Wie Bruder davon überzeugen nicht AfD zu wählen?

12 Antworten

Hallo!

Ich würde da garnichts machen: Wenn er die AfD wählen möchte, dann soll er das tun. Mische dich da nicht ein.. ich stehe der AfD zwar auch nicht nah, finde es aber auch nicht okay, wenn man sich in die Wählerstimmen anderer Leute bzw. deren politische Meinungsbildung einmischt. Meine subjektive Ansicht dazu!

Wir alle treffen Entscheidungen - auch Entscheidungen politischer Natur.

Ich denke, du solltest dich da nicht einmischen.

Ich bin der Ansicht, dass das jedem selbst überlassen ist: 

Andererseits werde ich aber auch jeden für seine politische Meinung zur Rechenschaft ziehen, wenn er durch seine Wahl einer Partei ein Geschehnis oder eine Ansicht unterstützt, die zum Beispiel moralisch verwerflich ist. Und wenn ein Mensch beispielsweise eine rechte Partei wählt, deren Mitglieder teils Anschläge auf irgendwelche Gotteshäuser verüben und Heime anzünden, dann werde ich in diesem Fall nicht zwischen dem Täter und dieser Person differenzieren, denn der Ursprung dessen ist das gleiche Gedankengut vorhanden. Es ist schlichtweg unvertretbar, wenn diese Terroristen unter versammelter Mannschaft Reden halten und dann Anschläge verüben. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, was und wen sie da eigentlich wählen. 

Man sollte Leuten klar machen, dass sie da keine Fußballmannschaft unterstützen, sondern eine Partei und die Konsequenzen dessen uneingeschränkt in vollstem Maße tragen.

Folglich: Lass es seine Sache sein. Optional kannst du ihm Fakten und Argumente auf den Tisch legen - ganz ohne emotionales Hin und Her - aber AfD-Wähler wählen die AfD nicht ohne Grund: Ja gut, tun sie größtenteils schon, aber du weißt was ich meine, solche Leute sind nicht bekannt dafür, dass Argumente einen großen Einflussfaktor bilden.

Lass ihn einfach wählen. Damit leben muss er: Es mit seinem moralischen Kompass vereinbaren und auch 10 Jahre später hinter der Entscheidung stehen, die er da gefällt hat, gleich dessen, ob er nun anders denkt oder nicht. 

Nur weil in der AFD es radikale gibt von der NPD und co müssen jetzt alle von der AFD und die Partei selber Terroristen sein?? wo bitte hat die AFD aufgerufen dazu

0
@Sagittarius1989

Die AFD könnte die radikalen aus der Partei entfernen. Nur so als anmerkung. Leider schlägt sich das was im "namen" der partei gemacht wird auf die partei wieder.

Wenn jetzt welche von der SPD kinder missbrachen würde würde das genauso den ruf der partei schädigen.

Daher liegt es an der AFD gegen solche sachen vorzugehen.

Das mal jetzt ganz unabhängig davon ob da wirklich schon was passiert ist.

0
@Sagittarius1989

Oha, diese Differenzierung würde ich mir aus eurer Ecke mal bzgl. des Islams oder der Flüchtlinge wünschen!

1

ich hätte gern mal die Quelle dazu, dass die AfD Terroranschläge verübt. Ich bin zwar contra AfD, aber das was du hier schreibst ist einfach falsch und ausgedacht.

0

Erkläre ihm, was Populismus ist und kläre ihn über die Fakten auf. Die AfD übertreibt in der Wortwahl gerne maßlos, wenn es um die Anzahl von Flüchtlingen geht (''Wir werden von Flüchtlingen überrannt''), dabei reden wir von einer Handvoll Millionen Menschen auf 80 Millionen Bürger. Auch beliebt ist die Unterteilung in sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge und ''richtige'' Flüchtlinge, dabei würde ich auch vor Armut flüchten. Haben wir in Deutschland natürlich nicht nötig, wir gehören zu den reichsten Ländern der Welt, auch wenn die AfD das gerne anders sieht. Merke, Aufklärung hilft gegen Angst.

Ehm.... du würdest tatsächlich wegen Armut in ein anderes Land ,,flüchten" und auf dem Rücken der dort arbeitenden Bevölkerung leben?

1
@MickyFinn

Jemand, der in Deutschland arm ist, lebt von Sozialleistungen. Man muss nicht verhungern, hat ein Dach über dem Kopf und ist auch nicht schutzlos der Willkür anderer Menschen ausgesetzt. Man ist weiterhin Teil der Gesellschaft.

Das was wir uns hier unter Armut vorstellen, ist in anderen Ländern schon Luxus. Da bedeutet arm sein, nicht zu wissen, ob man morgen etwas zu essen hat. Und man kann auch nicht arbeiten, um Geld zu verdienen, weil es schlicht keine gibt. Wir schmeißen Lebensmittel munter in die Tonne, weil wir zuviel übrig haben. Es bleiben wie viele tausend Stellen unbesetzt, da es so wenige Arbeitslose gibt.

