Vorgang bei Kreuzungen heranfahren?

5 Antworten

Zuerst einmal eine kurze Rückfrage: Du meinst sicher eine rechts-vor-links-Kreuzung wo du nach rechts rein schauen musst, oder? Anders würde die Frage ja keinen Sinn machen.

Ich hab das immer wie folgt gemacht (weder Prüfer noch Fahrlehrer haben sich beschwert, mittlerweile fahre ich aber Automatik, hoffe, ich kann mich richtig erinnern):

  1. Gas rausnehmen
  2. In den 2. Gang wechseln (falls du nicht eh schon im zweiten Gang bist, mein Fahrschulauto hatte eine doofe Übersetzung, sodass ich in 30-Zonen mit den re-vor-li-Kreuzungen eh immer im 2. war)
  3. Hand am Schaltknüppel lassen (falls 7 eintritt).
  4. Bremsen und sobald es stottert, Kupplung treten
  5. Ungefähr auf Höhe der Einsehbarkeit der Straße Schrittgeschwindigkeit erreichen
  6. Falls jemand kommt, Bremsen, Warten und dann wieder normal anfahren (natürlich im 1.)
  7. Falls nicht: Kupplung im 2. Gang gefühlvoll wieder kommen lassen und "schleifend" wieder anfahren - wenn es zu sehr stottert oder du das mit dem Schleifen nicht so gut kannst, einfach wieder in den 1. Gang schalten, kommen lassen und dann wieder auf's Gas und weiter fahren.

danke für deine mühe👆👆👆😉👍

0

Wenn du im 2 Gang durchfahren kannst, brauchste keine Kupplung, wenn du "Vorfahrt achten" musst Kupplung treten, wenn alles frei ist, Kupplung wieder kommen lassen, wenn du schon zu langsam bist in den 1. Gang schalten, is reine Übungssache.

Es geht dabei mehr darum, gefühlsmässig die gefahrene Geschwindigkeit zu erfassen, und das kommt von alleine.

Vielleicht gibts bei euch ja eine Stelle mit wenig Verkehr da kannste üben.

Ich würde grundsätzlich möglichst vermeiden in den ersten zu Schalten, denn wenn du an jeder Kreuzung hoch und runter schaltest wird es auf dauer anstrengend. Ich lasse ihn ganz bequem ohne Gas im 2ten rollen (ca. 18 Kmh) und bleibe bremsbereit falls ein Auto kommt. Sollte es mal nötig werden ein wenig abzubremsen weil ein Auto kommt oder du fast gar nichts siehst, ist es auch nicht zwingend nötig immer runter zu schalten. Wenn du ein wenig geschickt mit der Kupplung bist kannst du sie auch im 2ten am Schleifpunkt halten um ein runterschalten zu vermeiden.
Das bedeutet, wenn du zum Beispiel auf 7 Kmh abbremsen musst: Im 2ten bleiben, vorsichtig Kupplung kommen lassen wie beim anfahren, ein wenig Gas dazu und du kommst schnell wieder auf deine 30 Kmh. Wichtig ist ist das du im 2ten die Kupplung erst vollständig raus lässt wenn du wieder bei ca 20 Kmh sonst würgst du das Auto ab, verstanden?
Aber du hast doch einen Fahrlehrer rechts von dir der dir das alles beibringen sollte, oder?

Wie schalte ich schonend (Auto)?

Hallo eine Frage: mein Auto ist schon etwas älter und ich frage mich wie ich denn am schonendsten fahren bzw schalten kann. Ich schalte derzeit so, dass ich vom Gas gehe, die Kupplung durchdrücke und während ich sie wieder kommen lasse, ein wenig Gas gebe. Ist das falsch? Sollte man lieber die Kupplung drücken, den Gang einlegen und ohne Gas die Kupplung kommen lassen? Natürlich ist damit ein Geschwindigkeitsverlust bzw Leistungsloch verbunden, aber gefällt das meiner Kupplung besser?

Desweiteren habe ich gelesen, dass Block-Shifting gut für das Getriebe sein soll. Also beispielsweise vom 4. Gang in den 2. Gang statt den 3. Gang auch noch einzulegen beim Abbremsen.

Ist das schonend wenn ich am abbremsen bei einer roten Ampel jeden Gang mit gedrückter Kupplung einlege? Also angenommen ich fahre 50 kmh, die Ampel weit vorne wird rot und ich muss abbremsen. Dabei lieber zunächst mit Gang abbremsen, dann die Kupplung treten und in den Leerlauf schalten (also keinen Gang einlegen) und dann mit der Bremse an der Ampel halten? Oder lieber beispielsweise bei 50 kmh mit eingelegtem 3. Gang abbremsen, den 2. Gang einlegen und kommen lassen und dann den ersten Gang einlegen und kommen lassen bis ich auf 0 kmh bin und dann in den Leerlauf? Ooooder bei 50kmh mit eingelegtem viertem Gang abbremsen, die Kupplung drücken und mit gedrückter Kupplung noch den 3. Gang einlegen (ohne Kupplung kommen zu lassen), in den 2. Gang zu gehen (ohne Kupplung kommen zu lassen) usw? Ich habe gehört dieses imaginäre Einlegen der Gänge soll auch gut sein...

Info: Benziner, Manuelles Getriebe (höhö)

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?