Das kommt auf den Fahrer und die Strecke an...

Eine alte Oma ist langsamer. Wobei sie eine 50 km lange Strecke wahrscheinlich dann doch schneller schafft, weil der Fahrer des E-Rollers zwischendurch eine Steckdose braucht.

Ein junger Mensch, der seinen Körper in einem gesunden Zustand erhält, wird auf gerader Strecke dauerhaft das gleiche Tempo fahren können. Sobald der Weg nicht mehr asphaltiert ist, hat der E-Roller Schwierigkeiten und der Radfahrer ist deutlich im Vorteil.

Ein Hobby-Radsportler ist schneller, solange es nicht drum geht sich ohne Rücksicht auf Verluste durch die Fußgängerzone zu schlängeln.

...zur Antwort
Schlafsack Trekking MT900 0 °C Daunen

Von den Produktdaten her gar nicht mal verkehrt. Wenn die Menge an Daunenfüllung und deren Qualität den Angaben widerspricht, ist der Temperaturbereich absolut glaubwürdig. Ob das zum eigenen Wärmeempfinden passt und welche Größe man braucht, ist dann natürlich sehr individuell. Ich suche noch nach dem Haken, zu dem Preis muss es einen geben. Wenn nicht, schlag zu ;)

Dass ein Daunenschlafsack nicht nass werden und nicht x Tage lang im Kompressionssack gelagert werden darf, ist dir klar?

Luftmatratze Bergtrekking MT500

Die wäre mir zu schwer und das Packmaß zu groß für den R-Wert und die geringe Dicke. Von längs angeordneten Luftkammern habe ich bisher auch nur schlechtes gehört. Wenn du mit diesen Punkten kein Problem hast, ist es ein guter Preis.

Msr Elixir 1
Trek MT900 1 Person

Setze dich auf jeden Fall mal selbst rein und schaue, ob die Größe passt - auch, ob die Isomatte überhaupt rein passt! Die Innenmaße aus dem Prospekt sind die, die man bekommt wenn man den Zollstock mit Kraft innen gegen die Innenwand drückt. Ich bin jetzt mit 1,88 m kein Riese und habe kein einziges 1-Personen-Zelt gesehen, in dem ich unfallfrei hätte schlafen können. Bedenke, dass du mit dem Daunenschlafsack nicht das Innenzelt berühren solltest, wenn es mal nass ist (morgendlicher Kondens!).

Fürs Wildcampen wäre mir die Farbe bei beiden zu auffällig. Mein Zelt ist dunkelgrün. Mit diesem bin ich als 1-Personen-Zelt absolut zufrieden, allerdings war es vor zwei Jahren noch 50 € günstiger.

...zur Antwort

Naja, je nachdem was jetzt das Problem der Nabe ist und ob man etwas technisches Verständnis mitbringt, geht das schon selbst zu machen. Im einfachsten Fall ist es einfach nur ein Konuslager, das neu eingestellt werden möchte.

Soll ich mir die Nadel usw einfach selbst bestellen und das selbst reparieren? Ist das schwer?

Die Nabe als Ganzes zu wechseln, bedeutet das Laufrad neu einzuspeichen und zu zentrieren. Das ist einmal eine Arbeit, die ein ziemlich gutes Verständnis von der Materie und ein gutes Maß an Geduld erfordert... und zweitens braucht man dafür einen Zentrierständer, der ganz schön ins Geld geht.

Das ist keine Option für jemanden, der noch Fragen auf GF stellen muss.

Zumal der Kauf eines kompletten Laufrades in der Regel günstiger kommt und schneller geht.

...zur Antwort

In der Höhe, in der du mit Drohnen fliegen darfst, wird die grundsätzliche Erreichbarkeit nicht das Problem sein.

Sondern das Problem wird eher sein, dass Funkmasten nicht explizit nach oben senden, d.h. es oft direkt über Funkmasten gar kein Netz gibt.

Deine Drohne müsste also auch bei bester Netzabdeckung damit klarkommen, dass zwischendurch auch mal keine Datenverbindung besteht.

...zur Antwort
Aber wenn man mal verallgemeinert, was hat ein LF, was ein HLF nicht hat?

Mehr Wasser. Bei den 10ern sind es nur 200 l mehr, aber beim LF20 sieht die Norm 2000 l vor gegenüber 1600 l beim HLF20.

Wasser ist verdammt schwer, wenn man das mal mit anderen Ausrüstungsgegenständen vergleicht... 400 kg klingen bei einem 16-Tonner erstmal nicht viel, aber wenn ich mir mal so überlege dass Schere, Spreizer, 3 Zylinder, Hydraulikaggregat und -Schläuche zusammen keine 200 kg wiegen...

