Immer erst auf P, und dann erst Motor aus, da der drehende Motor ja die Zahnrad-Schieberei macht, während der Schalthebel ja nur den Befehl dazu gibt. Machst du erst den Motor aus, und stellst erst dann auf P geht das Getriebe gar nicht in die P-Stellung, sondern bleibt in der zuvor vorhandenen Fahrstellung.

...zur Antwort

Nur ein Beispiel: Depressionen, darum oft im Job gefehlt, und gekündigt, zusätzlich viele Schulden aufgehäft, dass auch schon der Vermieter ein Kündigungsschreiben geschickt hat, und keine Chance, das abzuwenden, dazu dann noch Stress mit dem Lebenspartner(in) der/die auch schon weg ist.

Kurz: der Blick auf die Zukunft wird immer düsterer und ist einfach gefühlt total aussichtslos. Also steht der(diejenige vor der Wahl ein Leben auf der Straße oder sich nicht mehr der Qual auszusetzen...

...zur Antwort

Es gibt zum Mac Mini für alle gängigen Monitor-Anschlüsse Adapter. Ich habe zu meinem einen auf VGA, aber ich kann auch dem HDMI-Ausgang an DVI verwenden.

...zur Antwort

Wahrscheinlich gibt es mir dem gleichen Gehäuse auch Geräte mit optischen Laufwerken. Auch ließe sich dies, bzw mittels Adapter auch eine 2. Festplatte nachrüsten.

Wenn der Hersteller das identische gehäuse für verschiedene Modelle nutzen kann, ist das natürlich billiger, als für jedes Modell ein eigenes Gehäuse zu fertigen.

...zur Antwort

Ich würde da eher an den tatsächlichen Bedarf denken, und komme da auf so etwas:

https://www.gearbest.com/cell-phones/pp_009796679412.html?wid=1349303#goodsDetail

Ein wirkliches Schulklassen-Phone, das man auch mal herumwerfen odere schon mal im Klo versenken kann, ohne das was passiert, und dessen Akku um Standby schon mal 3 Wochen oder über 40 Stunden durchgehend Telefonieren oder Musik hören erlaubt, dabei trotzdem alles hat, was man von einem Smartphone erwartet, incl. Trippel-Kamera Dual-SIM + Speicherkarten-Slot für die Bilder und mit 5,5" schon einen gorilla Glass geschützten recht großen Bildschirm mit bringt. Damit ist man dann auch für die Klassen-Wanderung gut bestückt.

Während ein 600 Euro-Teil doch eher ein Neidauslöser ist, der dazu verleitet. das zu klauen oder im Bach zu versenken...

...zur Antwort

Wahrscheinlich ist dein Fußboden nicht wirklich glatt, odass sich dein Schuh hier in Vertiefungen verzahnen kann. Dann hast du es eben nicht mit Haftreibung zu tun, sondern musst die ineinander verzahnten Bauteile dort herausheben.

...zur Antwort

Ich habe hier bewusst keine Auswahl getroffen.

Brund: GNU-Linux ist einfach eine andere Welt. Im Prinzip st der Umstieg sogar größer als zum Mac OS, das, da es auch auf einem Unix-Abkömmling beruht, aber eben ähnlich Windows auf den Endbenutzer ausgelegt ist, hier irgendwie zwischen den beiden liegt…

Zunächst musst du dir klar machen, dass du die in einem (im weiteren einfach nur als Linux bezeichnet) Linux in eine andere Software-Umgebung bewegst. Nahezu alles, was du von Windows als Softewáre verwendest läuft da nicht. Insbesondere ist Linux keine Gaming-Umgebung, da gibt es fast nichts.

Andere Anwendungen, wo es zwar viel gibt, sind in ihrer Bedienung oft in der Denkweise von Computer-Profis geschreieben, und for jemanden, der nicht wie ein Programmierer zu denken gelernt hat oft recht unverständlich. Dafür aber findet man eine riesige Auswahl an Software, die sich rund um Wissenschaft und Forschung dreht, für die es kaum Windows oder Mac-Software gibt, und wenn unbezahlbar ist.

