Da zu dieser Zeit noch sehr wenig von der Welt entdeckt war, könnte man es aus der Sicht der damals lebenden Menschen schon als einen "globalen" Konflikt bezeichnen.

...zur Antwort

Das wäre im kalten Krieg tatsächlich so gewesen. Da hätte man dann Kurzstrecken Raketen und Nuklearminen im Frontverlauf verwendet.

...zur Antwort

Habe gerade eine Familienpizza gefressen und einen Riesenpudding danach. Habe kein schlechtes gewissen. Mache das halt einmal die Woche. Da passiert nix.

...zur Antwort

Kommt drauf an. Bei einer switch ist es zum Beispiel egal. Das ist ein relativ geschlossenes System für das entsprechend entwickelt wird. Bei "offenen" Konsolensystemen könnte es ein Nachteil sein für zukünftige Titel. Da hat man dann Einbußen in der FR oder Auflösung. Hol dir einfach die X Box S. Dann ist alles gut.

...zur Antwort

Da ich als Laie da nix schlimmes erkennen kann, wie wird wohl der 60 jährige Richter entscheiden.....der sich noch weniger mit Haaren von Frauen beschäftigt 🤣

...zur Antwort

Kann der Westen Russland im Ukraine-Konflikt überhaupt noch zur Räson bringen?

Medien berichten:

Putin testet den Westen mit Drohgebärden. Vereint können Europa und die USA ihn von seinen Plänen abhalten: mit entschiedenen Maßnahmen. [...] 2000 Kilometer östlich von Berlin lässt er [Putin] Truppen aufmarschieren [...] Kaum jemanden in Berlin scheint das zu bewegen. [...] Was er [Putin] am Ende tut, hängt auch davon ab, wie [..] Europa und die USA reagieren. Oder eben nicht. [Putin] kalkuliert Kosten, Nutzen und Risiken seines Vorgehens. [...] Was können [..] Europa und die USA tun, damit Putin [...] keinen Angriff riskiert? Entschlossenheit und Geschlossenheit zeigen. Und das breite Instrumentarium von Sanktionsdrohungen bis zur Unterstützung der Ukraine nutzen [...] Die deutsche Reaktion wirkt auf die USA unentschlossen. Joe Biden hat wegen Putins Aufmarsch [...] [der Ukraine] Unterstützung zugesichert, auch Militärhilfe. Darin sehen viele Deutsche eine gefährliche Eskalation. [...] Waffenlieferungen [können] bei der Friedenssicherung helfen. [...] [D]er Westen kann die potenziellen Kosten eines russischen Angriffs erhöhen [...]. Särge Gefallener sind keine Hilfe im Wahljahr.

Bereits in meiner gestrigen Frage zum potentiellen NATO-Beitritt der Ukraine zeichnete sich das Bild ab, dass viele Angst vor einer Eskalation haben. Der zitierte Kommentar sieht es genauso. Auch Putin wird es wohl so sehen. Weil man in Deutschland herumlaviert, kann Putin sich alles herausnehmen.

Wäre es nicht sinnvoll, wenn der Westen Russland entschlossener entgegentritt? Wenn man die Opferzahlen auf russischer Seite in die Höhe treibt, wird sich Putin seinen Angriff zwei Mal überlegen.

...zur Frage
Ja, wir sollten aktiv gegen Russland vorgehen

Russland ist militärisch ein Zwerg.... und Atombomben wird er ja wohl kaum einsetzen. Also keine Furcht vor dem wilden Bärchen aus dem Osten.

...zur Antwort

Der Sinn fehlt?

Ich sehe in allem keinen Sinn mehr. Schule, Freunde, Leben - meine Existenz ist die pure Verschwendung. Zugleich bin ich zu feige, an mir selbst Hand anzulegen. Einmal, bei einem schwachen Versuch, landete ich bloß im Krankenhaus, um nach 2 Tagen entlassen zu werden (das ist schon 1,5 Jahre her) Danach wurde ich beinahe eingewiesen, meine Mutter konnte das gerade noch verhindern. Seitdem mache ich mich ganz gut, in der Schule habe ich sowieso kaum Probleme (momentaner Schnitt: ~1,7), aber meine Motivation sinkt immer mehr, es gibt keinen Lebenswillen, nicht mal einen Überlebenswillen vermute ich mehr. Die Schule lasse ich seit ein paar Wochen absolut schweifen, obwohl ich ein Jahr vor dem Abi stehe, aber ich sehe keinen Sinn in allem. Warum das Abi machen, wenn ich mich kaum dazu bringen kann, morgens aus dem Bett zu stehen? Ich kann mir nicht vorstellen mein Leben lang zu arbeiten, Leistung zu vollbringen, mein Kopf spielt mir Streiche und am liebsten verkrieche ich mich im Bett und schlafe ganz fest ein, für immer, aber es funktioniert nie.

Morgen und übermorgen schreibe ich meine letzten Klausuren vor Ostern, doch obwohl ich das ganze Wochenende frei hatte, habe ich nichts gelernt. Lernzettel habe ich sogar noch gemacht und dann kam die Willensunlust zurück und sie sind unbenutzt und überhaupt verschwendete Zeit. Dabei ist sowieso jede Minute meines Lebens verschwendete Zeit, denn den Großteil sitze ich bloß da und versuche alles um mich herum zu vergessen, oder tauche in irgendwelche kranken Fantasien ein, oder stalke unbedarft Menschen online oder weine einfach nur.

Ich will nichts vom Leben als meine Ruhe, aber die bekomme ich nie.

Ich weiß nicht mehr weiter :/

Notiz: w/17; Wenn euch meine Probleme nerven, antwortet bitte einfach nicht. Danke &

LG

...zur Frage

Es gibt ein Leben nach der Schule. Die Schule ist nur ein winziger unbedeutender Abschnitt. Mach das beste draus und freu dich auf deine Freiheit danach.

...zur Antwort
Hast Recht, weil...

Das hätte man mal im Winter machen sollen. Aber man will es ja immer allen Recht machen und schadet damit dem ganzen Land.

...zur Antwort