Wie funktioniert dieser Rechentrick?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

x * 2 +y-x=x+y

Der Trickvorführer muss jetzt nur noch seine genannte Zahl von dem Ergebnis abziehen und hat Deine Zahl, bei negativem Ergebnis addiert er es anschließend mit 10 und erhält Deine Zahl.

Du hast das halbieren vergessen ... ;-)

1

 Da fehlt eine Klammer:

(X +X +Y) : 2 -X
=(2X+Y) : 2 - X
= X + Y : 2 - X
=Y : 2


Ergebnis ist also immer die Hälfte der vom Vorführer genannten Zahl.
Oder irre ich mich?

Genau so ist es.
Für das Ergebnis braucht er nur seine Zahl durch 2 zu dividieren.
Es gibt weniger durchsichtige Zahlentricks.

1

Wenn du die Rechnung aufstellst hast du folgendes

(2*x+y)/2 - x , wenn du das ganze vereinfachst, bzw kürzt bis nichts mehr geht, bleibt folgendes:

x + 1/2 y  -x , das heißt x - x +1/2y = 1/2y deine Zahl fällt also bei dieser Rechnung kopmplett weg und ist somit für das Ergebnis völlig egal, wichtig ist nur die Zahl die der Trickvorführer nennt (y).

In ganz vereinfachter Form geht dieser "Rechentrick" so:
Denk dir eine Zahl aus, addiere 5 dazu, zieh deine Zahl wieder ab.
Was kommt raus?
Überraschung: Da kommt immer 5 raus ;-)

Wieso Prinzip ?

Wenn man eine Zahl erst mit 2 multipliziert und dann durch 2 teilt bleibt sie gleich. Zieht man eine Zahl von sich selber ab, bleibt Null übrig.
Schlussendlich wird nur die vom Trickvorführer genannte Zahl halbiert.

Schreib Dir die Rechnung mal mit Klammern hin. Dann verstehst Du den 'Trick' schon.

A: Deine Zahl, B: Zahl vom Vorführer.

( ( (A * 2) + B ) / 2 ) - A ) = B / 2

Der Trickvorführer braucht Deine Zahl niemals zu kennen ...

Funktioniert natürlich mit allen Zahlen, nicht nur mit solchen zwischen 1 und 10.

0

Was möchtest Du wissen?