Is so kleine Feier aber mit Alkohol was passiert wenn eine müde wird und dann pennt

Je nachdem, ob die Menschen, die noch da sind, Freunde oder Feinde sind (hat man vorher vielleicht noch nicht gemerkt). Ich war in der Nachtschicht mal bei einer Partygesellschaft, die eiskalt einen eingeschlafenen Mitfeiernden ersticken ließ. Es kamen so Sprüche wie "der simuliert doch" und "jetzt gib' ihm eine Spritze und dann geht der wieder". Nein, der ging nicht wieder. Der erschien ein paar Tage später ganz hinten in der Zeitung.

Aber hey: Er war wenigstens einen Abend lang cool. War nämlich das erste Mal, dass er mit "den großen" feiern durfte. Und meinte eben, er muss zeigen wie viel er trinken kann.

Also kann sie dann sterben oder wie ist das

Das kann unter Umständen passieren.

Alkohol ist ein Gift, das bei entsprechender Dosierung so ziemlich alle Funktionen des Gehirns außer Kraft setzen kann. Zum Beispiel die Funktion, dass in Rückenlage der Atemweg offen bleibt (dazu muss die Zunge angesapnnt gehalten werden) oder dass man Erbrochenes heraushustet, sobald es in die Luftröhre läuft. Selbst die Funktion "ui, ich bin am Ersticken, ich muss dringend was machen" kann ausgeschaltet sein.

Ebenso ist die Blutverteilung im Körper gestört. Wenn es kalt ist, entzieht der Körper normalerweise den Armen und Beinen Blut, damit er nicht so schnell auskühlt... unter Alkohol passiert eher das Gegenteil. Mit dem Ergebnis, dass man recht schnell unterkühlt, wenn man sein Nickerchen draußen macht. Ist die Nacht dann keine milde Sommernacht sondern eher eine eisige Winternacht, kann die Unterkühlung so weit gehen, dass der Körper nicht mehr funktioniert.

Also man kann sehr wohl in Lebensgefahr schweben, wenn man sich bis zur Besinnungslosigkeit betrinkt und einschläft.

Wenn man allerdings unter Freunden ist, passiert das nicht. Freunde erlauben einem gar nicht erst, so viel zu saufen dass man komplett raus ist. Freunde lassen einen nicht draußen liegen, sondern holen einen wieder ins Haus und decken einen zu. Freunde lassen jemanden nicht auf dem Rücken liegen, sondern legen ihn in die stabile Seitenlage.

Leute, die sich nur als Freunde bezeichnen aber keine sind, machen das eben nicht.

...zur Antwort

Ich würde es einer Firma oder Organisation versuchen, die Rettungsdienst betreibt ;)

In der Praxis kannst du dir die Arbeit allerdings sparen, wenn du nichtmal weißt, wer in Deutschland den Rettungsdienst betreibt. Wenn du solche Dinge noch nicht weißt, brauchst du im Rahmen einer Bewerbung nicht behaupten, der Beruf würde dich ernsthaft interessieren.

Außerdem kommen in Deutschland auf einen NFS-Ausbildungsplatz in der Regel 10 und mehr Bewerber. Von denen mindestens die Hälfte schon als Rettungssanitäter im Rettungsdienst tätig sind. Das bedeutet, dass sie wissen worauf sie sich einlassen* und wie der Hase läuft; man muss nicht bei Adam und Eva anfangen. Einen C1-Führerschein braucht man jemandem, der ihn schon mitbringt, auch nicht mehr zu bezahlen. Spart Geld.

Allein deshalb, weil es so viele besser geeignete Bewerber gibt, hat ein Bewerber ohne Rettungsdienst-Erfahrung quasi keine Chance, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

*Die meisten Leute, die noch keine Berührungspunkte zum Rettungsdienst hatten, haben ein ziemlich falsches Bild von dieser Arbeit.

...zur Antwort

Es gibt kein Lebensmittel, das dick macht. Und keines, das nicht dick macht.

Bei allem ist es nur die Frage, ob es zu viele Kalorien sind oder eben nicht.

