Wie erklärt man Gläserrücken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das was beim gläserrüclem passiert, ist das das unterbewusstsein arbeitet.

selbst wenn niemand bewusst einer bestimmten antwort entgegenstrebt, sorgt das unterbewusstsien dafür, das minimal druck auf das glas ausgeübt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Beteiligten üben eine Kraft auf das besagte Glas aus. Da die die Hände aber weder symmetrisch (bzw. im gleichen Winkel) noch mit exakt gleichen Kräften auf das Glas einwirken entsteht eine neue resultierende Kraft. Deren Vektor/Richtung/Größe ist mehr oder weniger zufällig bzw. von den geometrischen Gegebenheiten abhängig. Ist diese resultierende Kraft groß genug die Reibungskraft zu überwinden wird sich das "Konstrukt" aus Glas und Händen in die vom Kraftvektor vorgegebene Richtung bewegen. 

Klassische Mechanik und kein Hokuspokus. Man könnte genau so gut würfeln. Die Interpretationsmöglichkeiten beim Gläserrücken sind so vielfältig und allgemein gehalten, dass fast immer etwas "sinnvolles" dabei herraus kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
27.04.2016, 14:37

Spitzen Antwort👍 - Pfeil nach oben (kann leider nur einen geben...)😉

0

Ob es dir bei der Argumentation hilft, weiß ich nicht.

Aber ich habe zu solchem Humbug eine glasklare Meinung:

Wer sich selbst belügen will, der tut es halt.
Und glaubt niemandem, außer sich selbst, bzw. seinen Lügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Coole Frage! Und was hier selten ist: Echt sehr witzig plus intelligent geschrieben! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
27.04.2016, 14:39

gerne😉

0

Was möchtest Du wissen?