Wie kann ich das Praktikum durchhalten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An eine solche Tätigkeit muss sich der Körper auch erstmal gewöhnen, insofern ist das völlig normal dass du jetzt am Rande deiner Kräfte zu sein scheinst.

Allerdings würde ich an deiner Stelle mal darüber nachdenken, welchen Eindruck es macht nach zwei Tagen schon aufzugeben.

Nicht sonderlich gut oder?

Stattdessen würde ich eher mal zu dem Vorgesetzten gehen und mit ihm darüber sprechen, dass man es vielleicht ein bisschen langsamer angehen könnte, weil du solch schwere Arbeit nicht gewohnt bist. Vielleicht kann er Dir ja dann und wann auch andere Aufgaben zuteilen oder dich anderen Mitarbeitern zuweisen, die dir vielleicht noch andere Aufgaben zeigen.

Erst mal reden und versuchen die Situation zu ändern ist häufig besser, als direkt nach zwei Tagen die Flinte ins Korn zu werfen.

Und letztendlich lernst du jetzt das Erwachsenenleben kennen, und da gibt es häufig Situationen in denen man sich durchbeißen muss, auch wenn es keinen Spaß macht.

Gib dir selbst die Gelegenheit, dich besser kennenzulernen indem du jetzt nicht aufgibst, sondern die Zähne zusammenbeißen und es durchziehst, damit du am Ende stolz auf dich sein kannst.

Das sind die wichtigsten Erfolgserlebnisse!

Vielen Dank,ich werde es durchziehen^^

0

richtig so, beiß die Zähne zusammen! auch wenn es jetzt vielleicht extrem schwer ist, aber damit schaffst du dir eine Plattform für dein Selbstbewusstsein weil du dich eben durch beißt, anstatt aufzugeben. Respekt!

1

Ich arbeite teilweise pausenlos 9 Stunden durch 

Dein Arbeitgeber musste einige Unterlagen ausfüllen unter anderem auch die Arbeitszeiten, Pausen usw. eintragen.

Daher übertreibst Du wohl auch ein wenig. Überleg mal genau, wann Du Pausen machst.

 mein Körper beginnt langsam zu rebellieren

Das nennt sich Muskelkater. Arbeiten ist eine ungewohnte Tätigkeit und was anderes wie zehn Stunden in der Schule verbringen. 

Ich habe gestern sehr heftig geweint

Enttäuschung das man seinen Willen nicht durchsetzen kann, zeigt nicht gerade von Willensstärke.

Ich bin kein verwöhntes Gör,

Wenn Du jetzt aufgibst, dann bist Du es. Also zieh das Praktikum durch und erzähle Deiner Lehrerin das es zwar anstrengend ist, aber Du es durchziehst. Tröste Dich bald sind Ferien dann kannst Du Dich erholen. 

Wenn sie tatsächlich neu Stunden pausenlos arbeitet, dann wäre das sogar bei einer Festanstellung unzulässig. Und ein Praktikum ist auch nicht einfach da, um eine kostenlose Arbeitskraft zu kriegen. Das hat mit verwöhnt nichts zu tun, ich gehe davon aus, dass hier eine Vielzahl an Jugendschutzgesetzen verletzt werden.

1

Ich habe gestern von 8-17 Uhr ohne Pause durchgearbeitet also nein ich übertreibe nicht.

Das ist nicht nur Muskelkater,sondern Schwindel,Übelkeit und Durchfall.

Ich habe geweint,weil ich wie ein Stück Dreck behandelt werde und nicht wegen meinem Willen.Mein Wille ist es die zu entlasten.Nett sind die meisten ja.

Danke für die Antwort.

0

@TechnologKing70 Danke!

0

Das ist ja berufsvorbereitend 

Da kann man sehen was das Personal leisten muss, und das täglich 

Suche bitte das Gespräch mit der Leitung der Halle,

9h durch geht natürlich nicht , aber stressig bleibt es.

Ich kann dir nur empfehlen es durch zu halten , 

ist eine gute Erfahrung und du lernst dabei auch , nicht aufzugeben !

Du hast offenbar einen Muskelkater. Der ist bald vorüber. Dein Körper muß sich erst an die anstrengende Arbeit gewöhnen. Das ist völlig normal und deshalb geht es dir in den ersten beiden Tagen besonders schlecht.

Halte durch! Du wirst sehen, dass es dir von Tag zu Tag besser geht. Das Leben ist kein Ponyhof. Nicht alles im Leben ist immer angenehm. Du mußt da durch. Wenn du das Praktikum absolviert hast, wirst du stolz auf dich sein! Du lernst aus solchen Erfahrungen und dein Selbstbewußtsein wird wachsen, wenn du durchgehalten hast.

Kopf hoch....!

Tja, das doofe an Arbeit ist, dass sie mit Arbeit verbunden ist.

Jetzt siehst du mal, was viele, viele Menschen jeden Tag leisten müssen und das über viele Jahre hinweg. Die bekommen auch nicht nach jedem Handschlag eine Rose vom Chef!

Dein Körper ist Anstrengung offensichtlich nicht gewohnt und braucht eine Weile. Dann wird es auch leichter fallen.

Aber nach drei Tagen schon aufgeben, wäre eine schlechte Leistung. Im Leben muss man sich eben manchmal durchbeißen. Das kann man nicht früh genug lernen.


Ich weiß,was manche Menschen täglich leisten.Ich habe Eltern,die hart arbeiten.Und ich weiß,dass man sich durch beißen muss.Das habe ich bereits gelernt und genau deshalb frage ich nach Ratschlägen um das durch zu stehen und nicht um möglichst schnell aufzugeben.

0

Was möchtest Du wissen?