Theoretisch könnte man auch mit Salat fett werden, wenn man denn so viel davon futtern könnte, dass man mehr Energie zu sich nimmt als man verbraucht. Mit energiereichen Lebensmitteln (viel Zucker oder viel Fett) hat man das "zu viel" nur schneller zusammen.

...zur Antwort

Ein schönes Vollkornmüsli etwa 60-90min vor Prüfungsbeginn. Damit der Magen zur Prüfung nicht mehr frisch gefüllt ist (mit vollem Magen denkt es sich schwer), aber du noch nicht wieder Hunger hast.

...zur Antwort

Stimmt absolut. Wenn man sieht, unter welchen Bedingungen Schlachtvieh und Schlachter leben müssen, damit das Fleisch derart günstig sein kann, kann man eigentlich nur zu der Erkenntnis kommen, dass da etwas falsch läuft.

Außerdem stößt die Fleischviehhaltung sehr viel CO2 aus. Bei einer sinnvollen CO2-Besteuerung* würde Fleisch also allein deshalb schon deutlich teurer.

(*vor der wir absolut sicher sind, weil sich unsere Regierung einen Scheiß für den Klimawandel interessiert)

...zur Antwort
Mein Hinterrad 29 Zoll hat eine 8, also habe ich beschlossen eine neue Felge zu kaufen.

Muss ich zwar nicht verstehen... ich hätte erstmal zugesehen, ob sich die 8 herauszentrieren lässt. Aber gut, ist dein Geld.

von einer Felge die ich in das Fahrrad einbauen kann.

Ich schätze, du meinst ein Laufrad. Die Felge ist nur der Ring, auf dem der Reifen montiert ist und an dessen Innenseite die Speichen eingehängt sind.

Du musst wissen:

  • Schraubkassette oder Steckkassette?
  • Radgröße? Hier offenbar 28".*
  • Achsstandard? Hier offenbar 135mm-Schnellspanner.
  • Brauchst du eine Bremsfelge für Felgenbremse? Ja.

Also bleibt letztendlich nur herauszufinden, wie die Kassette montiert ist. Das sehe ich auf dem Bild nicht.

Aber wenn du das weißt, gibst du mal bei Google "28er Laufrad Hinterrad Schnellspanner Felgenbremse" ein und schaust dir das Angebot an. Für Steck-Kassette kommst du z.B. bei diesem Rad heraus. Erwarte zu diesem Preis nur bitte keine bahnbrechende Qualität. Es ist ein Laufrad, mehr nicht.

_______

*Dein Fahrrad war definitiv schon gebaut, als zum ersten Mal jemand breite Mountainbike-Reifen auf 28er Felgen bastelte und das als 29er bezeichnete. Und selbst wenn, dann wäre 29er noch eine reine Mountainbike-"Größe". Es ist klar ersichtlich, dass dein Rad kein Mountainbike ist.

...zur Antwort
Aber knapp 10 Meter nach Verlassen des Tores hat mich ne Polizistin angehalten und gesagt ,,Nächste mal ohne Telefon ok?“

Bezeichnest du es immer als Problem, wenn dich jemand daran erinnert dass es Regeln gibt und man sich daran halten sollte?

Ich persönlich denke die Schule ist ein Privatgelände oder wenigstens nur für bestimmte Personen zugelassen?

Nein. Jeder kann das Schulgelände betreten, ohne sich eine extra Erlaubnis einzuholen. Damit ist das Schulgelände öffentlicher Verkehrsraum. Das bedeutet, dass die StVO gültig ist.

Darf man da nicht auf dem Fahrrad telefonieren?

Wie gesagt: Öffentlicher Verkehrsraum. Im öffentlichen Verkehrsraum darfst du, wenn du ein Fahrzeug führst, keine Geräte benutzen die du dafür in die Hand nehmen musst.

Das fällt doch nicht wirklich in den Zuständigkeitsbereich der Polizei oder?

Du wirst lachen: Sogar wenn es Privatgelände wäre, wäre es Zuständigkeitsbereich der Polizei. Privatgelände ist ja auch kein rechtsfreier Raum.

Bevor ich das Tor zur Straße verlassen hatte war das Telefon ja schon in der Hosentasche.

