles über Aufsichtspflicht Verletzung, und will gar nichts gegensprechen – bin ich Schuld. Aber jetzt bekomme ich noch ein Brief von Heimat – Krankenkasse mit dicke Rechnung von 27.000 EUR wegen Behandlung meinen Sohn im Krankenhaus, und das ich bezahlen muss. Wollte fragen, ob ich wirklich muss jetzt dieses Betrag ausbezahlen, oder kann ich Widersprechen.

...zur Frage

Sachbeschädigung eines 8 jährigen?

Erstmal zu dem Zeitpunkt hatten wir keine Haftpflichtversicherung

Unser Sohn hat heute eine Anklage bekommen vom Gericht

Er War zum Geburtstag seines Freundes eingeladen ... dessen Mutter hat ihn bei uns abgeholt

Später hat er dann wohl auf dem Parkplatz einen Stein hoch geworfen und der ist auf der Motorhaube gelandet ..

Kommen wir da iwi von los ...

Verletzung der Aufsichtspflicht der Freundin unseres Sohnes gegenüber ...

Bin fuer alle Tips offen

Lg

...zur Frage

Aufsichtspflicht der Schule im Schwimmbad

Mein Sohn (11) kam vor 2 Wochen 2 mal kurz hintereinander mit einem Mordssonnenbrand von der schule nach Hause. Auf mein nachfragen in der Schule bekam ich eine pampige Antwort das zwar Sonnencreme in der Schule vorhanden ist aber wenn die Kinder sich nicht selbst eincremen ist das deren Problem. Ich hab mich wahnsinnig geärgert weil ich erstens nicht über die spontanen Schwimmbad Besuche im Vorfeld informiert wurde und ich meinen Sohn 2 mal mit Klatschnassen Klamotten abgeholt habe da die Lehrer statt Unterricht mit den Kindern zum baden gegangen sind und zweitens die Kinder am Nachmittag dermaßen fertig waren Kopfschmerzen, Übelkeit Sonnenbrand das ist einfach unfassbar. Nun meine fragen an euch: ist das Verletzung der Aufsichtspflicht ? Ist ein Sonnenbrand der in dieser weise entstand Körperverletzung ?

...zur Frage

Darf Lehrer während des Unterrichts einfach so rausgehen?

Also: In Kunst haben wir einen Lehrer, der generell irgendwie ein bisschen komisch ist. Er ist Raucher (man sieht in ganz oft in jeder Pause dabei).
Jetzt haben wir Freitags immer eine Doppel-Stunde Kunst bei dem und jedesmal (hatte den früher schon mal im Unterricht) sagt er zu uns: Ich lass euch mal ganz kurz alleine.
Dann geht er raus und kommt ca. 5-10 Minuten von Richtung Schultor wieder. Alle wissen, dass er dort geraucht hat. Nun meine Frage: Darf der uns überhaupt 1-2 Mal die Stunde ohne Aufsicht allein lassen?
Er hat doch eine Aufsichtspflicht, oder?
Was würde zum Beispiel passieren wenn ein Kind an einem Pinsel erstickt (ich weiß schlechtes Beispiel:D) und er nicht da ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?