was passiert mit kranken hasen im Baumarkt/ in der Zoohandlung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kranke Kaninchen mit z.B angeschwollene und entzündete Augen o.ä werden dennoch verkauft. Es geht ja um´s Geld und um nix anderes. Prägt sich die Krankheit jedopch großräumig auf die Optk aus und das Kaninchen ist nicht mehr "niedlich", dann kommt es tatsächlich weg.

Was genau mit den Tieren jedoch geschieht ist von Zoogeschäft zu Zoogeschäft unterschiedlich. Manche werden dann für´s Vermehren eingesetzt, andere verkümmern hinten einfach oder sie enden als Frostfutter. Es gibt aber auch Fälle da bleiben sie einfach im Verkauf.

Diese kurze Doku sagt schon sehr viel über die Grausamkeiten der Zoohandlungen und das Geschehen kranker und unverkäuflicher Tiere u.a aus.

Huhu

Naja, manche von denen sind schon krank. Sei es geistig oder körperlich. Viele Hamster rennen im Kreis, haben tränende Augen usw. Ich denke ganz kranke werden dann wohl einfach 'entsorgt'...Kann mir nicht vorstellen, dass da jemand nen Tierarzt für holt. Sollte aber wohl normal so sein.

Auch wenn die anderen alle sagen die Tiere würden definitiv keinen Tierarzt sehen: doch, auch das kommt vor.

Eine Freundin von mit arbeitet in einer Tierarztpraxis die regelmäßig kranke Tiere von da bekommt. Soweit ich weiß, vor allem von einer Dehner-Filiale. Die bekommen aber neben Kaninchen vor allem auch Exoten wie Papageien, Echsen und Schlangen.

Die Regel ist das aber sicherlich nicht.

Geh mal davon aus das kein Laden Geld für einen TA in seine "Ware" steckt. Da hätte man ja keinen Verdienst mehr.

Entweder kennt sich da jemand etwas aus versucht ein bisschen zu behandeln und das Tier wird gesund, oder man tut so als ob man es gar nicht gesehen hätte und verkauft das Tier schnell. ( Schlangenhalter nehmen auch verletzte Kleintiere -hauptsache billig) :(

Einen TA Besuch werden die aller , allerwenigsten Tiere im Handel jemals sehen

Wobei die wenigsten Schlangenhalter so große Schlangen haben, dass sie - auch junge - Kaninchen bewältigen können.

3

Kaninchen die nicht zu sehr verletzt sind, bleiben einfach in ihrem Käfig und werden weiterhin zum verkauf gestellt. Das Geld für einen Tierartzt ist einfach nicht drin, also greifen manche Zoohandlungen einfach auf die Methode zurück, selbst daran herumzudoktorn. Da diese Leute aber nicht als ausgebildete Fachkraft dazu in der Lage sind Tiere zu verartzten, geht es ihnen danach genau so schlecht wie vorher, oder es wird dank falscher Behandlung einfach immer schlimmer.

Wenn die Tiere jedoch nicht verkauft werden, weil sie nicht schön oder gesund genug sind, werden sie einfach getötet. Zum Tierartzt fahren und mit einer Spritze einschläfern ist da nicht.... Die Tiere werden gegen Wände geworfen,Steine oder Hammer auf sie drauf geworfen usw. bis sie halt sterben. Die meisten dieser Tiere sterben dann an Schädelfrakturen, Knochenbrüchen o.ä.. Diese Tiere werden dann oftmals eingefroren und als Frostfutter für andere Lebewesen weiter verkauft.

Ein weiterer Grund nicht aus Zoohandlungen zu kaufen! ,

Ausserdem kann man keine Hasen in Zoohandlungen kaufen, sondern Kaninchen. Hasen sind die wildform unserer Hauskaninchen, und dürfen nicht gefangen gehalten werden, da sie unter Naturschutz stehen.

Hallo :) Ich habe mich einige Zeit mit diesem Thema intensiv beschäftigt ^^ also zum Tierarzt werden diese Tiere auf gar keinen Fall gebracht-viel zu hohe Kosten! Die Tiere die nicht verkauft werden enden ajs frostfutter, vorher werden die auf grausame weise getötet! Könnte dir noch soo viel dazu erzählen ...

Hey,

"Weil man sieht ja immer bloß junge, gesunde Kaninchen irgendwie" ....

... augenscheinlich vielleicht. Dennoch gibt es viele kranke und trächtige Tiere, die verkauft werden leider.

Daher bitte niemals Tiere in Zoohandlungen kaufen. Kranke Tiere werden entweder behandelt oder gehen zum Züchter. Was der Züchter macht ... naja ... das weiss man wohl nicht. ;-))

Kranke Tiere bringen nichts ein, nicht wahr. ;-)

ne keine sorge, mach ich nicht.

aber schon interessant die Frage irgendwie....

danke für deine antwort.

1
@suessemaus33333

Meistens werden kranke Tiere leider nicht behandelt, das ist das traurige an der Sache.

Gerne und schön, dass du das nicht machst. ;-))

4

Die gehen zurück zum Züchter und dort meist in den Topf. So kenne ich das wenigstens. Es handelt sich übrigens um Kaninchen, nicht um Hasen.

Kranke Tiere in den Topf... ???

1
@PhoenixXY

Bei Verletzungen ist das ja gar kein Problem. Ohnehin sind die wenigsten Karnickelkrankheiten Zoonosen. Ausnahme Tularämie.

2
@PhoenixXY

Wieso nicht, Jäger schießen normalerweise auch nur kranke und schwache Tiere. (zumindest offiziell)

3

Was möchtest Du wissen?