Weil die schnelle und starke Freisetzung des CO2 in der Lösung auf einer chemischen Reaktion beruht.

Solche Mechanismen zu beschreiben (hier: Was Moleküle in einer Lösung machen, wenn man dies und jenes hinzufügt), fällt nunmal in das Fachgebiet der Chemie.

...zur Antwort

Was hindert dich daran, ihn mal nach der Stunde um ein Gespräch zu bitten und bei dem Termin deine Sorge zu benennen?

Vermutlich wird er seine Gründe besser kennen als irgend jemand im Internet.

...zur Antwort

Aphten sind kleine Infektionen der Mundschleimhaut. Wenn man das weiß, kommt man schnell zu dem Punkt, dass da also das Immunsystem mit der Mundflora punktuell überfordert ist.

Und wenn man so weit ist, erkennt man wiederum, dass man zur Abhilfe an einem Immunsystem und/oder an der Mundflora arbeiten kann.

Sprich: Einmal bitte deinen Lebenswandel überdenken, ob du nicht doch die eine oder andere ungesunde Gewohnheit durch eine gesunde ersetzen könntest;

Und dazu kannst du dir eine antiseptische Mundspüllösung holen, um die Keimzahl in deinem Mund zu reduzieren. Mir reicht eine Anwendung alle drei Tage.

...zur Antwort

Auch du wirst, wenn du dir helfen lässt (was ist so schlimm daran, sich helfen zu lassen?), ganz bestimmt etwas finden, das du richtig gut kannst und wo die Schattenseiten des Autismus' nicht so schwer wiegen.

Guck dir vielleicht mal die Fragen vieler anderer hier an: Die bringen nichtmal vollständige Sätze auf die Reihe; du kannst das. Alleine das ist schon was wert! Und wie SirKermit schon schrieb, es gibt sogar Firmen, die für bestimmte Stellen explizit Autisten suchen, weil sie deren besondere Fähigkeiten kennen und nutzen wollen.

Gib dich nicht auf, sondern sehe dich wie so, wie jeder Mensch ist: Ein Individuum mit individuellen Stärken und Schwächen, Fähigkeiten und Grenzen. Jeder muss damit klarkommen, dass er bestimmte Dinge nicht kann, und kann mit dem, was er gut kann, trotzdem was aus sich machen.

...zur Antwort

Frage sie doch mal, warum das jetzt schlimm war.

In dem Kontext, dass man vielleicht wissen möchte, wo die Person ist für die man verantwortlich ist, finde ich die Aufregung nicht ganz unverständlich. Und wenns nur das wäre, wäre dem Stress doch recht schnell abzuhelfen, indem du nächstes Mal versprichst, immer kurz ne Whatsapp zu schreiben, wenn du den Ort wechselst. Ist ja nur noch ein Jahr ;)

In dem Kontext "Mädchen übernachtet bei Junge": Selbst, wenn was gelaufen wäre, du hast ein Recht auf freie sexuelle Entfaltung, darfst also ins Bett steigen, mit wem du willst. Da könnte sich deine Mutter aufregen wie sie will.

...zur Antwort

Welchen Schaden hast du denn daraus, wenn du zu anderen lieber erstmal freundlich bist und abwartest, wie dieser antwortet? Ich wüsste nicht, was du dadurch verlieren würdest.

Natürlich solltest du dir selbst darüber bewusst sein, wie viel "Unfreundlichkeit" du verträgst und wo die Grenze ist, ab der du auch unfreundlich wirst. Invididuell für jede einzelne Situation.

...zur Antwort

Nichts.

Wissen belastet mich nicht, aber ich bin immer wieder erstaunt, was für "unnützes Wissen aus der Schule" doch mal nützlich ist. Ich bin erst seit 6 Jahren aus der Schule raus, aber mir fallen nur noch sehr, sehr wenige Themen aus der Schulzeit ein, die noch nie zu irgendwas nütze gewesen wären.

Nach meiner Philosophie "lieber haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben" wäre es einfach strohdumm, auch noch den Verlust irgendeines Wissens zu wünschen.

Gut, manche Menschen wollen auch einfach dumm sein. Da ists dann verständlich, wenn sie Dinge, die sie gelernt haben, auch wieder vergessen wollen, denn Wissen würde ja der Dummheit im Weg stehen.

...zur Antwort

Pro:

  • Jungs haben was zum Gucken
  • Lehrer haben was zum Gucken
  • Wer nen Grund zum Meckern findet, bekommt seinen Wunsch erfüllt
  • Mädchen, die "willig" sind, können dies gleich öffentlich zeigen

Contra:

  • Jungs gucken und können sich nicht konzentrieren
  • Lehrer versuchen nicht zu gucken und können sich nicht konzentrieren
  • Gibt vielen Leuten nen Grund zum Meckern
  • Manche Mädchen, die aussehen als wollten sie dringend flachgelegt werden, wollen das gar nicht
  • man muss sich zu viele Skelette und Walfische angucken, die glauben dass ihnen sowas steht (manche Anblicke grenzen an Körperverletzung an demjenigen, der es sehen muss)

By the Way: Normalerweise mein Freizügigkeit die Möglichkeit, seinen Aufenthaltsort selbst zu bestimmen und zu reisen, wohin man will.

