Wie lautet das Antonym zu "Obsoleszenz" (lat. obsolescere: sich abnutzen, an Wert verlieren, veraltern)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das mal in meinem Wörterbuch nachgeschlagen:


"obs-olescere" hat zwei Wurzeln:

1.) Obs = Richtungsangabe

2.) olere = stinken, riechen.

"obsolescere" bedeutet also in seiner ursprünglichen Bedeutungsentwicklung (man stelle sich am besten einen Käse vor :)) "entgegenstinken" => "gammeln" => "alt werden" => "an Wert/Bedeutung verlieren" =>  ....


Daraus kann man dann auch schnell ersehen, warum es kein geeignetes Antonym dieses Wortstammes gibt: Denn ein Antonym müsste dann das "nicht stinken" beschreiben; aber was nicht ist, kann auch nicht beschrieben werden.

An Wert steigern wäre im Lateinischen z.B. "evalescere". Dazu gibt es aber kein Fremdwort oder Lehnwort in der deutschen Sprache. 


Ich fürchte daher, du wirst nicht drum herum kommen, auf ein deutsches Wort - z.B. "Wertsteigerung" - zurückzugreifen.


LG
MCX

(e)valescere als Antonym von obsolescere stimmt, aber leider kannst du daraus nicht einfach ein neues deutsches Wort basteln ;-)

Das einzige in die Richtung, das mir einfällt, wäre Wertsteigerung.

Meine Schreibmachine ist veraltet, ich kann sie nicht mehr gebrauchen, sie ist obsolet geworden, - überflüssig -, genauso wie mein Kassettenrekorder. Mein Computer nicht, der ist notwendig, ein Muss, unverzichtbar.

Hier die Antonyme, leider keine lateinischen Ursprungs dabei:

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/notwendigkeit.php

Aktualität

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Aktualisierung, Zeitgemäßheit, Innovation

Das würde zumindest schon mal zu "veraltern" passen, danke! Nur steckt da ein kompletter Neuanfang drin, der mich noch stört.

Was ich meine:

Wenn man einen Gegenstand benutzt und er wird für mich "obsolet" (verliert persönlich an Wert, z. B. da er Gebrauchsspuren bekommt und diese meinen Status schädigen), wäre das Gegenteil davon, dass der Gegenstand für mich …(?) wird. (also persönlich an Wert gewinnt, z. B. da der Koffer, den ich auf allen Reisen mit dabei hatte, mich durch seine Gebrauchsspuren daran erinnert)

0

Ganz simpel : Modernisierung, Neuerung  - da obsolet ja in 1.  Linie veraltet (ohne -r-!) bedeutet ( siehe viele Vokabel einer Sprache oder  bei techn. Objekten die  "eingebaute Obsoleszenz")-

Ein evtl. Wertverlust oder eine Wertminderung  gehen damit nur Hand in Hand, also ist die Wertsteigerung nicht unbedingt ein notwendiger Teil des Gegensatzes. Eine  Wertsteigerung ist etwa bei etlichen Vokabeln sogar durch die Seltenheit  des veraltenden Wortes bedingt, siehe z.B den Plural "die Worte" gegen "die Wörter"!

0

Was möchtest Du wissen?