Wie können wir bei Hunden das vorzeitige Decken verhindern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ihr solltet das Decken ganz verhindern. Warum meint ihr soll es überhaupt einen Wurf geben? Die Tierheime sind doch schon überfüllt mit Hunden, die ein liebevolles zu Hause suchen und mit jedem Wurf verbaut ihr denen die Aussicht auch mal berücksichtigt zu werden. Jeder findet ausgerechnet seinen Hund so süüüüüüß aber das ist noch kein Grund ihn zu vermehren. Seid vernünftig und trennt eure Hunde wenn die Hündin "heiß " ist. Das gelingt vielen und ist auch bei euch möglich und seht euch mal bitte den Link an.

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

2 Dumme - ein Gedanke :) Für die klasse Antwort und den tollen Link (hehe) ein dickes DH von mir !!!

0

Super, doppelt und 3-fach hält besser! DH!

0
@SchalkeFan3

da steht aber überall, man solle nicht vermehren. das ist ja unbefriedigend. also stellt man die frage immer wieder, bis einer dabei ist, der das richtige antwortet.

0

wenn sie hitzig ist, den rüden fernhalten,,,,anders keine chance...lg dasnick

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

Alle Welpen die produziert werden, dessen Eltern nicht in einem anerkannten Zuchtverband sind, gelten automatisch als Mischlinge. Was ihr vorhabt ist Vermehrerei, damit tut ihr niemandem etwas Gutes, weder euch, noch euren Hunden, noch den Hunden, die im Tierheim sehnlich auf eine Familie warten, die sie adoptiert.

Wollt ihr Geld verdienen, sucht euch einen Job. Die Hunde dazu zu missbrauchen ist absolut daneben. Lass deinen Hund kastrieren, dass ist die einzig ordentliche möglichkeit.

Jetzt schon 3 Schlaue und 1 Gedanke! DH!!! Super!

0

ihr solltet nicht "das vorzeitige decken" verhindern, sondern das decken ueberhaupt.

eine hundegeburt ist nicht ungefaehrlich und kann bei komplikationen sehr schnell ganz teuer werden, es kann schnell passieren ,dass leben von huendin und welpen bedroht sind! beide hunde muessen gesundheitlich getestet sein und zuchttauglich. also man muss als mensch einem zuchtverband angehoeren etc. wenn ihr "wild" vermehrt, sind rechtlich alle welpen MISCHLINGE.

durch laien- oder hobbyzucht entsteht grosses hundeelend. die anderen haben euch dazu schon links geschickt.

hundeaufzucht ist ein anstrengender und aufwendiger volteim job- du musst 4-5 x am tag fuettern unendlich oft die decken und wohnung reinigen. LASST ES SEIN !

OMG, bitte keine Laienverpaarung, bitte lies UBEDINGT diesen Link dazu:

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

Ich rate Dir ganz ganz dringend davon ab, wenn man von Hundezucht keine Ahnung hat. Ihr müßt Euch 1 A mit der Genetik auskennen, Erbfehler-und Krankheiten usw..

Ein Kaiserschnitt kostet mindest. 1000 Euro inkl. Nachsorge. Nur ein Beispiel, wie die Kosten hochgehen können für Welpen, für die man ohne Papiere nicht viel Geld verlangen kann, schlimmstenfalls draufzahlt wenn Käufer TA-Losten haben, Welpen zurückgeben oder gar nicht erst kaufen. Vorher sagen viele Freunde und Bekannte, dass sie Interesse haben, danach sieht es oft anders aus....

Und man kann eine Deckung verhindern, indem man ganz einfach bei Läufigkeit die Tiere räumlich trennt und nicht zusammen läßt!

Und das Tierheim ist voll genug! Überlass Züchten seriösen Züchter, die viel Wissen und Geld, Arbeit und Zeit in die Zucht stecken, sich einem Zuchtverband angeschlossen haben und dennoch Rückschläge erleben.

Haha :) Jetzt wurde der Link schon 3x verwendet. Ist halt ein toller Link. Von mir DH !!!

