wie kann man nichts mehr fühlen?

4 Antworten

Autosuggestion. Rede dir das selber immer wieder ein und versuch deine Gefühle komplett zu kontrollieren.

Gefühle werden durch unsere Einstellungen beeinflusst, aber sie zu unterdrücken funktioniert nicht. sie drängen immer irgenwie in unser Leben, gearde wenn wirdas nicht wollen. So funktioniert Gefühe kontrollieren bestimmt nicht. du musst sie schon annehmen und akzeptieren!

0
@Barney123

Was ist mit Meditation? Da lernen Leute ihre Gefühle zu kontrollieren.

0
@AlexaSc47

ja, man kann Gefühle kontrollieren. Aber sie unterdrücken geht eben nicht. Das ist eine Wahnvorstellung

1
@Barney123

Jder vernünftige Erwachsene Mensch hat seine Gefühle unter Kontrolle

0
@AlexaSc47

Gefühle unterdrücken macht keinen Sinn. Ja, das geht, aber das ist krank und die Gefühle finden immer einen Weg, sich auszudrücken. Aber dann auf ungewünschte Art.

Gefühle verändern sich mit der Einstellung. Und dadurch lassen sich Gefühle steuern und Beherrschen. Sie zu unterdrücken ist keine gute Idee, das macht man auch nicht bei der Meditation

LG

0
@Barney123

Es gibt Leute, die sind von Natur aus "gefühlloser" als andere. Wie sind die so geworden? Als Kinder haben alle intensive Emotionen.

Ich denke schon, dass das gesund bleiben kann und machbar ist.

1
@AlexaSc47

Das ist erziehungssache. Zum Einen läuft unsere spezifische Erziehung, besonders bei Männern, darauf hinaus, die Emotionen nicht wahrzunehmen, was besonders die Frauen beklagen, zum anderen lernen die Kinder nicht mit ihren Emotionen umzugehen und siese zu steuern, weil es zu viele Leute gibt, die das Märchen in die Welt setzen, dass gerade die Emotionen echt sind und die absolute Wahrheit sind. Sind sie nicht, die Werbung setzt Milliarden um, weil gerade die Emotionen so leicht manipulierbar sind.

Gefühllos geht übrigens nicht. Die Gefühle sind immer da, auch wenn sie nicht bewusst wahrgenommen werden. Beschftige Dich einmal mit dem psychologischen Abwehrmaechnismus. Da geht es immer darum, die eigenen Emotionen nicht wahrzunehmen. Da sind sie trotzdem. Das einzige was es tatsächlich gibt, sind Psychopathen. Bei denen sind die Spiegelneuronen in der Amygdala inaktiv. Da geht es dann rein um die Empathie. Gefühle haben die trotzdem. Sogar sehr intensive. Äußert sich in ihrem Narzissmus, und den damit sehr leicht verletzbaren Selbstwertgefühlen.

Wenn Du Dir die Abwehrmechnismen anschaust, das sind alles Krankheitssymptome, da ist nichts mit "gesund"

LG

0

Bei Depressionen ist das häufig der Fall. Und du willst das ganz sicher nicht.

Ich weiß, Depression ist ein Selbstschutzmechanismus der Psyche, damit sie nicht komplett zerbröckelt. Aber ich kann nicht einfach mit den Fingern schnipsen und zack bin ich Depressiv.

0
@JustSayNo

Sei nicht so respektlos denjenigen gegenüber, die wirklich darunter leiden.

2
@JustSayNo

Als leere Hülle hat man früher oder später keinen Lebenswillen mehr. Ist das ein Vorteil?

1
@Noeru

Ich habe vor solchen Leuten Respekt mehr als genug, nur will ich halt nichts mehr fühlen, genau wie die.

0

Wenn du ohne Gefühle wärst,hättest du keine Schranken. Das du ohne sein willst Ist bereits eine Regung.

Wo willst du ohne Gefühle leben ?Dein Gehirn zeigt dir das du reagierst.
Gefühle hast du. Es ist nur eine Frage ob du diesen Wunsch als Phantasie bewahrst, oder ob du aufgrund eines nicht erreichten Zieles in einer Art starre bist oder bleibst oder bleiben möchtest.

Eine Kombination von Gefühl und Verstand ist für uns Menschen wichtig.
Vielleicht trägst du fremdes Gefühl in dir was dich verletzt oder verletzte,dann kannst du durch eine Bereitschaft an eine Therapie da raus.