Auch solltest du eben auch viel über die grundlegendebn Funktionen eines Computers wissen, denn du wirst sehr sehr oft deine Befehle nicht einfach mit Mausklicken erledigen können, sondern müsst vieles per Komandozeile in einem Terminalfenster eingeben müssen. Wenn du dich also nicht scheust, dich durch etliche Hilfsforen hindurch zu forschen, um letztlich nur deinen Rechner wirklich zum perfekten (und letztlich perfekteren als unter Windows) zum Laufen zu bekommen, und dann deinen Rechner fast nur für Internet und Office-Tätigkeiten nutzen willst, und vielleicht sogar ein technisches Studium anstrebst, hast du mit Linux ein super stabiles System, das pratisch gegen jede Angriffe abgesichert ist, und einmal nach bestimmt 4 Wochen intensiver beschäftigung mit Systemeinszellungen und endlosen, kryptischen Kommandozeilen, die du oft nur auf englischsprachigen Seiten (und die dann eben in nerdigem Fach-Englisch) durchgekämpft hast, wird dich dein rechner nie in Stich lassen. Aich was die Oberflächen anbelangt, kannst du alles, was dir an Windows nicht gefällt auch hinter dir lassen. DervRechner wird auch zueist deutlich schneller laufen, und das bleibt dann aucgh nach Jahren so.

Aber du hast eben kein Windows...

Wenn du dich jetzt aber für Windows10 entscheidest, bekommst du das noch immer gratis! Microsoft ist einfach derart an einem hohen Marktanteil interessiert, und damit eben die Möglichkeit Gewinne über Anwendungen zu erzielen sich sichern kann, geben sie das Update auf Windows7, 8 und 8,.1 noch immer ungefragt kostenlos ab. Der angegebene Kaufpreis ist eingentlicgh nur, wie diese angebloichen Originalpreise, wenn ein Möbelhaus mit 80% Preisnachlass wirbt.

Es geht noch immer so:

  1. von Software, die du wieder installieren möchtest, die Seriennummern sichern, Hast du die Originale nicht meht geduckt, gibt es Software, die das aus dem Rechner auslesen kann. Ebenso notiere dir alle Passworte
  2. Lade die von Microsort das "Media Creation Tool" herunter und erstelle dir damit einen Windows10-Datenträger. (Stick oder DVD, je nach Austattung deines Rechners, zumeist ist USB-Stick die beste Versuion). Kopiere auch alle deine eigenen Daten auf externe Datenträger (das müsstest du bei einem Linux-Umstieg ja ohnehin auch)
  3. Starte den Rechner mit diesem Setup-Datenträger und starte das Setup (irgendwann musst du dazu irgend eine Taste drücken, damit das Setup startet, Eventuell sind Bios-Einstellungen (Startreihenfolge) nötig.
  4. Windows fragt ob du updaten willst, odere benutzerdefiniert das Setup ausführen möchtest, wähle dies.
  5. Du wirst jetzt gefragt, auf welche Festplatte du das instellieren willst, lösche hier (mit ausnahme einer reinen Datenplatte) alle partitionen der 1. Festplatte, und wähle anschließend den dann nicht zugeordneten Speicherplatz.
  6. Wenn Windows dich jetzt nach einer Seriennummer fragt, wähle "ich habe keine" und klicke weiter.
  7. Ist das Setup fertig, sollte der Rechner Internet-Zugang haben. Das Setup untersucht sen Rechner, installiert die richtigen Treiber und liest die Hardware-ID aus, diese wird in der Microsoft-Datenbank gesucht, und hast du ein aktiviertes Windows7 oder neueres auf dieser Hardware-ID registriert gehabt, erzeugt Microsoft eine digitale Lizenz und spielt den Lizenzschlüssel auf deinen Rechner auf, und aktiviert. Du bekommst also eine dauerhafte Windows10-Lizenz ohne einen Cent (außer vielleicht dem USB-Stick) zahlen zu müssen. Und verschrottest du irgendwann deinen Rechner, kannst du die sogar auf deinen neuen Rechner dannn übertragen.

Und nach nun 6 großen Updates, die praktisch jedesmal in neues Win10 sind, finde ich heute keinen Grund, auf ein älteres Windows zurückzukehren.

...zur Antwort

Wie bitte soll das funktionieren? Doppelte Staatsbügerschaft von 2 Staaten die um den gleichen Raum konkurieren?

Entweder man sieht sich als Reichsbürger, dann kann man die BRD aber nicht anerkennen, oder man akzeptiert das der legale Staat auf dem nach Kriegsverlusten verbliebenen Rest des untergegangenen Deutschen Reichs jetzt Bundesrepublik Deutschland heißt und man kann sich dann nicht ein fortbestehendes Deutsches Reich in irgendwelchen Vorkriegsgrenzen einbilden.