0
@Hunde4ever

Ja, der Link ist super.

Außerdem riskiert man auch das Leben der Hündin und Welpen, wenn es Komplikationen gibt. Leider in meinem Umfeld mehrfach erlebt, die nicht hören wollten.

Krasses Beispiel, eine Hartz IV-Empfängerin hier im Ort dachte, so an Kohle zu kommen, sie blieb auf tote Welpen sitzen, Kaiserschnitt, Hündin fast gestorben und blieb auf Schulden (TA-Kosten) von über 2000 Euro sitzen. Jetzt kann sie zu allem Übel bald Insolenz anmelden.

0
@Monasophie17

Bei solchen Leuten könnte ich mich blau und grün ärgern. Man schafft sich einen Hund doch nicht, damit er das Geld ist die Bude bringt (oder auch nicht bringt).

Ich kenne auch eine Familie, die haben ihren Chiuahua-Mix von einem Westie decken lassen. 2 von 5 sind bei der Geburt gestorben. Einer war an der Pfote behindert (die war so nach hinten geknickt, konnte kaum laufen), der ist mittlerweile auch tot. Die anderen Beiden sind total ängstlich und schreckhaft - fehlende Sozialisierung. Beide haben an den Hinterbeinen Fehlstellungen - ich vermute, dass sie nicht ordentlich gefüttert wurden (Essenreste usw.). Klar wollte die Welpen niemand. Süß waren sie - ja, aber krank. Eine Freundin von mir hat einen Chi-Jack-Mix und hat die Beiden aufgenommen, dafür mussten die Besitzer der Hündin diese sterelisieren lassen.

0
@Hunde4ever

Unfassbar, von einem Westie auch noch, der ist für eine Chi-Dame doch auch noch viel zu groß und schwer. Welch ein Horror! Was meinst, wie oft ich überall angesprochen werde, es hat sich rumgesprochen, dass ich einen Zuchtrüden, der zudem Champion ist, besitze. Eine Frau hat es mal im Park drauf ankommen lassen und ihre läufige Zwergspitzhündin von der Leine gemacht. Sie war in den Stehtagen und ist sofort auf meinen losgerannt. Ich konnte ihn nur noch schnell hochnehmen, hätte sonst keine Chance gehabt, der braucht nur Bruchteile von Sekunden. Ich hätte sie verklagt. Zumal er nur zuchttaugliche Chi-Damen aus dem Zuchtverband decken darf, aber er nur für die Zucht meiner Bekannten vertraglich zur Verfügung steht und sonst keinem.

0
@Monasophie17

Das ist ja der Wahnsinn !!! Großes Lob an dich. Jeder verantwortungslose Hundebesitzer hätte gegen ein paar Pfennige die Gesundheit und das Leben seines Hundes, der Hündin und der Welpen aufs Spiel gesetzt. In einigen Fällen ist es doch gut, wenn man keine Dogge hat :)

Ich kenne auch einen Chihuahua-Collie-Mischling. Die Mutter ist Langhaar-Chihuahua, der Vater Collie. Was Menschen ihren Tieren antun ...

0
@Hunde4ever

Ich könnte mich dumm und dämlich an Deckgebühren verdienen, wie einfach, den Rüden nur auf Hündine springen lassen. Bei dem, was er schon an internationalen Shows gewonnen hat und er auch super Würfe hatte mit champion- und zuchttauglichen Welpen, da hat sich der Zuchtwert noch gesteigert. Meine Bekannte hätte ihn ja auch mit einem hohen Gewinn an andere Züchter abgeben können, aber bei ihr war der Platz wichtiger. Und das werde ich niemals ausnutzen, das Vertrauen, dass sie in uns hat.

Aber ich tue es nicht, ich riskiere Krankheiten, Hundeleben, unverantwortliche Laienvermehrung, Zuchtausschluss und und und. Es ist zuviel Verantwortung die mit ein paar Hunderten Euros nicht aufzuwiegen ist.

0

Was möchtest Du wissen?