Wie haben eure Eltern reagiert, als ihr euch entschieden habt, eure Religion zu praktizieren?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

es hat sie gefreut und sie unterstützen das 38%
sie haben es akzeptiert und sind interessiert 23%
es war ihnen egal, tangierte sie nicht 23%
sie haben es verboten, nicht akzeptiert 8%
sie haben es geduldet, nur toleriert 8%
es war für sie normal, erwartungsgemäß 0%
genau das wollten sie, haben mich leider auch gedrängt 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
sie haben es verboten, nicht akzeptiert

Tatsächlich bekam ich sogar Hausarrest und andere Strafen wenn sie irgendwas mitbekamen in der Richtung...

Bei solchen Atheisten aufwachsen macht als Christ richtig "Spaß". 😒

Daß meinen Eltern die christlichen Lehren völlig zuwider waren ist verständlich. Weil diese Lehren ihnen verbieten würden, ihre Kinder sexuell und anderweitig zu missbrauchen... Das darf halt nicht sein das so ein altmodisches Buch das eigene Handeln kritisert. 🙄

Meine Oma bekam Hausverbot bei uns damit sie mich in meinem Glauben nicht unterstützen kann. Wir besuchten sie auch nicht mehr damit ich dort nicht ne Bibel in die Finger kriegen kann. 🙄

"Familie" ist manchmal echt wunderbar.

Das Kontaktverbot, das meine Eltern zwischen mir und meiner Oma etablieren wollten hielt nur solange bis ich ins Heim kam. 😎

Und meinen Glauben haben sie mir nicht austreiben können. 🙃

warehouse14

es war ihnen egal, tangierte sie nicht

Meine Eltern sind stolz das ich bete, aber sie wollen auch nicht das ich tief in der Religion gehe.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Islamisches Wissen (Ahl-as Sunnah), von Bücher und Shuyukh.
es hat sie gefreut und sie unterstützen das

Meine Mutter hat schon mal Bemerkungen gemacht, aber fand es besser, dass ich meine Freizeit in der Kirche (Jugendarbeit) verbringe als irgendwo „auf der Straße“.

Meinen Vater hat es gefreut.

Es war am Anfang etwas schwer wegen einem Familienmitglied aber jetzt alles perfekt 😊

es hat sie gefreut und sie unterstützen das

Meine mama hat mich immer unterstützt sie hat gesehen wie glücklich ich beim praktizieren vom den islam war

Dann war sie auch glücklich und mehr wollte ich nicht

meinen Vater hat es nie gejuckt aber naja