Wie können Pflanzenfresser solche Muskeln aufbauen?

5 Antworten

Viele Pflanzenfresser ernähren sich streng genommen gar nicht rein pflanzlich.

Mit der aufgenommenen Nahrung versorgen sie im Grunde ihre eigene Farm Mikroorganismen, also tierisches Eiweiß.

Besonders der Pansen von den Wiederkäuern ist da ein prima Beispiel. Die dort gezüchteten Mikroorganismen werden im Drüsenmagen, welcher unserem Magen entspricht, abgetötet und anschließend in den Darmabschnitten verdaut. (→Vormagenfermentierer)

Pflanzenfresser mit einhöhligen Mägen (z.B. Kanichen, Pferd) züchten ihre Mikroorganismen hingegen in ihren sehr ausgeprägten Blinddärmen. (→Dickdarmfermentierer)

VG :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Cool, das wusste ich nicht.

1

Es gibt einige Muskelmänner die auf vegan schwören.Viele Pflanzen haben sehr viel Eiweiss, noch dazu in besserer Zusammensetzung wie bei Tieren zb Bohnen/Mais.

Ja ich weiß :-D Aber es ging mir jetzt speziell um Gras.

0
@EssbarerApfel

Es geht nicht nur um Gras, sondern auch um Kräuter und Leguminosen wie Klee,Lupinien usw. Sie haben sehr viel Protein, auch die Samen der Gräser.Nennt ich auch Getreide bei den gezüchteten. Denk nur Mal an Hafer, Gerste, Hirse, Buchweizen, Reis und die ganzen Insekten die zufällig mitgefressen werden....

0
@Nazgul89

Ja stimmt. Bei der Menge kommt dann auch viel Eiweiß absolut betrachtet zusammen.

1
@EssbarerApfel

Gerade Lupinien werden zu diesen$m Zweck gezielt für Nutztiere angebaut.

0

Ja,aber dafür haben Pflanzenfresser ein sokompliziertescVerdauungssystem,bei dem sie auf dem Pflanzenbrei Bakterien züchten,die dann erst die energiereiche Nahrung sind.

Diesen Weg möchte man jaauch für den Menschen ermöglichen,indem man in einemBio-Reaktor so ausminderwertigem Pflanzenmaterial einewertvolle Eiweiß-Nahrung als Fleischersatz züchten will, damit für den Hamburger keine Tiere geschlachtet werden müssen.

Danke ! Sehr interessant ! Bekommst den Stern

0
damit für den Hamburger keine Tiere geschlachtet werden müssen.

Richtig und mit einem Qualvollen Leben vorher

0
@kami1a, UserMod Light

Nun ja, wenn ich Rinder in einem modernen Kuhstall sehe, geht es denen deutlich besser, als vielen Artgenossen in meiner Kindheit, als sie in fensterlosen Ställen kurz angebunden den ganzen Tag in ihren Exkrementen standen. Und dort wo Wildrinder ein komplett freies Leben genießen, müssen sie in ständiger Angst vor Raubtieren leben. Und werden wir alle Veganer, die auch Zoohaltung ablehnen, bedeutet es für die Haustierarten eine Gefahr des Aussterbens.

1
@CATFonts

Gerade die moderne Tierzucht wird immer grausamer. Möglichst viele Tiere auf möglichst wenig Raum. Der Anteil der Massentierhaltung wächst weiter

0
@kami1a, UserMod Light

Was ich in den 1960er Jahren noch sehen musste, ist glücklicherweise heute verboten, man denke nur an die Legebatterie.

0

Diese Frage kommt aus abgehalfterter Veganpropaganda.

Rinder sind mit ihrer Verdauung überhaupt nicht mit dem Mensch vereinbar.

Der Mensch hat keinen Pansen und keine Gärblinddärme. Er war auch nie ein Kotfresser.

Das Rind züchtet Unmengen Bakterienprotein in seinen Mägen, das dann wieder verdaut wird. Die Glucose der Süßgräser liefert die nötige Verdauungsenergie und weitere kommt aus der Zellulosespaltung der Bakterien.

Daher können die Rinder etwas, das der Mensch nie fertig bringen wird: Von Grünzeug leben.

Woher ich das weiß:Beruf – Uni und langjährige Berufserfahrung

Ich bin kein Veganer. Ich esse Fleisch. Aber die Frage hat mich interessiert. Jetzt weiß ich ja voran es liegt.

1
@EssbarerApfel

Ich habe dir nicht unterstellt, Veganer zu sein. Es ist so, daß die Veganer mit dieser Frage seit Jahrzehnten hausieren um dumme Anhänger zu bekommen.

0

Anderes Lebewesen, andere Gene, andere Voraussetzungen.

Was möchtest Du wissen?