Kennst du noch das Märchen der Bremer Stadtmusikanten? Etwas besseres, als den Tod, finde ich überall. Es ist die Hoffnung, was diese Menschen antreibt.

Was im übrigen auch ein Märchen ist, ist die Vorstellung, dass Wirtschaftsflüchlinge (Armutsflüchtlinge trifft es, wie gesagt, eher) allesamt Sozialschmarotzer seien, die nicht arbeiten wollen. Weißt du, von wem das stammt? Von der AfD.

0
@sacredrain

Auch diese Leistungen müssen erst erarbeitet werden. Deutschland ist kein Schlaraffenland.

0
@schnoerpfel

Deutschland sehe ich vor allem als eine Gemeinschaft. Ich bin demnach nicht nur für mich selbst verantwortlich, sondern unterstütze mit einem Teil meines Lohnes andere Menschen. Genau das machen diese Menschen für mich im Fall aber auch, da ich z.B. gesetzlich krankenversichert bin.

Es wird zurzeit daran gearbeitet, Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren, was natürlich nicht von jetzt auf gleich funktioniert. Aber nur, weil viele noch keine Arbeit haben, bedeutet das im Umkehrschluss nicht, dass sie erst gar keine wollen. Die Unterstützung, die Flüchtlinge erhalten, bewegt sich meineswissends nicht auf der Höhe von HartzIV, sondern noch darunter, vorallem als Einzelperson.

Flüchtlinge bekommen mit, welcher Lebensstandard hier als normal angesehen wird und das sie momentan sozusagen am unteren Ende leben. Mich würde das motivieren, etwas aus mir zu machen, für alles andere wäre ich zu stolz. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass nur ich so ticke.

0
@sacredrain

Ehm... wenn die doch so arm sind, kaum was zu essen haben und nicht arbeiten können (weil es keine gibt).... warum haben jene ,,Armutsflüchtlinge" zwischen 5 - 9 Kinder? Damit sie es mal besser haben?

 

 

0
@sacredrain

Du weißt schon, das der Mindestlohn hierzulande 8,50 € beträgt?

Nenne mir eine realistische Zahl, wo du davon ausgehst, wie viele der ,,Flüchtlinge" in Arbeit sind, ohne das der Staat (bzw. wir Steuerzahler) auch nur 1 € bezuschusst?

Dann überlege, ob es sich nachhaltig positiv oder negativ auf die deutsche Wirtschaft auswirkt (was wir hatten, war ein Trend... und der mrd-Überschuss war fast ausschließlich wegen der Niedrigzinspolitik möglich). -.-

Zutreffend hast du erkannt, das ,,Flüchtlinge" wissen, das die weit unten am Ende stehen, was den Lebensstandard betrifft. Stell dir mal vor... ein Großteil bekommt einfach keine Arbeit, obwohl er noch so sehr will. Er will ja MEHR... und was machen perspektivlose Menschen die mehr wollen, außer zu arbeiten?=

P.S. Sie bekommen Leistungen in Höhe des Hartz 4 satzes.


 

0
@MickyFinn

Mit wachsendem Wohlstand sinkt die Anzahl der Geburten, weswegen hier in Deutschland, wie auch in vielen anderen hochentwickelten Ländern, mittlerweile deutlich mehr Menschen sterben als geboren werden. Zumal leben wir immer länger. Wenn ich in 15 Jahren eine Tochter bekomme, wird sie eine durchschnittliche Lebenserwartung von rund 86 Jahren haben. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/273406/umfrage/entwicklung-der-lebenserwartung-bei-geburt--in-deutschland-nach-geschlecht/

Den genau umgekehrten Fall findet man in ärmeren Ländern. Da es meist keine nennenswerten Versicherungen oder Rente gibt, sind die Menschen darauf angewiesen, von ihren Kindern umsorgt zu werden. In Ruanda bekommt jede Frau im Durchschnitt 4,62 Kinder, in Deutschland sind es 1,38.

Auf lange Sicht werden wir auf Arbeitskräfte von außerhalb angewiesen sein, wenn wir in 40 oder 50 Jahren nicht von Robotern gepflegt werden wollen.
https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61541/altersstruktur

Wenn die Menschen aus den geburtenstarken Jahrgängen erstmal in Rente gegangen sind, dann kannst du dir richtig Sorgen um unsere Wirtschaft machen, denn den Schaden durch Personalmangel kann man nicht einfach eben ausgleichen. Wer soll denn mal unsere Rente verdienen, auf die wir aufgrund unserer hohen Lebenserwartung viele Jahre lang angewiesen sein werden? Es mangelt in Deutschland an jungen Menschen, die im besten Fall später einmal Kinder bekommen.