Ach ja, stimmt! Wie konnte ich so blöd sein! Wenn man weiß, dass man das Handy hinterher schnell wegstecken wird, kann man beim Telefonieren nicht mehr vom Fahrrad fallen! /Ironie off

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Warum akzeptierst du nicht einfach, dass a) das Telefonieren beim Fahren gefährlich ist und b) man dich einfach nur daran erinnert hat, dass das außerdem auch verboten ist?

...zur Antwort
Nein

Eine Beziehung ist, wenn zwei gleichberechtigte, freie Menschen beschließen, gemeinsam durchs Leben zu gehen. Und sie einigen sich auf Regeln, nach denen das gemeinsame Leben verlaufen soll (z.B. keine anderen Sexualpartner).

Aber eine Beziehung ist kein Besitztum, keine Sklavenhaltung und kein Gefängnis. Es kann jeder die Beziehung beenden, wenn er keine Lust mehr darauf hat. Beispielsweise, weil der andere einen unverzeihlichen Regelbruch begangen hat.

ich persönlich bin gegen eine bestrafung bei fremdgehen.

Möchtest du dann vielleicht auch noch eine Bestrafung, wenn der Mann sich die Haare zu kurz schneiden lässt? Oder ihm Haare auf dem Rücken wachsen?

Ich wüsste nicht, wozu eine Bestrafung sinnvoll wäre. Jemand, der fremd geht, denkt nicht an Abmachungen und Konsequenzen (oder sie sind ihm egal).

...zur Antwort
Blau

Blau passt wunderbar zu meiner Bekleidung und Ausrüstung.

...zur Antwort

XTR ist grundsätzlich die hochwertigste Gruppe von Shimano. XT ist die nächst günstigere.

Wenn Shimano was neu entwickelt, wird es zuerst mit der neuen XTR-Generation eingeführt. Und in den Jahren danach erst mit günstigeren Materialen und einfacheren Fertigungsverfahren auf XT, dann SLX und anschließend Deore durchgereicht.

Da die XT die Technik von der XTR quasi immer 1-2 Jahre später bekommt, funktioniert eine neue XT also immer genau so gut wie die XTR, die 2 Jahre vorher neu war. Dafür, dass sie weniger wertig und schwerer ist, ist sie eben günstiger.

In deinem Fall hast du eine 20 Jahre alte XTR und eine 10 Jahre alte XT. Letztere wird also besser funktionieren.

Immer natürlich unter der Voraussetzung, dass alles gut eingestellt ist.

...zur Antwort

Ja. Damit ist die Radgröße gemeint (also weitgehend unabhängig von der Größe des Fahrrades).

Auf den Reifen steht normalerweise die Größe in Zoll drauf. Die Angabe 26x2,25 bedeutet beispielsweise 26 Zoll Raddurchmesser und 2,25 Zoll Reifenbreite.

und sowas wie 26ger soll dann heißen "sechsundzwanziger".

...zur Antwort

Die von dir gemessene Dicke ist komplett nichtssagend. Da kann ja jeder Vorbauhersteller mehr oder weniger Material verwenden, wie er lustig ist; solange der Innendurchmesser des Vorbaus passt.

Aber wenn das Bike jetzt nicht >20 Jahre alt ist, ist das mit 98%iger Wahrscheinlichkeit ein 1 1/8 Zoll Gabelschaft. Das würde ich einfach drauf ankommen lassen.

Alternativ kannst du auch die Aheadkappe abschrauben und kurz die Innenweite des Vorbaus messen. Solange der Vorbau fest geklemmt ist, erfüllt die Aheadkappe keine Funktion und kann problemlos abgenommen werden.

...zur Antwort

Das ist unterschiedlich. Beispielsweise wird es in einer Großstadt, wo tagsüber regulär 15 Rettungswagen, 4 Notärzte und 10 Krankentransportwagen unterwegs sind, ganz anders ablaufen als in einer Kleinstadt, in der genau ein Rettungswagen stationiert ist und wo schon der 2. Rettungswagen eine 10 km lange Anfahrt hat.