...zur Antwort

Kannst du nicht selbst entscheiden, ob dir so kalt ist dass du ne Winterjacke brauchst?

Ob du in der Lage bist, eine Jacke vom Haken zu nehmen, deine Arme in die Ärmel zu stecken und den Reißverschluss zuzuziehen, musst du auch selbst wissen.

...zur Antwort

Was ist denn die Resorption, auf die du dich beziehst? Genau: Dass Stoffe im Darm aus dem Nahrungsbrei aufgenommen werden und - achtung - ins Blut überführt werden, um weiter transportiert zu werden.

Das umgeht ein intravenös verabreichtes Medikament ganz einfach... das Medikament fließt durch die Vene auf direktem Wege ins Herz, und wird von dort aus im ganzen Körper verteilt. Keine Resorption nötig, damit der Wirkstoff überhaupt erst ins Blut kommt. Deswegen tritt die Wirkung auch so schnell ein, weil von dem Moment, wo das Medikament eingespritzt wird, bis zu dem Moment, wo es überall im Körper zur Verfügung steht, nichtmal ne Minute vergeht.

...zur Antwort

Na, bei bekannten Allergien solltest du natürlich aufpassen. Menschen, bei denen bekannt ist dass sie sehr heftig reagieren können, haben in der Regel ein Notfallset mit einem Adrenalin-Pen dabei (und sollten das im eigenen Interesse auch nirgends liegen lassen).

Aber es eskaliert bei weitem nicht jede allergische Reaktion zur Ganzkörperreaktion, also einer Anaphylaxie. Und nicht jede Anaphylaxie eskaliert bis in den lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock.

Dort, wo das mit dem bodengebundenen Rettungsdienst zu lange dauert, greift man in bedrohlichen Notfällen auf Hubschrauber zurück, mangels Landeplätzen notfalls auch per Seilwinde. Dafür muss es allerdings hell sein und das Wetter passen. Wenn auch das noch zu lange ist, muss man einfach sagen: Dir war vorher bewusst, dass du dich an einen Ort begibst, wo das mit der Rettung nicht so schnell geht, und hast dieses Risiko genauso bewusst auf dich genommen.

...zur Antwort

Kannst du bei objektiver Betrachtung ausschließen, dass du unter Stress leidest?

Das klingt für mich irgendwie so, als könntest du nicht abschalten und würdest dir damit den Schlaf rauben, was dann wiederum zum weiteren Stressfaktor wird.

...zur Antwort
er muss dann schlafen

What? Muss er nicht. Er bringt damit nur zum Ausdruck, dass er seinen Anteil hatte und ihm der Rest (vor allem die oft gegebene "Kuschelbedürftigkeit" der Frau hinterher) egal ist.

Ne Pause, klar. Beim einen länger, beim anderen weniger lang. Aber nach so einer Pause geht schon nochmal. Es ist bei Männern, die schnell zum ersten Höhepunkt kommen, Gang und Gäbe, sich vor dem Sex einen runterzuholen, damit sie dann beim Sex länger durchhalten. Würden sie sicher nicht machen, wenn sie dann keinen Orgasmus mehr haben könnten.

die Frau bekommt zwar auch Orgasmus bei dem der Samen eingesogen wird

Spannend, bei meinem Sexualunterricht gab es diese Erkenntnis noch nicht. Haben Frauen nen eingebauten Staubsauger?

Viele Frauen kommen durch Vaginalverkehr gar nicht zum Höhepunkt. Aber durch direkte Stimulation der Klitoris. Und richtig, bei ner Frau sinkt die Erregung nach nem Orgasmus nicht bis zum Nullpunkt ab, sondern sie ist nach ner kurzen Pause wieder bereit für nen neuen Höhepunkt. Liegt alles in der Hand dessen, in dessen Obhut sie sich befindet.

Das ist aber trotzdem anstrengend und ermüdend, und früher oder später ist einfach ein Punkt erreicht, wo sich keine neue Erregung mehr einstellt. Und richtig, dann ists auch nicht mehr so mit der Feuchtigkeit.

...zur Antwort

Warum bleibst du nicht einfach aus der Kirche draußen, wenn du dich dort nicht benehmen kannst?

Du bist ü14, es ist also allein deine Entscheidung, was du in religiöser Hinsicht treibst und was nicht.

...zur Antwort

Jap, ist normal.

Der Alkohol bewirkt eine erhöhte Wasserausscheidung, und deswegen fehlt in deinem System ein Wenig Volumen. Deswegen der Durst, und deswegen muss das Herz eben auch etwas mehr pumpen, um die gleiche Leistung zu erbringen.

Schwerere Vergiftungen mit Alkohol (ich meine, ab 1 Promille) verursachen ja beispielsweise auch den Tod von Gehirnzellen... die müssen auch abgebaut werden, was einen gewissen Blutfluss erfordert. Du wirst immer feststellen, dass die Pumpe etwas mehr arbeitet, wenn der Körper nen erhöhten Regenerationsbedarf hat.

...zur Antwort