Des Weiteren ist eine PFPN samt Zubehör normseitig bei LF als Option vorgesehen, bei HLF nicht.

Des Weiteren ist es es ja auch nicht unmöglich, dass der Normenausschuss nicht ganz genau nachgerechnet hat, wie schwer ein Fahrzeug in Normausstattung mindestens wird und wie viel Gewichtsreserve dann noch bleibt. Sprich, dass von Anfang an niemand darüber nachgedacht hat, ob ein LF20 nun gleich schwer ist wie ein HLF20.

Insgesamt bin ich der Meinung, dass das LF20 nur für die Leute konzipiert wurde, die unbedingt einen Ersatz für das TLF 16/25 haben "mussten". Zum Glück hat man wenigstens den Unfug mit der Staffelbesatzung bleiben lassen.

...zur Antwort
Ja wahrscheinlich

Es wird eine Zeit geben (müssen), in der das Fliegen für viele unerschwinglich ist.

Auch bei der Trägheit, mit der die Regierungen der Welt mit dem Klimawandel umgeht, wird man in den nächsten 10 Jahren merken, dass die Steuerbefreiung von Kerosin nicht mehr tragbar ist, sondern der Flugverkehr die gleichen Abgaben bezahlen muss wie der Straßenverkehr. Dann werden sich die Preise für Flugtickets womöglich sehr schlagartig verdoppeln. Was natürlich heißt, dass diejenigen, die sich bisher ihre Flugreisen nur relativ knapp leisten konnten, sich dann keine Flugreise mehr leisten können.

Das heißt aber tatsächlich nicht, dass es sofort weniger Angebot gibt. Die Flugzeuge sind ja vorhanden und werden dementsprechend auch geflogen! Also man wird auf jeden Fall noch vernünftig reisen können. Nur wird man sich den Flug nach Thailand vielleicht nicht jedes Jahr leisten können und eine Weile drauf sparen müssen.

Diese Phase kann relativ kurz sein, ggf. nur 10-15 Jahre. Bei entsprechendem politischen und wirtschaftlichen Willen können bis dahin Flugzeuge mit Wasserstoff-Antrieb in Serienproduktion sein und mit Solarstrom erzeugter Wasserstoff aus den Wüstenstaaten zu günstigen Konditionen genutzt werden. Dann werden die Ticketkosten wieder deutlich sinken.

By the way: Ich empfinde es auch als vernünftige Reise, mit dem Fahrrad in die Bahn zu steigen und dann die Alpen zu überqueren. Da kommt man ebenfalls an Orte, die die meisten Menschen nie erleben.

...zur Antwort

Naja... wenn schulterlange Haare Feuer fangen können, ist normalerweise auch das Gesicht viel zu nahe am Feuer dran.

Ja, grundsätzlich dürfen natürlich keine Haare runterhängen, wenn man feuerwehrtechnische Arbeiten verrichtet. Und dass die Haare unter Atemschutz vollständig von der Flammschutzhaube verdeckt sein müssen, ist auch klar.

Aber ich sage jetzt mal, wenn die Haare nicht länger sind als der Nackenschutz des Helms, kann man die Kirche auch im Dorf lassen. Wir machen bekanntermaßen auch noch was anderes, als unter Atemschutz durch Brandwohnungen zu krabbeln. Bei meinen letzten 10 Einsätzen gab es kein Feuer.

...zur Antwort

Der Rettungssanitäter bringt dir überhaupt nichts, wenn du in die Pflege möchtest. Es mag allerhöchstens sein, dass man dir dann den Erste-Hilfe-Kurs in der Pflegeausbildung erlässt. Ansonsten hast du nur Geld und Zeit verbrannt.

Insgesamt ist die RS-Qualifikation relativ stressig, weil in kurzer Zeit sehr viel Lerninhalt gepaukt wird und die Lernkurve in den Praktika extrem steil ist. Aber es sind eben nur drei Monate, danach ist man eine angelernte Hilfskraft und die eigentliche Arbeit wird man im Grunde erst dann lernen, wenn man (unter der Voraussetzung eines passenden Führerscheins) endlich in der Rettung fährt und tagtäglich sein persönliches "WTF" erlebt. Und selbst nach 10 Jahren im Rettungsdienst hat der Rettungssanitäter eigentlich keine Ahnung, wie die Pflegearbeit in Kliniken und Heimen eigentlich aussieht.

