Wie kann ich mein E-Bike vor Schüler Übergriffen schützen?

 - (Schule, Fahrrad, E-Bike)

6 Antworten

Hallo Sakul1337

Schönes Bike ;)

Ich würde dir raten, entweder das Fahrrad zuhause zu lassen oder es ausserhalb des Schulhofes sicher abzustellen.

Solltest du dich für letzteres entscheiden, kauf dir noch ein zusätzliches besseres Schloss und überdenk nocheinmal die Abschließtechnik.

Wenn ich das sehe, könnte ich weinen.... Ich könnte mich so nicht auf die Schule oder derartiges konzentrieren, wenn mein Fahrrad mit diesem kleinen Schloss an sonem kleinen dünnen Metall Stängelchen angebunden ist, da ist Ketchup das geringste Problem.

Bedenke auch, der Reifen ist schneller ab als du denkst und das Fahrrad bekommt irgendwo einen neuen Reifen dran montiert.. Du bists jedenfalls so irgendwann los.

Nur ein gut gemeinter Tipp von einem ebenfalls E-Bike fahrer mit einer wunderschönen KTM-Macina Kapoho 274 ^^

Liebe Grüße

Und wenn es ganz dumm kommt bekommst du auch noch einen Strafzettel.

Das ist ein Mountainbike ohne Beleuchtung und andere Zusatzelemente udn hat damit keine Straßenzulassung. Du darfst auf öffentlichen Straßen damit gar nicht fahren.

Ferner solltest du den Rahmen an einem Gegensatnd befestigen der nicht entfernt werden kann z.B. Straßenlaterne. So wie hier gesichert muss nur das Vorderrad ausgebaut werden und weg ist das Rad. Wenn du dies kombinierst indem du außerhalb des Schulgeländes parkst und evt noch eine ebike Versicherung gegen Vandalismus abschließt bist du auf der sicheren Seite,

Ferner kann man auch Fahrraddiebstahlsicherung dazu kaufen und evt auch Fahrradgarage.

Ganz einfach: Indem Du entweder auf dem Rad sitzt oder es sich bei Dir zuhause (am besten in der Wohnung) steht.
So kommen nicht nur Deine Mitschüler nicht (mehr) dran, sondern auch sonst kein Unbefugter.

Für den Weg zur Schule, zum Bahnhof oder wo Dein Rad sonst noch stundenlang angeschlossen steht, kaufst Du Dir ein verkehrstaugliches(!) Damenrad für 40€.

Kauf dir ein Gammelrad und fahre damit zur Schule. Den Bike nimmst du nur für Sporttouren oder zum Angeben mit. So macht das fast jeder, der mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Mein Schulweg ist leider 7km lang. Ich schaffe die meisten Berge mit Büchertasche nicht.

0
@Sakul1337

Wow, 7km ist natürlich schon eine Menge! Da fährst Du sicher 15 Minuten oder sogar noch länger? O.O
Dafür braucht man natürlich auch als junger Mensch schon ein E-Moppäd; anders ist diese Herausforderung gar nicht zu bewältigen [/ironie]

Also mal im Ernst: Du scheinst trotz Deines sehr geringen Alters völlig unfit zu sein und das solltest Du ändern.

Dazu gehört Training (weia :-o) und (Achtung, jetzt kommt's dicke): Schwitzen!
Kondition "passiert" einem nicht, die muss man sich erarbeiten.
Und damit sie sich sicher ist, dass Du es ernst meinst, kommt sie auch nicht sofort.

Die gute Nachricht ist: Es gibt ihn wirklich, den Trainingseffekt und bald wirst Du staunen, zu was (und in welchem Tempo) Du in der Lage sein wirst und die Steigungen werden sich anfühlen wie Ebenen :-)

0

Kannst du die Bücher nicht in der Schule lassen? Habt ihr keine Schließfächer?

0

Was sollen die Lehrer denn großartig tun? Die können nicht ständig dein MTB bewachen. Abgesehen davon ist Gänge verstellen und anlehnen nichts schlimmes.

Gibt es Fahrradstellplätze, die nicht direkt am Pausenhof liegen, sodass dort während der Schulzeiten keine Mitschüler hinkommen?

Du könntest auch ein billiges Zweitrad kaufen. Machen viele so, dem weint man keine Träne hinterher, aber es dient eben als Transportmittel. Das Fully ist ja eher ein Sportgerät für die Freizeit.

Es gibt auch Alarmanlagen für Fahrräder: https://www.youtube.com/watch?v=xiehqfm6KMg Vielleicht hält der Krach deine Mitschüler ja fern.

Was möchtest Du wissen?