Dementsprechend wird man einen unterschiedlichen Maßstab anlegen, wann man einen MANV-Alarm auslöst (Massenanfall an Verletzten). Dieser bedeutet quasi "zu viele Patienten für den regulären Rettungsdienst" und zieht die Alarmierung von meist ehrenamtlichen Hilfseinheiten nach sich... und ein Umschalten von einer Versorgung "Maximaltherapie für jeden Patienten" hin zu "Vorhandene Ressourcen so einsetzen, dass möglichst viele Leben gerettet werden... auch wenn dann Einzelne nicht gerettet werden können".

Auch sind x Verletzte nicht gleich x Verletzte. Es können im einen Fall 90% Leichtverletzte sein und im anderen Fall 80% Schwerverletzte. In letzterem Fall wird man deutlich mehr Rettungsmittel brauchen.

Die erste Fahrzeugbesatzung am Einsatzort wird sich erstmal einen Überblick verschaffen. Das bedeutet, dass erstmal von Patient zu Patient gegangen und beurteilt wird, ob er leicht, mittel oder schwerverletzt ist... oder nicht mehr zu retten. Da wird quasi Strichliste geführt und bei jedem wirklich maximal 2-3 Handgriffe gemacht (z.B. Seitenlage oder ein kritisch blutendes Körperteil abbinden), damit sich die Situation möglichst nicht verschlimmert. Danach wird eine Rückmeldung abgegeben wie "3x rot, 5x gelb, 10x grün, 2x tot" und entsprechend Rettungsmittel angefordert.

Leichtverletzte wird man erstmal einfach in einer Gruppe sammeln und betreuen. Leichtverletzt ist quasi alles, was selbst laufen kann und nichts offensichtlich lebensbedrohliches hat. Die kann man erstmal auf zwei Parkbänken oder in einen Mannschaftsbus der Feuerwehr setzen, ein Betreuer reicht für 5-10 Personen. Wenn die schwereren Fälle versorgt sind, schaut nochmal ein Arzt drüber und dann geht es durchaus auch mit dem Mannschaftstransporter im Sitzen Richtung Klinik. Oder als "Nebensitzer" bei einem mittelschwer verletzten im Krankentransportwagen oder Rettungswagen.

Mittelschwer verletzte sind nicht lebensbedrohlich verletzt, können aber nicht eigenständig laufen. Die brauchen also einen Liegendtransport, aber ohne besondere Betreuung. Dafür sind reguläre Krankentransportwagen geeignet oder auch z.B. Krankentransporter mit 4 Tragen aus dem Katastrophenschutz (eine aussterbende Fahrzeuggattung). Wenn man mehr Rettungswagen als Schwerverletzte hat, wird sicher auch mal ein mittelschwer verletzter im Rettungswagen transportiert.

Schwerverletzte (die man mit den verfügbaren Mitteln auch retten kann!) haben Behandlungspriorität. Da wird in der Regel pro Verletztem ein Rettungswagen (oder Hubschrauber) gerechnet und nach Möglichkeit auch für max. 2-3 Verletzte ein Notarzt.

Bis entsprechend Transportkapazitäten bereit stehen, kommen auch Gerätewagen (GW-San) zum Einsatz, mit dem die (hier meist ehrenamtlichen!) Einsatzkräfte erstmal eine Art Feldlazarett aufbauen. Das geht bis zur autarken Quasi-Intensivstation auf der grünen Wiese.

Aber ja, ein MANV bedeutet eine Sternfahrt von Rettungsdienst- und Sanitätseinheiten. Das sieht dann durchaus so aus. Da werden Rettungswagen aus anderen Landkreisen angefordert, die Fahrzeuge der ehrenamtlichen Einheiten... Die eintreffenden Rettungsfahrzeuge sammeln sich an einem Bereitstellungsraum (Parkplatz oder abgesperrte Straße) und werden von der Einsatzleitung dann einzeln abberufen, nach dem Motto "ein Rettungswagen nach vorne... hier, das ist euer Patient. Ich sage euch nachher, wohin ihr ihn bringt". Oder eben auch für den Krankentransporter: "Frau Schulz hat eine Kopfplatzwunde, Herr Maier einen gebrochenen Arm und Herr Schmidt braucht psychische Betreuung. Die bringt ihr jetzt in die Klinik XY. Das ist nur zwei Landkreise weiter. Viel Spaß."

