Wie beruhigt man einen Hund?

9 Antworten

Wenn der Hund körperlich und geistig ausgelastet ist, erledigt sich das Problem von selbst.

Bei einem erst 12 Wochen alten Welpen muß aber ein bißchen vorsichtig sein, daß man das Hundchen nicht überfordert. Der Welpe darf auch nicht überanstrengt werden. Also spielen bis Hundchen müde ist und einschläft. 1 - 2 Stunden später  (spätestens) ist er wieder bereit zu neuen Abenteuern. Dann geht´s weiter.
Wie so oft im Leben ist es eine Sache des richtigen Maßes.

Abends, nach der letzten Pischirunde, sollte dann wirklich Schlafenszeit sein. Dann müßt ihr nur noch regelmäßig auch nachts raus, wegen der Erziehung zur Stubenreinheit.

Es hört sich an, als hättet ihr noch gar keine Erfahrung mit Hunden.

Beschafft und lest alle Hundebücher, die ihr kriegen könnt.

Außerdem solltet ihr eine gute Hundeschule mit Angebot einer Welpenspielstunde besuchen. Auch dort werdet ihr viele gute Ratschläge für euren Welpen bekommen.

Solltet ihr der Typ Mensch sein, der seine Ruhe vor dem Fernseher mehr schätzt als Sport, Spiel und Spannung, ist ein JRT definitiv der falsche Hund für euch.
Euch und dem Hund bliebe viel Kummer erspart, wenn ihr rechtzeitig ein neues Zuhause für ihn suchen würdet.

Viel Spaß noch mit dem Energiebündel.

Wenn man einen ruhigen Hund haben möchte, ist ein Jack Russell Terrier definitiv die falsche Wahl, da hätte sie sich mal besser über die Rasse informieren sollen.

Der Hund ist nicht ausgelastet. Er braucht viel Auslauf und Beschäftigung.

Grüße

Mit dem oberen Teil gebe ich dir recht, aber ein 12 Wochen alter Welpe brauch jetzt klare Regeln und Erziehung.

Auch Hunde müssen Ruhe lernen und für Auslastung ist der Hund definitiv zu jung.

ALTERSGERECHTES auslasten ok.

0
@Einafets2808

Auch ein Welpe muss ausgelastet werden, natürlich auf einer anderen Art und Weise als ein erwachsener Hund, da hab ich mich unklar ausgedrückt.

1

Du musst ihn intensiv beschäftigen. Wenn du den Fernseher bevorzugst, solltest du keinen Hund besitzen. Geh raus, spiel mit ihm, trainiere mit ihm und er wird von selbst müde. Das ist deine Pflicht dem Tier gegenüber. Du hast ihn ausgesucht nicht andersherum. Bzw. deine Freundin.

Was möchtest Du wissen?