Wie funktioniert der Boiler?

...komplette Frage anzeigen Hier der Boiler - (Haushalt, Wasser, Küche)

7 Antworten

Das Gerät hat sicher ein Typenschild.
Mit der Bezeichnung solltest Du bei VAILLANT eigentlich die normale Anleitung finden.

Ansonsten ist folgender Vorgang vermutlich zielführend.

Wasser einlassen - mit dem weisen Hahn - bis die gewünschte Füllhöhe erreicht ist.
Dann den roten Knopf - ganz rechts - drücken. Das Wasser wird auf den mittels des Drehknopfes eingestellte Temperatur (versuche hier einfach mal die Mittelstellung ) aufgeheizt.
Meist gibt es noch eine Kontrollleuchte.
Zur Entnahme den roten (heiß) und blauen(kalt) Hahnes entsprechend aufdrehen.

So dürfte ein aktuelles Gerät aussehen:

http://www.vaillant.de/heizung/produkte/elektro-kochendwassergerat-vek-5s-vek-5-l-8837.de_de.html

Die Dinger gibt es noch?

Ok...

Erst einmal lässt Du Wasser in den Boiler laufen (weißes Rad). Der Ball in der Anzeige zeigt Dir den Wasserstand an.

Mit der roten Taste rechts stellst Du die gewünschte Temperatur ein und startest mit einem Druck auf die Taste das Aufheizen des Wassers. Meistens geht dann auch eine Leuchte in der Taste an. Wenn das Wasser heiß ist, geht diese Leuchte aus.

Mit dem blauen Rad kommt kaltes Wasser aus dem Hahn ins Waschbecken.

Mit dem roten Rad kannst Du das heiße Wasser aus dem Boiler ablassen.

Das war alles...


Die Dinger gibt es noch?

Natürlich. Nicht jede Küche hat Warmwasseranschluss.


http://www.vaillant.de/heizung/produkte/elektro-kochendwassergerat-vek-5s-vek-5-l-8837.de\_de.html

Zudem kommt hier richtig(!) heißes Wasser aus der Leitung. Nicht die +50°C Brühe - nach 1 Minute laufen lassen - aus der zentralen Versorgung.

3
@AnReRa

Zudem kommt hier richtig(!) heißes Wasser aus der Leitung.

Stimmt. Im besten Fall sogar kochendes Wasser... Das schafft keine zentrale Warmwasserversorgung.

50° ist übrigens zu wenig. 60° sollten es schon wegen der allseits bekannten Legionellen-Gefahr sein. 

Viele Heizungen mit Warmwasser lassen sich sogar auf Werte bis 75° Grad einstellen. Aber weniger Grad bedeutet eben auch Energieeinsparung...

0
@NSchuder

50° ist übrigens zu wenig. 60° sollten es schon wegen der allseits bekannten Legionellen-Gefahr sein.

Dafür kennt die Steuerung die 'thermische Desinfektion'.
Da wird das Wasser (typischerweise 1mal die Woche) auf über 60°C aufgewärmt und - so vorhanden - die Zirkulation für eine einstellbare Zeit aktiviert ...

0

Mit dem Knopf ganz links füllst Du den Boiler (max. 5 Liter) mit kaltem Wasser.

Mit dem Knopf ganz links stellst Du die Temperatur ein und dann musst Du den (ganz rechts) wahrscheinlich drücken, damit das Wasser im Boiler aufgeheizt wird.

Der rote Knopf dient dann zur Entnahme des heissen Wassers, der blaue zur Entnahme von kaltem Wasser (aus der Leitung).

Alle Knöpfe sind Drehknöpfe.

Was möchtest Du wissen?