Hast du Lust, bis 75 zu arbeiten? Ich nicht. Deswegen würde ich es schon fast eine Investition die Zukunft nennen, Flüchtlinge vernünftig auszubilden und sie hier zu behalten. Sicher ist das nicht umsonst, aber was ist die Alternative? Kondome verbieten und jeder Mensch ''darf'' nur noch maximal 70 Jahre alt werden?

1

Was ist bloß mit unseren heutigen Politikern los und ist Merkel wirklich an allem schuld?

Heutzutage sehe ich nur noch Unzufriedenheit. Alle sind mit Merkel zusätzlich noch wegen der Flüchtlingskrise unzufrieden. Dann sind da noch die restlichen Mitglieder von der CDU.

Die meisten Leute können mit denen nichts mehr anfangen, weil viele Leute es auch so meinen, dass die Partei einfach keine richtigen Lösungen mehr anbietet.

Aber inzwischen sehe ich diese Meinung auch bei anderen Parteien von Leuten, die SPD oder die Grünen wären beispielsweise noch viel schlimmer heißt es nämlich, dann gibt es da noch die FDP, Linke etc. Dann gibt es auch da die AfD die immer mehr aufsteigt und sie wird meistens einfach nur noch aus Protest gewählt, aber ich bin absolut gegen diese Partei. Seit der Flüchtlingskrise bin ich auch immer mehr mit Merkel unzufrieden.

Aber was bringt es dann dafür die AfD zu wählen? Die bringt doch auch keine richtige Alternative.

Haben die Menschen etwa den Verstand verloren oder wissen sie nicht mehr wen sie überhaupt richtig wählen sollen? Waren die Politik und Politiker früher etwa viel besser als heute? Muss die Politik für Leute in allen Bereichen etwa perfekt sein? Und was ist überhaupt mit den heutigen los? Sind die faul geworden, haben keine Lust oder warum setzt keiner wirklich etwas um? Im großen und ganzen will ich einfach wissen, was die Leute überhaupt brauchen.

Meine Frage lautet: Muss die Politik etwa für alle 100 % zufriedenstellend sein?

...zur Frage

Wie kann ich meinen großen Bruder davon überzeugen beim nächsten mal nicht die AfD zu wählen?

...zur Frage

Warum wählen so viele Menschen die AFD, obwohl sie den Leuten mehr schadet, als hilft?

Vorab bitte keine Beleidigungen oder andere Hetze, von beiden Seiten.

Ich möchte so gerne wissen warum so viele die AFD wählen, denn für mich macht es keinen Sinn.
Ich verstehe es einfach nicht.
Ich habe mir das Parteiprogramm durchgelesen und verstehe es noch weniger.
Ich gehe jetzt mal ohne die Angst der Zuwanderung aus, weil es wahrscheinlich der Hauptgrund ist warum diese Partei gewählt wird.
Und sagen wir, wir lassen mal diesen Punkt aus, kann kein normal denkender Mensch so eine Partei haben wollen, denn sie schadet mehr Leuten, als das es jemanden hilft.
Vor allem die weniger verdienende Bevölkerungsschicht würde massiv unter der AFD leiden, davon das sie massive Fehler in Ihrem Parteiprogramm haben, Bsp. die Energiewende. Deren Meinung und Aussage ist schlichtweg falsch.

Also bitte kann mir einer verraten woran es liegt, liegt es schlichtweg aus Angst, weil wenn es wirklich so ist.
Kann das ganz schön nach hinten los gehen, wenn man genau darüber nach denkt

...zur Frage

Warum bekommt die AfD so viele Anhänger?

Mir stellt sich zurzeit die Frage: Warum so viele Leute die AfD wählen. Mir ist klar, dass sich viele Menschen nicht die Zeit nehmen und sie unwissentlich wählen, da sie nur ihre Hauptthemen vernehmen. Menschen die sich informieren und bilden wird doch beim lesen des Wahlprogramms schnell klar, dass die AfD und ihre Ansichten schlicht sinnlos und die Rechte von jeden einzelnen minimieren wollen, ähnlich wie 1923.

Nur warum gibt es trotzdem so viele Wähler davon? Ist es einfach die Ahnungslosigkeit oder kommt noch blinde Wut und Unzufriedenheit des eigenen schlechten Lebens dazu?

...zur Frage

warum wählen leute afd und wollen flüchtlinge tot?

was haltet ihr davon würdet ihr flüchtlinge helfen ? also dass sie hier in deutschland integriert werden und wenn sich die lage in syrien oder wo auch immer verbessert wieder zurück in ihre heimat kehren

...zur Frage

Was haltet ihr davon das Migranten mit deutscher Staatsangehörigkeit nach Umfragen die AfD wählen würden?

Schreibt mir eure Meinung dazu. Bitte nur ernsthafte Antworten. Danke im voraus. LG Carnival

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?