...zur Antwort

Grundsätzlich ist das sogar gut. Lithium-Polimer-akkus leben am längsten, je flacher die Ladung und Entladung durchgeführt wird, also je erniger man an volle Entladung heran man den nutzt, und je weniger er richtunf volle Ladung geladen wird. Die noch immer gern verbreitete Regel, Akkus immer möglichst voll zu entladen, bevor man sie wieder lädt galt für NiCd-Akkus.

Wenn du also das Ladegerät immer mal zwischendurch anschließt, also so um die 40% und dann auch nur bis ca 70 - 80% hoch lädst, wirst du lange deinen Akku nutzen können.

...zur Antwort

Die Dübel (für eine massive Decke) hast du, wie du sagst liegen, dies sind zusätzliche Hohlraum-Spreizdübel, für den fall, das du eine abgehängte Decke hast, die hinter einer dünnden Deckenplatte (z.B. Rigips, Spanplatte oder diese Kasenntendecken-Platten) wo normale Dübel einfach keinen Halt finden würden dann eingesetzt werden können.

Der Hersteller hat eben an alle Möglichkeiten gedacht.

...zur Antwort

Jetzt noch mal, was willst du wissen?

Du hast den Bruttopreis und willst dem Nettopreis:

Bruttopreis / 1.19 = Nettopreis

Du hast den Nettopreis und willst die Mehrwertsteuer berechnen:

Nettopreis mal 0,19 = Steuersatz

und du hast den Nettopreis, und willst den Bruttopreis wissen

Nettopreis mal 1,19 = Bruttopreis

...zur Antwort

Wo sollte das Programm die Daten her bekommen? Vor 2 Jahren entgültig gelöscht, da sind die Speicherzellen schon x mal mit anderen Daten überschrieben.

Das wäre so, als fragst du: Ich habe hier ein Blatt Recyklingpapier, Gibt es ein Programm, das den Text da auskiest, der da drauf stand, als diese Papiermasse das erste mal Papier wurde...

...zur Antwort

Ein Tip zum Lauch: Schneide den in wirklich dünne S cheiben, also quer zu diesem faserigen, dann kaust du nicht auf Haare. Bei der Paprika: Im Ofen anrösten, dann lässt sich die Zähe Haut einfach abziehen. Tomaten kurz in kochendes Wasser und dann in Eiswasser abschrecken, dann geht die Haut auch ganz einfach ab.

Und wenn du Zwiebeln in etwas Fett anschwitzt, bis sie richtig glasig werden, lösen sich die beim Kochen fast komplett auf, und sind ein prima Gewürz für viele andere Genüsegerichte.

Lecker sind jetzt auch Rüben-und Kürbisgerichte.

...zur Antwort

Nein, nicht ganz. Wenn du kündigst, hast du ja noch eine Kündigungsfrist. In dieser Zeit - und erst nach Kündigung bekommst du einen "Authcode" und nur mit diesem kannst du dich bei einem anderen Hoster anmelden und deine Domain dort hin übernehmen. So lange du noch nicht gekündigt hast, ist die ja bei Jimdoi blockiert und kann bei einem anderen Hoster nicht übernommen werden. Also erst kündigen, und dann auch sofort tätig werden, und eben nicht warten, bis dann die Domain frei gegeben, und wohl möglich von do einem Domainhöker eingefangen wurde.

...zur Antwort

Das ist doch mega einfach!

Die größt mögliche Kugel ist doch eine, deren Durchmesser genau einer Würfel-Kantenlänge entspricht. Alles was größer wäre, hätte Abplattungen, also ist der Abfall Würfelvolumen - Kugel

Kugelvolumen: V=4/3⋅π

und der die Kugel umfassende Würfel V= 2r³

Wenn du jetzt r = 5cm einsetzt (z.B.) würde dein Würfel 1000cm³ werden, und das wären dann 100% Ziehst du davon die errechnete Kugel mit 10cm Durchmesser ab, brauchst du nur noch dieses Restvolumen durch 10 zu teilen, und du hast den gesuchten Prozentsatz.

...zur Antwort

das klingt, als hätte man dir einen Rückläufer als neu geliefert.

...zur Antwort