Wie hinder ich meinen Kater daran, dass er Kaninchen tötet?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Katzen sind nun mal Carnivore und Raubtiere.

Das Kaninchen fällt ihm dann zum Opfer, wenn es etwas falsch macht. Das ist der Lauf der Natur.

Fressen und gefressen werden^^

Für deinen Kater ist dieses Futter jedenfalls super gesund..

Abhalten kannst du ihn nicht wirklich ausser du sperrst ihn ein.

"süßen Kaninchen" ... warum fängt erst damit das Mitleid an?!

Mit tun auch alle anderen: Mäuse, Maulwürfe, Vögel, Ratten, Eichhörnchen und Hasen leid!

Wichtig ist, dass die Beute möglichst schnell tot ist und nicht leiden muss - das ist das Einzige was Du für diese Kreaturen tun kannst: zur Not erschlagen!

Bitte nicht auf die Idee kommen, so'n angeschlagenes Tier noch zum Tierarzt zu schleppen, das verlängert nur unnötig das Leid.

0

und nochwas: mit Hunger bzw. zu wenig Futter hat das überhaupt nix zu tun: Im Gegenteil: nur gesunde kräftige Katzen können & wollen jagen. Hungrige oder schlappe Katzen schaffen das meist gar nicht. Deshalb verhungern verwilderte HausKatzen oft oder werden krank um bald zu sterben.

0

Und was macht das Kaninchen falsch, wenn es in einem Gehege ist, wo zwar der Kater rein kann, aber es selber kann nicht raus?

ok da steht jetzt nicht ob es jmd gehört hat oder ein freilebendes war...

0

Die Katze ist ein Raubtier, das stimmt schon. Auch wenn das nicht Konsens in der Antwortgemeinde ist, so möchte ich zu mindest ein kritisches Wort los werden. Eine wildernde Hauskatze ist nicht das Problem, allerdings werden die mitlerweile reichlich vorkommenden verwildernden Hauskatzen plus deren nicht verwilderte Artgenossen langsam tatsächlich zu einem großen Problem für Singvögel, Eichhörnchen etc. Neben dem normalen Beutgreifern, die es ja in der freien Wildbahn nun auch nicht gerade wenig gibt (Marder, Fuchs, Dach usw.) werden sie zur zusätzlichen Belastung für das Ökosystem. Wobei Kaninchen auch eine echte Plage sein können ;o) Was kann man dagegen tun? Das einzige was mir da im Moment einfällt sind diese Glöckchen um den Hals, um die anderen Tiere zu warnen. Das scheint mir fair zu sein.

Ich bin zwar Grundsätzlich gegen sowas aber ok : Es gibt da Halsbänder mit einem Glöckchen... , aber bitte tu das deinem Kater an wenn du ganz genau weißt das er draußen sein wird und wenn du weißt das gerade die Zeit ist in der Kaninchen geboren werden ( oder noch ganz jung sind) aber bitte,bitte nicht das ganze Jahr lang . PS: deine Katze könnte sonst einen Hörschaden bekommen , stell dir vor du musst andauerd mit einer Kuhglock rumlaufen :(

Nein, kein Glóckchen!

0

kannst wahrscheinlich nix dagengen machen das ist der jagdtrieb oder du hällst in nur noch drinn aber das ist auch keine lösung.....

Das kannst Du gar nicht, nur wundert mich ein wenig was Du für einen blutrünstigen Kater hast, was ist das für eine Rasse und vor allem wie groß ist das Vieh... sorry, aber Mäuse ja, vielleicht noch ne Ratte, Kleingetier, aber Kaninchen, Hasen etc. ist schon oberheftigst für eine Katze/Kater...was kannst Du dagegen tun, GAR NIX... Du hast anscheinend einen Freigänger. Auch wundere ich mich über Deine Beschreibung er habe sich den ganzen Tag damit befasst, zerfleischt, teilweise aufgefressen etc... woher weisst Du das, überlässt Du ihm die BEUTE?? Wenn ja ist das ein Fehler, ansonsten kannst Du eigentlich nur von Freigang auf Hausarrest anfangen umzustellen, ergo den Kater nicht mehr rauszulassen, ist ja ekelhaft was der da bringt, wäre kein Tier welches ich lieben kann, obwohl ich Katzen liebe.. aber ich würde mir auch nie einen Freigänger zulegen, denn ich wohne in der Stadt dort ist das Risiko zu hoch, dass das Tier überfahren wird etc. außerdem ist die Bindung einer Hauskatze zum Besitzer wesentlich inniger, wenn diese kein Freigänger ist. Alles Gute....