Wie ist das so bei euch an der Schule mit Spicken?

11 Antworten

Also bei uns schummeln eigentlich nur etwa 5 von 28 regelmäßig. Das sind aber alles so Machos oder Versetzungsgefährdete (von denen aber nicht alle). Bei manchen Lehrern ist es leicht zu schummeln, aber manche kontrollieren davor sogar die Hände. 

Ich selber spicke nicht. Ich mach nächstes Jahr Matura (Abitur) und da nützt mir spicken auch nichts. Und man sieht langsam schon, wer sich durch die Schule gespickt hat. Bei uns wird beim Test nicht mehr reines Wissen abgefragt, dadurch kommt man mit Wissen nur noch auf 4 (bei fünf Noten). Und wer die Note verbessern will, muss eine mündliche Prüfung machen. Spicken geht da ja gar nicht.

Hey,

Naja, das Problem ist ja: In der Prüfung ist es aber nicht so leicht zu schummeln. Da sitzen ja eventuell noch andere Lehrer aus anderen Schulen zur Aufsicht z.B. 

Wenn man dann wenig gelernt hat, über die Jahre, ist das schon schlecht irgendwie. 

Du kannst ja nicht immer spicken in deinem Leben und deine Unsicherheit geht so garantiert nicht weg. ;-)))

Naja durch dieses ständige Spicken wirst du dein Abitur auch nicht schaffen. Ich gehörte ebenfalls zu den Kandidaten, die bei gerne bei einer Klausur gespickt haben, viel leichter ist es sogar in Fächern wie Powi, Deutsch, Geschichte, Medizin, einfach mal alles vorzuschreiben und es in der Klausur abzugeben bzw zu verändern und dann abzugeben, dass muss ich mal frech zu geben :'D Allerdings habe ich trotzdem für den Notfall gelernt. Und am Abitur bekommst du extra Papier und da stehen 3-4 Lehrer, du kannst höchstens auf die Toilette gehen und dort spicken, aber viel Zeit hast du nicht, da Lehrer mitgehen und vor der Tür auf dich warten. Für ein gutes Abitur muss du einfach lernen unzwar so, dass du alles im Schlaf kannst! Du kannst da nicht einfach spicken, so leicht ist es nicht..
Ich jedenfalls, habe ich mich nie getraut dort zu spicken. 
Viele Leute denken, dass man durch spicken gute Klausuren erreichen kann. Joa das stimmt, aber wenn man dich erwischt bist du tot und man wird immer ein Auge auf dich haben. Zu dem muss man das Lernen erst mal lernen und wer sich ständig nen Spicker schreibt, der lernt wohl nicht so gern :P
Und das hier "Und dass allein die Bildungseinrichtung dafür sorgt, ob man sein Abi besteht oder schon gar nicht erst zugelassen wird." verstehe ich leider nicht. Was meinst du damit? 
Ich hab in meiner letzten Klausur mit dem Handy gespickt. Es ist aber schon ein Jahr her :'D Ich konnte einfach nicht lernen, da ich krank und zu dem noch arbeiten musste. Das war das Fach Chemie. Mir war das Risiko egal, erwischt zu werden oder nicht. Ich hab meine Unterlagen zwar mehrmals gelesen, aber es brachte nichts, weil ich intensiver für Chemie lernen muss. 
Ergebnis 0Punkte! Der Lehrer kam.. joa trotz technischer Hilfsmitteln, war es nicht so erfolgreich. Und was das peinliche daran war? Die schlechteste Klausur nach mir Vollidiot, war 7 oder 8 Punkte. Die meisten hatten mehr als 10 Punkte, das war verdammt peinlich ... 
Lass dich nicht erwischen und lern für dein Abitur. Mit Spicken wirst du nicht weit kommen. Wenn du erwischst wirst und dein Lehrer streng ist, bekommst du sowieso 0Punkte im Zeugnis, dann war`s das mit Abi... Nur gut gemeint! 

Ich möchte gerne auf ein paar Gedankengänge von dir eingehen.

"..aber wenn man dich erwischt bist du tot und man wird immer ein Auge auf dich haben."