...zur Antwort

Ein Autoreifen braucht einen Luftdruck (Überdruck zur Umgebung!) von ca. 2,5 bar. Ich kenne keine Fahrrad-Luftpumpe, die mit diesem Druck schon überfordert wäre. Wenn die Pumpe also aufs Autoventil passt (oder du einen Adapter verwendest), ist es also allein eine Frage des Volumens, also wie oft du pumpen musst.

Ein Autoreifen hat laut Google ein Volumen von grob 60 Litern (KP welche Reifengröße da gemeint ist). Wie viel Luft muss hinein, um 2,5 bar zu erreichen? Nun, einmal müssen wir den Reifen füllen (Umgebungsdruck = 1 bar) und dann müssen wir 2,5 bar Überdruck (zur Umgebung) erzeugen, also nochmal das 2,5-fache dazu geben. Insgesamt müssen wir also 3,5-mal die 60 Liter rein pumpen, also 210 Liter Luft.

Eine Mini-Handpumpe für unterwegs hat ein Volumen von ca. 30-40 ml und eine Standpumpe zwischen 300 und 400 ml. Nehmen wir mal 30 und 300 ml an, ist leichter zu rechnen.

Simple Rechnung für die Standpume: 210 l / 0,3 l = 700. Du musst also 700x pumpen. Die Minipumpe bringt 1/10 des Volumens, also musst du 10x so oft pumpen.

Wie schnell pumpt man? Nehmen wir einfach mal einen Pumphub pro Sekunde an. Dann musst du mit der Standpumpe 11 Minuten und 40 Sekunden lang ununterbrochen pumpen. Und mit der Minipumpe fast 2h.

Übrigens: Wenn du eine extra Standpumpe fürs Mountainbike hast, also mit großem Volumen (die aber weniger Druck schafft), dann geht es schneller. Dieses Modell hat mehr als das doppelte Volumen, du musst also nur halb so oft pumpen. Jeder einzelne Pumphub braucht natürlich etwas mehr Kraft ;)

...zur Antwort
22Uhr

So ins Bett gehen, dass du gegen 22:00 einschläfst. Also gegen 21:00 sämtliche Geräte mit Bildschirmen abschalten.

...zur Antwort
weil es nicht mehr so eng ist wie in den Jungen jahren?

Ich antworte mal in deinen eigenen Worten:

hmm naja... kann es sein, dass hier jemand keine Ahnung von Frauen und von Sex hat?

Eine Vagina leiert nicht aus. Nichtmal, wenn Kinder durchschlüpfen.

Die Vagina ist auch bei einer 16jährigen Jungfrau elastisch genug, dass ein Kind durchschlüpfen kann.

Das, was Mann als eng oder nicht eng empfindet, ist die Beckenbodenmuskulatur.

Bei Mädchen, die sich nicht ganz sicher sind ob es nun eine gute Idee ist, ist die Beckenbodenmuskulatur tendenziell etwas verkampft und verengt damit die Vagina (was gewisse Männer auch noch toll finden).

Frauen, die sich wohl fühlen (z.B. weil sie wissen, dass was Tolles kommt), sind tendenziell nicht verkrampft. Und damit eben auch nicht "eng". Es gibt also Idioten, die es als was Schlechtes deuten, wenn Frau entspannt ist. Interessante Moral.

Frauen, die "gut im Bett" sind, setzen die Beckenbodenmuskulatur bewusst ein und bereiten sich selbst und dem Mann ein tolles Erlebnis. Dafür gibt es natürlich keine Altersgrenze. Man würde eher meinen, dass "eine 50jährige" ggf. sehr gut weiß, wie sie ihren Beckenboden gewinnbringend einsetzt.

...zur Antwort

Ja, selbstverständlich. Eine Absperrung zu missachten ist nach StVO nicht erlaubt und Einsatzkräfte zu gefährden ist nach StGB nicht erlaubt.

...zur Antwort