Also ich habe meine Gefühle in den Griff bekommen und wollte nichts mehr fühlen und jetzt fühle ich halt nichts mehr,aber ich kann nicht erklären wie ich meine Gefühle in dem Griff bekommen habe,das Problem ist das viele Frauen/Männer/Kinder oder auch Teenager was auch immer allgemein von den Menschen meine ich halt,das sie z.B. gemobbt werden oder sehr oft hart beleidgt werden und die Eltern oder jemand aus der Familie da mit reingezogen wird in die Beleidigung obwohl sie ja nichts getan haben oder auch wegen der Hautfarbe-dem Haar-aus welchem Land man kommt-wie die Augenfarbe ist-was man trägt-was du tust-wen du liebst, ich meine du darfst doch wo du selbst sein oder andere verbieten es dir manchen zwar nicht aber es sind immer die meisten die es dir verbieten du selbst zu sein weil sie ist nicht wollen dass du so bist aber du musst dich dann nicht für andere verändern aber die meisten checken ist nicht wie z.b. bei der hautfarbe schwarz eher gesagt braun wird man dafür als etwas anderes bezeichnet, obwohl sie auch nur Menschen sind genauso wie die weißen-sie werden missverstanden oder auch was immer man denkt nur,weil sie eine andere hautfarbe haben als die anderen. (damit meine ich halt die weißen nichts gegen euch,aber ich meine die schwarzen haben doch nichts falsch gemacht, sie sind doch nur sie selbst)Aber was mich so wirklich richtig stört ist halt auch,dass viele weiße Menschen die schwarzen immer nur schlecht sehen obwohl die weißen auch ganz viele Fehler machen und das sind eigentlich die meisten die Fehler machen, halt die weiß noch nicht immer die meisten Fehler .(ich bin so mittel bei der hautfarbe, so braun-weiß keine Ahnung, und ich habe eine eigene Meinung und so also ist mir egal was ihr zu mir sagt)Aber naja das ist erstmal egal, okay also manche haben auch seine viel Stress mit der Familie oder sowas, und manche haben auch etwas Schlimmes was ihn in der Vergangenheit passiert ist weil ich wie wurden sie geschlagen oder so manche schreib nicht so hart an das dahin ich einfach dadurch komplett zerstört wird dass du nicht mehr an dich selbst glaubst oder so, bei mir ist es halt so oder so einfach passiert ist und ich dadurch einfach nicht mehr weiß wer ich bin oder warum ich lebe, ich ritze mich-ich wurde gemobbt-ich bin das meistgehasste sternzeichen also Skorpion-ich werde verurteilt nur weil ich anders bin als die anderen-ich wurde immer richtig heftig angeschrieben,und das auch noch von eigentlich meiner besten Freundin, sie hat zugesagt mein geistiges ich kaputt gemacht-ich war immer das Opfer, weil ich so hässlich war anscheinend aber mir war das eigentlich egal-und ich wurde geschlagen-er sagt mir immer dass mich lieben oder mögen, und am Ende sind sie immer die die mich am meisten verletzen-Es heißt man hat nur ein Leben und soll alles machen was man will, aber warum wird das dann einem verboten,das versteh ich einfach nicht-Man kann seine Schwächen und Fehler auch zu seiner Waffe machen,das habe ich schon längst, bitte denk jetzt nicht falsch über mich oder so es ist halt einfach meine Meinung, wenn ich und bis hierhin gelesen hat bitte fragen wieso es so viel ist aber es ist eigentlich wichtig-aber wir haben ja auch alle Schwächen und Stärken oder irgendetwas Schlimmes jeder hat eine schlimme Seite in eine gute sag ich es halt einfach Mal so-ich habe sehr oft geweint, und tue es jetzt immer noch, aber das einzigste Problem ist ich werde immer noch beleidigt, ja ich weiß ich habe keine Gefühle mehr ich fühle nichts mehr, aber trotzdem weine ich immer noch, ich weiß auch selber dass ich tief in meinem Inneren immer noch Gefühle habe, aber ich habe eine seelische Wunde die man nur durch Liebe heilen kann, ich bin gerade eben in einer Beziehung, ich habe meiner Partnerin natürlich aber auch gesagt dass ich im Moment nichts fühle also ich weiß dass ich sie liebe aber ich spüre im Moment gar keine mehr aber sie hat gesagt sie bleib protzt mit mir zusammen den sie weiß dass wir uns beide lieben also ja ich kann dir wirklich leider nicht sagen warum ich nichts mehr fühle es ist halt einfach so dass ich mein Leben scheiße finde dass ich mich ritze und alles was ich schon gesagt habe da drinnen🥺✋🖤

0

Leute die das von Geburt an können, haben meist schwerwiegende psychische Probleme und sind sozial nicht kompatibel.

Leute die gelernt haben ihre Gefühle an- und auszuschalten, lernen dies meist in einer sehr harten Schule, schwerer Missbrauch und ähnliches. Insofern glaub mir, das willst du nicht. Denn egal, was du gerade durch machst, wenn du dir noch wünscht nichts zu fühlen bist du noch lange nicht bei den psychischen Qualen die diesen Schutzmechanismus auslösen oder gar zu trainieren.

Und zuletzt gibt es noch Krankheiten wie Depression, die einen Menschen sehr taub machen kann. Aber da fühlt man nichts mehr, keine Freude, keine Trauer, keine Zuneigung, keine Motivation. Man ist richtig apatisch. Auch nicht schön.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

vielen Dank für diesen Kommentar. Ich mache gerade eine Traumatherapie und bin dabei einiges aufzuarbeiten. Es hat mich gerade wie ein Pfeil getroffen als ich das gelesen hab mit dem Gefühle ein- und ausschalten. Das ist für mich völlig normal und mir war das davor überhaupt nicht bewusst..

1

Was möchtest Du wissen?