- Dies ist bei uns nicht der Fall. Unser Klassenlehrer gibt beispielsweise offen zu, dass er auch sein ganzes Abitur gespickt habe und er räumt uns quasi sogar extra Spickmöglichkeiten ein. Einmal habe ich bei ihm nachgeschrieben und er hat mich und eine Freundin ohne jegliche Aufsicht in einen kleinen Nebenraum gesetzt, wo wir natürlich völlig ungestört googeln/schummeln konnten. Als ich dann fertig war und er mit mir zu dem Raum gegangen ist, wo meine Freundin noch an der Klausur saß, hat er extra lang an die Tür geklopft und meinte augenzwinkernd zu mir "Geben wir ihr noch einbisschen Zeit die Spicker wegzuräumen." ;D Ob das jetzt alles so pädagogisch wertvoll ist, weiß ich nicht. Bin sehr zwiegespalten was das Thema angeht..  Jedenfalls wäre man nicht bei allen Lehrern auf unserer Schule direkt unten durch. 

"Zu dem muss man das Lernen erst mal lernen und wer sich ständig nen Spicker schreibt, der lernt wohl nicht so gern."

Dies trifft auch nicht ganz zu.. Ich zumindest bin einfach nur bescheuert perfektionistisch und selbst wenn ich lerne, werde ich meine Unsicherheit nicht los - deswegen dann das Spicken.

"Und dass allein die Bildungseinrichtung dafür sorgt, ob man sein Abi besteht oder schon gar nicht erst zugelassen wird." verstehe ich leider nicht. Was meinst du damit? 

Damit meine ich, dass es manche Lehrer gibt, die es den Schülern einfach machen zum schummeln und wiederum andere Lehrer, wo die Schüler keinerlei Chancen haben. Hatte gedacht, dass das vielleicht auch etwas mit der Schulform zu tun haben könnte. Meine Freundin war zuvor auf einem Gymnasium, wo es wohl weitaus schwieriger war zu mogeln. Jetzt sind wir beide auf einem Berufskolleg.

"Der Lehrer kam.. joa trotz technischer Hilfsmitteln, war es nicht so erfolgreich. Und was das peinliche daran war? Die schlechteste Klausur nach mir Vollidiot, war 7 oder 8 Punkte. Die meisten hatten mehr als 10 Punkte, das war verdammt peinlich ... "

Die Geschichte hab jetzt ich wiederum nicht verstanden :D Was war nun genau peinlich?

0
@liquorcabinet

Naja du, ich weiss nicht ob ich das befürworten soll, dass es solche Lehrer gibt, oder es Lehrer geben sollte, die einfach ihre Arbeit als Lehrer 1a ausführen sollen. 
Unsere Zeugnisse und unsere Noten sind ja ausschlaggebend für die Zukunft und es gibt diese Lehrer- sowie du sie hattest- die, dir einfach helfen, gute Noten zu bekommen. Andererseits gibt es Lehrer die ihre Arbeit zu 100% ernst nehmen und Schüler sich die Noten verdienen müssen. Ich hatte so nen A*schl..... Sorry :'D Er ist total lieb. Als wir ihn fragten wie seine Schulkarriere war, hat er gemeint sehr sehr schlecht. Er kam gerade so durch und deshalb möchte er uns helfen, bessere Schüler zu sein. Klausur erstellt und bääm die Klausuren sind sehr schlecht ausgefallen. Und die mündliche Noten entsprachen den schriftlichen Noten. Egal, wie sehr man sich mühe gibt im Unterricht, er sagt dir nie vor einer Klausur wie deine mündliche Leistung ist, sondern erst nach der Klausur und meistens sind die zufällig gleich .. Ich hasse diesen verdammten Lehrer, der total schlecht ist und statt uns Schülern zu helfen, macht er uns noch fertig. Ich habs nie verstanden, wieso er so ist. Man musste das Aufgeschrieben fast 1:1 übertragen, dann würde man eine volle Punktzahl erzielen. 
Jedenfalls bin ich Lehrern dankbar, die die Schüler unterstützen und die Noten fast geschenkt sind. Klar muss der Schüler sich auch anstrengen! Im Studium zumindest, wird dem Studenten nichts geschenkt und da ist es schon verdammt schwer. Aber Realschule Gymnasium, wieso muss man so schwer machen für die Schüler? 
Wir hatten ebenfalls so nen netten Lehrer der uns jede Möglichkeit gegeben hat zu spicken. Klausuren nachgeschrieben und es war immer die selbe und deswegen fehlten immer so viele.. 
Er hat die Klausur aber total leicht gemacht und uns die Aufgabenstellung eigentlich schon vorher genannt.
Ich denke diese Spickmöglichkeiten beziehen sich eher auf die Lehrer. Ich war auf einer Realschule und ich hab nie an Spicken gedacht, weil ich sowieso ein sehr guter Schüler war :D Paar von denen haben gespickt, aber die Lehrer haben auch sehr aufgepasst.. 
Und nun auf der Oberstufe.. da wird schon mehr gespickt. Manche Lehrern ist es fast egal, auch wenn sie es sehen, sagen sie nichts und bei manchen Lehrer beobachten dich die ganze Zeit, nur weil sie ein Verdacht haben. 
Naja der Witz war, dass ich 0 Punkte in der Klausur hatte, trotz Handyspicker. Die Klausur war eigentlich geschenkt, weil jeder eigtl im Bereich 10 Punkte sich bewegt hat und der schlechteste nach mir 7 oder 8 Punkte hatte.. 
Darf ich fragen wie alt du und deine Freundin ist? Wie siehst du das? Nette Lehrer sollte es öfter geben oder eher strenge Lehrer? 

