Wie kann ich meine Fahrradkette straffen?

6 Antworten

so eine kette besteht ja aus mehreren gleidern. du kannst auch einfach ein glid entfernen, und die kette dann wieder "zusammenschrauben", damit sie enger ist.

Null Ahnung!

0
@syncopcgda

ich habe keine ahnung, weil ich dem fragesteller erkläre, was mein vater immer macht, damit die kette nicht mehr schleift?

wenn du das nicht kannst, glieder aus der kette nehmen, und die kette dann wieder zum ganzen machen, tut es mir leid. aber es ist durchaus möglich, also informiere dich erst, bevor du dich über antworten anderer beschwerst - viele wege führen nach rom ;-)

0
@NeSpi

Wenn ich schon "Zusammenschrauben" lese, weiß ich alles. dazu kommt noch Schleifen der Kette. Einfach Unsinn.

0
@syncopcgda

Habe ich extra in Anführungszeichen gesetzt, weil mir auf die schnelle kein besserer ausdruck

0
@syncopcgda

Das habe ich extra in Anführungszeichen gesetzt, weil mir auf die schnelle kein besserer ausdruck eingefallen ist, aber der/die fragensteller/in wusste doch bestimmt, was ich meine, und darum geht es hier ;-)

0
@NeSpi

Ich wollte dir nicht direkt an den Karren fahren, aber wenn man technische Fragen beantwortet, sollte man auch die technischen Begriffe kennen ;).

0

Entweder, wie schon gesagt, ein Kettenglied entfernen, oder die Schraube am Hinterrad lösen, dann kannst du es in seiner Fassung nach hinten schieben (die Schraube sitzt nicht in einem runden Loch, sondern in einer Art "Schlitz"), dann natürlich wieder festschrauben (das reicht aber vielleicht nicht mehr, wenn die Kette schon sehr locker sitzt).

Hallo, Tschij, ich lach mich kaputt, wenn ich Dir jetzt erkläre, wie ich vor 60 Jahren meine Fahrradkette stramm gestellt habe. Wir hatten ja auch noch das Problem, dass der Reifen nirgendwo an den Rahmen schleifen durfte. Das wurde durch die beiden Schrauben, die das Hinterrad feststellen, durchgeführt. Wenn der Abstand überall gleich war, wurden die Schrauben beide seitlich gleichmässig fest angezogen. Um die Kette stramm zu bekommen bzw. stramm zu halten, war an der Seite, wo die Kette lief, hinten eine Schraube, die beim Anziehen das Hinterrad nach hinten zog. Eine Haltung war in der Nabe befestigt und bewirkte beim Anziehen, dass das Rad nach hinten kam und dadurch die Kette fester, aber nicht zu stramm wurde. Ein wenig Spiel mußte sie immer behalten. Die Feststellschrauben für das Hinterrad können auf Dauer allein nicht die Kette stramm halten und dazu gehört die soeben beschriebene Stellschraube. Ich wundere mich, dass ich kein Schlosser geworden bin, denn früher hatten wir immer an den Fahrrädern zu arbeiten, ähnlich so, wie die Jungs jetzt an den Mopeds montieren.

Die Dinger, von denen du redest ,heißen Kettenspanner.;) Aber die Muttern auf der Achse können sehr wohl das Rad dauerhaft in der richtigen Position halten, wenn sie richtig angezogen sind. Die Kettenspanner dienen eher als Einstellhilfe.

0

Sollten an sich zwei große Muttern sein, die kannst du lösen, dann lockert sich das Hinterrad. Pass nur auf, dass die Gangschaltung danach wieder richtig sitzt, die hängt auch mit an Muttern.

Falls die Kette viel zu lang ist, kann man sich diese kürzen. Das aber nur mir dem passenden Werkzeug und nur mit der Fachkenntnis.

Wenn du generell wenig Ahnung hast, dann lass es von einem Fachmann machen. Denn wenn das Hinterrad zu locker oder schief festgemacht wird, ruinierst du dir dein Rad

Nimm doch einfach ein Kettenglied raus

Was möchtest Du wissen?