Wegen kurzzeitig außergewöhnlicher psychischer Belastung: Kein Ding, einfach normal krank melden.

Am Problem ändert sich aber nichts, wenn man daheim bleibt und die Decke über den Kopf zieht. Eher andersrum, ich habe schon gesehen, wie jemand fast daran zerbrochen wäre, sich zurückgezogen zu haben... sie brach die Schule ab, saß dann nur noch untätig daheim und kam zu der Feststellung, dass sie ja jetzt erst recht nichts auf die Reihe bringt, was sie noch schwerer ins Loch getrieben hat.

...zur Antwort

Wenn du erreichen willst, dass dein Kind dir vollends misstraut und lernt, dass du der Böse bist, dann kannst du natürlich hart bestrafen.

Sinnvoller wäre es, zu fragen warum er so ist und wie ihr zusammen zu einer Lösung kommen könnt.

Ach ja, und wenn nicht beide Eltern an einem Strang ziehen, wird das ohnehin nichts. Einige dich mit deiner Frau.

...zur Antwort

Jetzt rechne mal deinen BMI aus und schlage nach, welcher BMI normal ist.

Und dann überlege nochmal, ob du mit dem "ich bin fett"-Mist weitermachen willst... wenn man etwas glaubt, von dem man weiß dass es nicht stimmt, spricht das ziemlich eindeutig dafür, dass im Oberstübchen was nicht stimmt.

...zur Antwort

Indem du

a) dir unter der betreffenden Bindungsart etwas vorstellen kannst und

b) zu den einzelnen Stoffen weißt, wie sie aufgebaut sind.

Ein "Modell" ist eine Theorie, ein Erklärversuch. Rutherford entwickelte ein Atommodell, Niels Bohr ein verfeinertes.

...zur Antwort

Bei Centerlock hast du eine einzelne Vielzahn-Aufnahme für die Bremsscheibe, die mir einem einzelnen Lockring gesichert wird... das Werkzeug dazu ist das selbe wie für den Lockring der Kassette.

Bei der 6-Loch-Aufnahme hast du einfach 6 Löcher, mit denen die Scheibe festgeschraubt wird, in der Regel mit Torxschrauben.

Für Centerlock-Aufnahmen gibt es Adapter, um darauf auch 6-Loch-Scheiben montieren zu können... bei zweiteiligen Scheiben wird das aber evtl. problematisch. Eine Centerlock-Scheibe wird hingegen niemals auf eine 6-Loch-Scheibe passen.

Unterm Strich: Einfach gucken, dass du bei Scheibe und Nabe das gleiche kaufst.

...zur Antwort

Der Arzt kann mWn immer nur ein Attest bis zum Ende des Quartals ausstellen.

Und nach diesem Monat kann er sich dann überlegen, ob du tatsächlich was an deinem Lebensstil geändert hast, um von deinem Übergewicht runter zu kommen, oder ob du dich einfach nur bequem zurücklehnen willst.

...zur Antwort

Was genau meinst du mit Nebenpflicht?

In der 1. Klasse hast du nichts zu suchen, wenn du kein gültiges Ticket für die 1. Klasse hast.

Also bleibt dir die Wahl, ob du dich mit in die 2. Klasse quetscht, oder ob du auf einen Zug wartest, der nicht so voll ist.

...zur Antwort

Wie der Körper das vorhandene Fett verteilt, ist genetisch festgelegt, daran kannst du nichts ändern. Du kannst dein Körperfett reduzieren oder welches aufbauen, aber auch dann bleibt es die Sache deines Körpers, wie er es verteilt.

Der Dame auf dem Bild würde ich sehr dringend empfehlen, sich körperlich zu betätigen. Der Körper scheint da so gar nichts gewöhnt zu sein.

...zur Antwort

Hast du damit irgendjemanden beleidigt, verletzt oder in seiner Freiheit eingeschränkt?

War es angenehm?

Warum sollte es dann etwas Falsches sein?

Ob Selbstbefriedigung deinem Glauben entgegen steht, musst du selbst entscheiden, du hast immerhin selbst ein Gehirn und bist nicht davon abhängig, Befehle von außen zu bekommen. Und genau so musst du auch selbst entscheiden, ob das nun für dich Selbstbefriedigung war oder nicht.

Persönliche Meinung: Wer anderen etwas verbietet, das niemand anderes betrifft, kann damit nur ein Verbrechen begehen.

...zur Antwort

Probiere das doch einfach mal aus: Nehme ein Auto, das 80kg wiegt, und einen Menschen, der 1000kg wiegt und mit 100km/h ankommt.

Berichte dann bitte über deine Ergebnisse.

Keine Sorge: Dass ein leichter Körper weniger kinetische Energie ausüben kann als ein schwerer, lernst du in der Schule... so etwa 10 Jahren, wenn du die 9. Klasse erreicht hast. Bis dahin gehe mit offenen Augen durch die Welt und sehe, was passiert und was nicht passiert.

...zur Antwort

Unser Körper ist nicht stabil? Dir ist schon klar, dass alleine auf jedem Quadratzentimeter deiner Haut etwa 1kg Luft lastet, somit auf deinen ganzen Körper (ca. 2m² Haut) so ca. 20 Tonnen Luft drücken? Das ist das Gewicht eines LKWs... Und du wirst nicht platt gedrückt!