0

Bei manchen Lehrern traut man sich das einfach nicht weil die knallhart sind oder die ganze Zeit vor deinem Schreibtisch stehen, vorallem bei kleinen räumen. Wie viele schummeln? Kommt aufs fach an (siehe 1.frage) Wie stehe ich zum Thema? Naja. Also ich finde spicken wenn ich ehrlich bin scheizze, aber selten mach ich es auch aus Notfall. Aber im Normalfall eigentlich nicht. Bin trotzdem oft Klassenbeste obwohl alle anderen gespickt haben. Ich petz die dann zwar nicht ,finde das aber trotzdem sehr gemein eigentlich. Aber eigentlich ist spicken was echt uncooles, weil es unfair denen gegenüber ist ,die sehr intensiv gelernt haben... aber wenn man es mal macht...

Wieso findest du es denn eigentlich gemein von den Leuten, die spicken? Ich meine, du könntest ja genau so gut schummeln. Wenn du sauer bist, dann sollte es dem Lehrer gelten, der den Spickversuch nicht mitbekommt, denke ich.

0

Ja klar. Aber ich will ja was dabei lernen. Und die Lehrer gehen ja mal davon aus das du nicht spickst.

0

Bei uns hängt das sehr stark vom Lehrer ab. Bei ein, zwei Lehrern schummelt der ganze Kurs hemmungslos. Da werden Hefte hochgehalten, Zettel herumgereicht... Es gibt aber an unserer Schule auch viele Lehrer, die da sehr genau aufpassen und auch kompromisslos das Heft einsacken, wenn sie jemanden erwischen.

Obwohl das ja rechtlich nicht einmal gestattet ist. Also von wegen direkt die ganze Klausur wegnehmen. Es müssten die Aufgaben weggestrichen werden, die bis dahin mit dem Spicker hätten bearbeitet werden können.

0
@liquorcabinet

Naja, im Grunde heißt es: Beim Spicken erwischt werden = Heft abgeben, Arbeit ist für denjenigen vorbei. Kommt aber sehr selten bis gar nicht vor, weil sich 1. kaum jemand traut, mehr als einen vorsichtigen Blick zum Nachbartisch zu riskieren und 2. die Lehrer das auch nur bei "drastischen" Schummelversuchen machen, nicht bei kurzem Schielen zur Seite.

1
@itsme21

Dies ist aber falsch. Es heißt ja auch, dass Lehrer Schüler aus dem Unterricht werfen dürfen, was genau so verboten ist :D Unser Deutschlehrer sitzt in der Bildungskommission und hat uns das einmal ausführlich erläutert. Heft einstecken und Klausur mit 6 zu bewerten, ist völlig verboten. Kannst du gerne mal an deine Lehrer weiterleiten ;D

0
@liquorcabinet

Ich glaube kaum, dass die das groß kümmert, aber mache ich vielleicht :D

1

Jaaahhh das kenne ich auch noch zu gut :D

0

Was möchtest Du wissen?