Was sind so für Unterschiede?

Andersrum: Wenn du sehr genau schaust, wirst du vielleicht 1-2 Gemeinsamkeiten finden.

Allein schon der Unterschied zwischen einer Qualifikation und einer Berufsausbildung ist an vielen Punkten im Leben sehr wichtig.

...zur Antwort

Wenn keine sichere Landung in Frankfurt möglich ist, wird ein anderer Flughafen angesteuert und dort gelandet. Es wird bei jedem Flug, auch wenn es keine bedenkliche Wettervorhersage gibt, ein Ausweichflughafen und ausreichend Spirt bis dorthin eingeplant! In dem Fall bekommst du dann eben ein Bahnticket o.ä. für den Weg nach Frankfurt.

Es gibt klar festgelegte Grenzwerte bei Wind, Windböen, Sichtweite usw., bis zu welchem Wetter die Piloten eine Landung versuchen dürfen und wann sie auf jeden Fall abdrehen müssen. Diese Grenzwerte liegen deutlich unter dem, was das Flugzeug vertragen könnte.

Wenn schon vor dem Start klar ist, dass das Wetter am Zielflughafen keine Landung erlauben wird, wird die Airline dich vielleicht schon ab Prag auf einem anderen Weg ans Ziel befördern, zum Beispiel per Bahn.

...zur Antwort
Ja

Niemals ohne. Hab schon zu oft Helme bei Stürzen zerstört und darüber nachgedacht, dass das andernfalls mein Schädel gewesen wäre.

Hab auch genug andere Menschen gesehen, deren Leben mit durch den Helm gerettet wurde. Beziehungsweise Menschen, die ohne Helm waren und Verletzungen erlitten, die ich niemals erleiden will.

Manche Bilder prägen einen halt.

Aber ja, ich verstehe dass jemand, der noch nie jemanden mit großem Loch im Schädel in den Hubschrauber geschoben und für sein Überleben gebetet hat, gedanklich in einer anderen Welt lebt.

...zur Antwort

Das kommt sehr darauf an... 15 km können so aussehen und auch Oma schafft sie in 1 h... aber auch so, dass Leistungssportler zwei Stunden lang am Anschlag schuften müssen.

Mehr Sinn macht es, nach der Zeit zu gehen: Ein durchschnittlich schwerer, untrainierter Erwachsener setzt bei mittelmäßig intensivem Sport ca. 400-500 kcal pro Stunde um.

Ob man pro Stunde nun 5 km schafft oder 25 km, ist eigentlich wurscht - entscheidend ist, wie hart man schuftet und wie viel Zeit man damit verbringt.

(Ja, wenn man immer die gleichen 15 km fährt und durch eine besser werdende Fitness immer weniger Zeit dafür braucht, sinkt der Energieumsatz!)

Deshalb bringt es auch mehr Kalorienverbrauch, wenn man lieber ein Bisschen langsamer fährt, dafür aber doppelt so lange. Genau deshalb wird das Fahrradfahren zum Abnehmen empfohlen: Man kann damit sehr viele Stunden verbringen.

...zur Antwort

Es hat so seinen Grund, wenn ein Job gut bezahlt wird: Es gibt einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften.

Wenn es einen Überschuss an qualifizierten Kräften gibt, brauchen Arbeitgeber keine Anreize mit hohen Gehältern zu setzen - der Bewerber ist froh, wenn er eine schlecht bezahlte Stelle bekommt.

Angebot und Nachfrage!

Jetzt überlege dir, ob es bei einem leichten Studium eher viele oder eher wenige Absolventen gibt.

Weil ich eigentlich keine Lust auf die Prüfungsphase im Sommer habe

Du, ich hab auch keine Lust, mein Klo zu putzen. Wenn ich ein sauberes Klo in meiner Wohnung wünsche, habe ich aber keine andere Wahl als es regelmäßig zu putzen.

Es gibt nichts auf der Welt gratis. Wer keine Prüfungen besteht, der hat halt auch keinen Beweis, dass er was kann. Also kann er im Zweifelsfall mal nichts. Dann kann man ihn nur als Hilfkraft zum Mindestlohn einstellen.

Akzeptiere die Prüfungen als notwendiges Übel. Du hast mehr als drei Semester geschafft, das ist ein Drittel vom Master! Wirf das nicht weg.

Oder sollte ich einfach auf eine Privatuni gehen und für meinen Abschluss zahlen?

