Wie heißt es richtig (Infinitiv: jemanden streifen)?

8 Antworten

Darüber hat sich unsere Klasse auch ewig gestritten, bis unser Deutschlehrer gemeint hat, dass gestreift richtig ist.

Ich verwende immer "gestriffen", aber "gestreift" ist richtig.

Bei uns geht das mit genießt oder genossen so :D

Jesus und die Ehebrecherin?

Mir ist in der ein oder anderen Bibelübersetzung aufgefallen, dass die Geschichte/Situation mit der Ehebrecherin nicht enthalten ist. Wieso?

Ich glaube auch mal gelesen zu haben, dass diese Geschichte in der Vergangenheit zu Diskussionen geführt hätte, weil diese ja irgendwo den Ehebruch anhand der Gnade Gottes „verharmlosen“ würde.

Interessant finde ich 2 Bibelverse aus dem AT und NT, die in Verbindung stehen könnten.

Jeremia 17:13

„Herr, du Hoffnung Israels! Alle, die dich verlassen, müssen zuschanden werden! Ja, die, welche von mir weichen, werden auf die Erde geschrieben werden; denn sie haben den Herrn verlassen, die Quelle lebendigen Wassers!“

Johannes 8: 6-9

„Das sagten sie aber, um ihn zu versuchen, damit sie ihn anklagen könnten. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. Als sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie! Und er bückte sich wiederum nieder und schrieb auf die Erde. Als sie aber das hörten, gingen sie — von ihrem Gewissen überführt — einer nach dem anderen hinaus, angefangen von den Ältesten bis zu den Geringsten; und Jesus wurde allein gelassen, und die Frau, die in der Mitte stand.“

Die Verse zeigen Parallelen auf, möchte damit aber nicht sagen, dass sich damit eine Prophezeiung erfüllt hat.

Edit: Ich habe die Frage korrigiert, da sie zu Missverständnissen geführt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?