Wie fährt man korrekt eine rechts vor links Stelle an?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Reicht ein sehr langsamer zweiter Gang aus oder muss ich sogar in den ersten schalten?

Das ist ganz abhängig von der Kreuzung. Ich habe meine Prüfung erst letzte Woche absolviert (und bestanden). In den meisten Fällen fährst du mit ca. 20 - 25km/h vorbei. Oft ist aber auch dies zu schnell, sodass du in den ersten Gang schalten musst. Der zweite Gang beginnt ja ca. bei 20km/h. Sprich, je nach Fahrzeug fährst du bei 20km/h auch schon mit Standgas. Da musst du aufpassen. In der Prüfung ist es wirklich egal, wie langsam du da ständig ran fährst. Lieber viel zu langsam als einmal zu schnell vorbei. Missachtest du ein einziges mal die Vorfahrt bzw. guckst nicht vernünftig, kannst du schon durchgefallen sein.

Muss ich stehen bleiben, wenn kein Verkehrsteilnehmer zu sehen ist?

Nein, grundsätzlich natürlich nicht. Erst, wenn das z.B. ein Stopschild verlangt, aber dann reden wir sowieso nicht mehr von einer normalen rechts-vor-links Situation. 

Halten musst du erst, wenn jemand von rechts kommt, dem du dann die Vorfahrt gewähren musst. Oder eben, wenn man tatsächlich so schlecht in die Einmündung schauen kann, dass man einmal stehen bleiben muss. Lieber auch das oft machen, als wenn du dann einmal schon halb auf der Kreuzung stehst und jemand kommt. Auch hier kannst du durchfallen, weil der Prüfer sagt, dass du die Vorfahrt bereits missachtet hast.

Schau dir am besten noch folgendes Video an, wo auch dies alles gesagt und gezeigt wird:

______________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItzSynt3x
13.07.2017, 00:17

Das Video habe ich mir angeschaut während ich auf Antworten gewartet habe. Dennoch danke =). Wie schaut es eigentlich aus, wenn ein bevorrechtigter noch sehr weit weg ist (ca. 40m) und ich dann fahre. Zählt das auch als Verstoß?

1
Kommentar von ItzSynt3x
23.07.2017, 18:13

Ich habe bestanden! Die Tipps waren ausschlaggebend. Vielen Dank! :)

0

Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel.

Man fährt so langsam, dass man vor der Einmündung anhalten kann, falls ein Auto von rechts kommt. Wie langsam das ist, hängt von den Sichtverhältnissen ab. 'DAS' rechts-vor-links gibt es nicht.

Und von der Geschwindigkeit hängt der Gang ab, in dem man fährt. Mit einer Vorfahrtsregelung hat der nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, die Frage ist ganz einfach geklärt. Bist du auf einer Ebene würde ich, je nach Leistung des Autos, im zweiten Gang heranfahren und mich, je nachdem wie früh man in die Straße schauen kann, zwischen 25 und 15 Km\\h heranfahren. Berg auf oder ab würde ich den ersten Gang nehmen aus folgendem Grund: Bergauf brauchst du mehr Kraft und im zweiten Gang dreht der Motor bei 15 Km\\h unter 1000 Umdrehungen. Das ist für die Kupplung schlecht und du wirst ihn wahrscheinlich abwürgen. Aber gib beim Herunterschalten ETWAS Gas, sonst werdet ihr alle Nicken. Berg runter rollt der Wagen meist. Wenn du Herunterschaltest kommt die Motorbremswirkung zu tragen. Diese ist im ersten Gang aber sehr heftig, deswegen lass die Kupplung sehr langsam kommen.Wenn die Straße sehr schlecht einzusehen ist, egal wie steil die Straße ist, schalte lieber in den ersten, fahr ein kleines Stück, wie als wenn du in die Straße fahren willst, hinein und überzeuge dich, dass kein Auto kommt. So hats mein Fahrlehrer mir beigebracht. Hab den Lappen auch erst seit ende Februar 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise würde ich sagen, im zweiten Gang und vor der Kreuzung kannst du ja noch leicht abbremsen.
Wenn die Stelle unübersichtlich ist, dann in den ersten Gang schalten und am besten die Kupplung mit treten. Dann kann man im entsprechenden Fall schneller bremsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man fährt normal mit 48 durch die stadt ,nimmt gas weg , dann erkennt man rechtzeitig ob da etwas von rechts kommt und gewährt bei bedarf vorfahrt .   so einfach .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ob du mit dem ersten oder zweiten Gang fährst kommt vollkommen auf die Situation an. Wenn die Kreuzung halbwegs gut einsehbar ist, dann 2. Gang, bei komplett unübersichtlichen Stellen wähle lieber den 1. Gang. Fahr bei der Prüfung nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam (es gibt zb in Österreich eine mind.-Beschränkung bei der Prüfung). Wenn du jemanden siehst und du dir nicht sicher bist, wer Vorrang hat, bleibe stehen. Denn somit verzichtest du auf den Vorrang und der andere hat ihn automatisch. Vergiss nie: durchfallen ist kostenlos, nur der wieder-Antritt kostet etwas ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sachiko99
13.07.2017, 00:14

Nur kann der Prüfer auch eine zu deffensive Fahrweise (auf Vorfahrt verzichten) kritisieren..

0

Hallo.

Das muss du mit der Zeit im Gefühl haben auf die Verkehrssituation.
Kann sein das du halten must oder auch so das du so weiterfahren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machst du das nicht einfach genau so wie mit deinem Fahrlehrer tausend Mal geübt und ausführlich konkret besprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?