Ich weiß nicht, wie es im technischen Bereich ist. Aber bei mir im biochemischen Bereich merkt man verdammt schnell, ob jemand nur tolle Noten hat oder ob er auch was kann. Da wäre ein geschenkter Abschluss von einer Privatuni ziemlich wenig wert.

...zur Antwort
Contra ich hab eine bessere Idee

Ich schließe mich HappyMe1984 an:

Das ganze Thema wäre vom Tisch, wenn man nicht schon am ersten Krankheitstag eine AU bräuchte. Also einfach das Gesetz so ändern, dass Arbeitgeber erst am 3. Krankheitstag eine AU fordern dürfen.

Es ist absolut klar, dass sich Frauen mit Menstruationsbeschweren nicht zur Arbeit schleppen sollen. Sie sind aus gesundheitlichen Gründen arbeitsunfähig. Klassischer Fall für eine Krankmeldung, auch wenn Menstruation natürlich eigentlich keine Krankheit ist. Und die Lösung, dass Frau statt zur Arbeit zum Arzt geht und anschließend beim Arbeitgeber die am 1. Tag geforderte AU abgibt, gibt es schon jetzt - wenn ich auch verstehe, dass das sehr nervig und der Weg zum Arzt bei entsprechenden Beschwerden eine Quälerei ist.

Ich sehe keinen Grund, pauschal davon auszugehen dass alle Frauen immer derartige Menstruationsbeschwerden haben, dass sie nicht arbeiten können. Ich wüsste nicht, warum eine Frau, deren Menstruation zumeist beschwerdefrei abläuft, extra Urlaub bekommen sollte mit dem sie auch shoppen oder wandern gehen kann. Das widerspricht in meinen Augen dem Gedanken, als Gesellschaft jene abzusichern die gerade nicht arbeiten können.

Mit dem Recht könnte ich als Mann ebenfalls 30 Tage Zusatzurlaub einfordern - es gibt bekanntlich auch Männer, die regelmäßig mit Migräne flach liegen. Betrifft mich nicht, aber ich finde, es sollte da eine generelle Lösung geben.

...zur Antwort

Das Laufrad ist unglaublich dreckig. Einmal ist klar, dass das in dem Zustand anders aussieht als in sauberem Zustand auf Prospektbildern. Zweitens würde ich so keine Montagearbeiten verrichten wollen, weil klar ist dass Dreck ins Montagefett kommen und Probleme machen wird.

Wenn du den Freilaufkörper meinst, es gibt unterschiedliche Freilaufkörper, je nachdem was für eine Kassette montiert werden soll. In deinem Fall ist das ein XD-Freilaufkörper.

Und bei DT Swiss gibt es obendrein die Wahl, ob der Freilauf als Zahnscheibenfreilauf oder als Sperrklinkenfreilauf ausgeführt ist. Die lauten sind die mit Zahnscheiben (je mehr Zähne, desto besser). Das sieht man von außen aber tatsächlich nicht.

Und um die Vielfalt komplett zu machen, gibt es noch die Wahl, ob der Nabenkörper für Straight Pull Speichen (wie in deinem Fall) oder für J-Bend Speichen ausgelegt ist.

Ist mit der alles ok?

Das lässt sich auf dem Bild nicht sagen.

Wie bekomme ich sie wieder laut?

Freilaufkörper abziehen, mit einem Wattestäbchen einen Teil des Fetts zwischen den Zahnscheiben oder Sperrklinken abnehmen, Freilaufkörper wieder drauf. Auf keinen Fall ganz "sauber" machen!

Auf eigene Gefahr, die Schmierung dort ist absolut unentbehrlich! Und wenn du nicht fähig bist, etwas wieder so zusammen zu stecken wie es war, lässt du es besser.

...zur Antwort

Ich ziehe einfach den Strumpf über das Hosenbein... Aber ja, mir ist klar dass das bei der aktuell angesagten Kombi aus Hochwasserhosen und Sneakersocken nicht möglich ist.

Ansonsten gibt es Klammern und Bänder, die man sich um die Hose machen kann.

Jetzt bei annähernd sommerlichen Temperaturen trage ich aber einfach zum Fahrradfahren eine kurze Hose und habe entweder im Spind oder Rucksack lange Hosen zum Wechseln dabei (im Labor sind lange Hosen Pflicht).

...zur Antwort

Da hat der Schlauch den Reifenwulst nicht ganz bis ins Felgenhorn gedrückt.

