Fahrradkette springt andauernd raus?

8 Antworten

Entweder ist das Schaltseil falsch gelegt (oben am Rahmen statt unten oder umgekehrt) oder das Hinterrad muss weiter nach hinten (und darauf die Hinterradnabenbremse und das Getriebe justiert werden).

Ich würde mal die Kettenspannung richtig einstellen, das es nur bei deiner Tochter passiert würde ich darauf schieben das sie einfach anders und ie Pedale tritt als ihr.

Vielleicht auch einfach nach 10 Jahren mal schauen ob man nicht ne neue Kette nimmt und nicht ggf, die Ritzen etwas abgenutzt sind.

Wie stellt man eigentlich die Kettenspannung bei einer Kettenschaltung ein? Gibt es verschieden starke Federn für die Schaltwerke zu kaufen?

0
@RedPanther

Wer sagt denn das es hier eine Kettenschaltung gibt? Und selbst wenn kann die Feder einfach durch sein.

0
@Fidreliasis

Der Hinweis des Fragestellers, dass die Kette eben nicht beim Schalten abspringt sondern zwischendurch, wäre bei einer Nabenschaltung ziemlich sinnlos.

0

Passiert es vielleicht beim rückwärts treten? Dann wäre es ein Zeichen für eine nicht 100% sauber eingestellte Schaltung.

Andere Überlegung wäre, dass deine Tochter andere Schaltkombinationen nutzt. Beispielsweise auch die "verbotenen" bzw. "über kreuz", so wie klein-klein oder groß-groß.

Wenn deine Tochter zu den "jungen Wilden" gehört, die man kaum gebremst bekommt, kann es auch daran liegen, dass sie mit mehr Kraft in die Pedale tritt und sich Verschleiß bei Oma & Mutter mit geringerer Kraft noch nicht bemerkbar machen, bei deiner Tochter aber schon.

Die Ketteb sind nicht ausreichend gespannt.

Das Verhalten durch verschiedene Personen ergibt sich daraus, dass jede Person ihren eigen Stil hat, wie sie sich auf dem Fahrrad bewegt und wie sie in die Pedale tritt.

Die daraus resultierenden Schwingungen begünstigen das Herausspringen oder wirken ihm entgegen, solange die Kette nicht extrem locker ist (dann ists egal wer fährt).

Habe da bei meinen Fahrrädern schon selbst beobachtet. Teilweise konnte ich das Herausspringen durch richtiges Timing beim Treten in die Pedale gezielt erzwingen.

Also einfach ketten etwas spannen und das Problem dürfte sich erledigt haben.

Würde mir zunächst mal die Zahnräder ansehen, ob die vielleicht schon so ausgelutscht sind, dass die Kette bei stärkerem Tritt in die Pedale rausspringt.

Dann auch die Position der Kettenführung: steht der Schlitten mit den Umlenkrollen (bei Kettenschaltung) genau über dem jeweiligen Zahnrad des gewählten Gangs? Sonst ggf. die Schaltung (Bowdenzug) nachstellen.

Das wäre schon mal ein Anfang ...

Was möchtest Du wissen?