Pistolenkugeln sind deswegen gefährlich, weil sie lebenswichtige Funktionen (zer)stören. Und weil sie extra dafür gemacht sind, Menschen zu töten.

Nicht vergessen: Fast alles an unserem Körper dient in irgendeiner Form dazu, dass wir leben können. Wir sind nicht aus Jux so geformt, unsere Innereien sind nicht zufällig da, und so weiter. Nein, alle diese Körperteile, Organe und aus was wir sonst so bestehen, arbeitet zusammen, damit wir leben können. Und wird ein Teil davon stark gestört, ist das gesamte Konstrukt eventuell nicht mehr lebensfähig.

Ein Beispiel: Unsere Atmung wird von einem kleinen Teil des Gehirns gesteuert. Wird dieser Teil zerstört (wozu eine einzige Pistolenkugel locker ausreicht), atmen wir nicht mehr. Wir können es gar nicht mehr. Der ganze Körper ist aber darauf angewiesen, dass wir atmen... und ohne atmung wird eben ziemlich schnell jede einzelne Körperfunktion unmöglich werden, wir sterben.

Oder eine Verletzung eines Blutgefäßes: Unser Körper kann nicht einfach eine Arterie abriegeln, wie mit einem Ventil. Ist eine Arterie verletzt, verlieren wir an dieser Stelle sehr schnell sehr viel Blut; der Körper versucht zwar, diese Wunde wieder abzudichten, aber das dauert einfach zu lange... weil wir das Blut nicht zum Spaß haben, sondern weil es den Sauerstoff von der Lunge im Körper verteilt... und wenn davon nicht mehr genug da ist, kann das Herz nicht mehr pumpen, der Kreislauf bricht zusammen, der Körper wird nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, sämtliche Körperfunktionen kommen zum Erliegen.

und wieso hat der mensch nicht von natur aus waffen in seinem korper?

Weil wir sie von Natur aus nicht brauchen. Wir sind ein Naturprodukt, auch wenn das viele nicht mehr kapieren. Die Natur kann uns nur auf Gefahren vorbereiten, die es in der Natur gibt... und als vor zigtausenden Jahren die Spezies Mensch entstand, gab es nunmal keine herumfliegenden Pistolenkugeln.

Und dafür, dass wir beispielsweise manchen Raubtieren eher hilflos gegenüberstehen würden, ist unsere natürliche Waffe unser Gehirn: Wir können damit Waffen herstellen, um uns zu schützen. Das ist eben unsere natürliche Überlebensstrategie, da wo andere Tiere große Reißzähne haben, einen dicken Panzer, oder sich einfach nur schneller vermehren als sie weggefressen werden.

Dass viele Menschen ihr Gehirn heute nicht mehr benutzen, sieht man an deiner Frage: Ein durchschnittlicher Viertklässler würde sich schämen, so viele Rechtschreibfehler fabriziert zu haben.

...zur Antwort

Was genau verstehst du unter "in Abhängigkeit von x"?

Ansonsten ist das mit der Distanz zwischen zei Punkten ne recht einfache Sache: Du machst aus der Strecke ein rechtwinkliges Dreieck, mit der Grundseite parallel zur x-Achse und der anderen Seite parallel zur y-Achse; so wie ein Steigungsdreieck. Die eine Seitenlänge ist dann die Differenz aus den x-Koordinaten der beiden Punkte, die andere Seitenlänge ist die Differenz zwischen den beiden y-Koordinaten. Die Hypotenuse ist unbekannt... und für ein rechtwinkliges Dreieck mit einer unbekannten Seitenlänge hast du den Satz des Pythagoras.

...zur Antwort

Wo hast du denn das mit dem Krebserregend her? Sage mir doch mal bitte, wie ein Bisschen Sekret die DNA der Zellen verändern soll (Krebs ist ein DNA-Defekt, der dazu führt dass die betroffenen Zellen ihre Funktion verlieren und sich stattdessen stark vermehren)...

Das Zeug riecht im Großen und Ganzen nur unangenehm. Das ganze Problem sollte mit einer normalen Hygienezu beheben sein.

Wenn du dir unsicher bist, ob es nicht vielleicht was anderes sein könnte, gehst du eben zum Arzt.

...zur Antwort

Naja, ohne Gärung gäbe es weder Bier noch Wein.

Also eindeutig lebensnotwendig.

...zur Antwort

Ja, darüber sollte man gesprochen haben.

Man kann sich viel mehr entspannen, wenn man nicht ständig daran denkt, wie der andere wohl auf eine mögliche Schwangerschaft reagieren würde... die eben auch trotz Verhütung passieren kann.

Und verkrampft und an mögliche Konsequenzen denkend sollte man das mitm Sex bleiben lassen, gerade beim Ersten Mal.

Meine Freundin und ich hatten das lebendige Beispiel meines Bruders, der ungewollt Vater geworden ist. Und wir waren uns einig, dass wir beide uns grundsätzlich Kinder wünschen und auch damit zurechtkommen werden, wenn das ungeplant früh passiert. Dazu wird doppelt verhütet, und wir können uns entspannt und sorgenfrei lieben.

...zur Antwort