Normalerweise sollte der Reifenwulst vollständig ins Felgenhorn gedrückt werden, wenn man den Reifen erstmal voll aufpumpt (Maximaldruck von Reifen und Felge beachten!!!), bevor man den Druck dann auf ein fahrpraktisch sinnvolles Maß reduziert.

Wenn das nicht von selbst passiert, hilft es dort ein Bisschen Wasser mit Spülmittel hinein zu geben. Es gibt sogar extra Gleitmittel zu kaufen, das man vor der Reifenmontage auf den Reifenwulst gibt. Ich kann aber bisher nicht sagen, dass das besser funktioniert als Spüli-Wasser.

Wenn's auch mit Spüli-Wasser nichts wird, lasse ich den Druck wieder zur Hälfte ab, stütze den Reifen an meiner Hüfte ab und biege mit den Händen den Reifen so, dass an der betreffenden Stelle am Reifenwulst gezogen wird.

Nicht erschrecken, es kann auch mal knallen wenn sich der Reifenwulst endlich setzt.

...zur Antwort
  • Es gibt bei Eurowings Tickets ohne inkludiertes Aufgabegepäck.
  • Es gibt bei Eurowings Tickets, mit denen man 1x 23 kg aufgeben kann.
  • Es gibt bei Eurowings Tickets, mit denen man 2x 32 kg aufgeben kann.
  • Und man kann bei allen Tickets auch weitere Gepäckstücke zubuchen. Wahlweise 12 kg, 23 kg und/oder 32 kg

Und bei Eurowings Discover gibt es wieder andere Regeln.

Woher soll der geneigte GF-Nutzer jetzt wissen, was davon du gebucht hast?

Es nützt dir ja auch nichts, wenn dir jetzt einer sagt "ja, sind nur 23 kg" und dann hast du ein Ticket, mit dem du auch 2x 32 kg mitnehmen dürftest.

Im Übrigen, 23 kg ist eine ganze Menge. Mach' mal einen ordentlich dimensionierten Koffer voll und hänge ihn an eine Kofferwaage.

...zur Antwort

Weil es so in den Köpfen der Leute drin ist. Es bringt einem Hersteller nichts, wenn er seine Fahrräder nach "kurzer Rahmen" und "langer Rahmen" oder "mit Tiefeinstieg" kategorisiert, wenn der Käufer im Onlineshop dann gewohnheitsmäßig nach Damenrädern sucht.

Dem Typen, der einen Herren auf einem Fahrrad mit Tiefeinstieg anschaut und diesen unbedingt auslachen will weil er ein "Damenrad" fährt, ist in der Regel auch egal, ob das Fahrrad nun tatsächlich für Frauen konzipiert wurde oder nicht.

Und manche Damenfahrräder sind tatsächlich (abgesehen von rosa Farbtupfern) für Damen optimiert. Nicht unbedingt mit einem tiefen Oberrohr, aber mit Rahmen, die eine eher kürzere und aufrechtere Sitzpositon erzeugen. Mit Bremshebeln, die für kleinere Hände einstellbar sind. Mit Federelementen, die für kleinere Gewichte einstellbar sind. Mit Damensatteln und Griffen für kleinere Hände.

...zur Antwort

Es ist nach deutschem Recht nur dann ein Fahrrad, wenn der Motor bis max. 25 km/h beim Treten unterstützt. Mit einer Dauerleistung von max. 250 Watt.

Wenn der Motor auch über 25 km/h arbeitet, oder auch unabhängig vom Pedaltritt, oder dauerhaft eine höhere Leistung abgibt, ist es eben kein Fahrrad mehr.

Sondern eben je nach bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit ein Mofa (bis 25 km/h), ein Kleinkraftrad (bis 45 km/h) oder ein Leichtkraftrad ("125er"). Und für diese Fahrzeuge gelten eben andere Vorschriften als für Fahrräder, u.a. sind Betriebserlaubnis, Haftpflichtversicherung und Fahrerlaubnis gefordert.

Mit einem Mofa darf man in D außerhalb geschlossener Ortschaften auch den Radweg benutzen. Ab Kleinkraftrad nicht mehr.

Die "Fahrräder", bei denen der Motor bis 45 km/h unterstützt beziehungsweise es oft auch einen Gashebel für den Motorrad-Modus gibt, werden in Deutschland oft als S-Pedelecs bezeichnet. Und ja, die unterliegen sowohl zulassungsrechtlich, als auch hinsichtlich Fahrerlaubnis und Verkehrsregeln, den gleichen Vorschriften wie 45 km/h schnelle 50ccm Roller. Weil sie in diese Fahrzeugklasse eingeordnet sind.

...zur Antwort