Wie amerikanisches Englisch sprechen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also ich hab keinerlei Probleme bei der Aussprache von "Further Northern-Germany". Hab auch bis jetzt von niemandem gehört, dass das amerikanische R für Deutsche Probleme macht (nur andersrum, dass Amerikaner anscheinend Probleme mit dem deutschen R haben). Bis jetzt hatten die Leute höchstens Probleme mit "th", was dann von den Betroffenen meistens als f, s oder d ausgesprochen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzwingen kann man das kaum. Das klingt meistens richtig übel und jedem, der es kann, stellen sich die Haare. Schau dir vllt. mal amerikanische Sachen in Original an, höre Menschen zu, die diesen Akzent haben. Lerne von ihnen. Sprich mit ihnen. Aber versuch das nicht Krampfhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
21.04.2016, 13:20

"Erzwingen kann man das kaum. Das klingt meistens richtig übel und jedem, der es kann, stellen sich die Haare"

Vollkommen richtig. Mir stellen sich oft die Haare auf, wenn hier in München Leute "Bairisch" sprechen wollen und es nicht können.

3
Kommentar von sazicu
21.04.2016, 15:12

Eben drum

0

Die tatsächliche Frage ist:musst du so sprechen wie 'Übersee-Englisch'?

Verbessere deine (britische) Aussprache, dann passt es überall.Kanadier sprechen anders, Australier. Basis ist Oxford-Englisch.

Wie bewertest du, wenn ein US-Amerikaner sich in bairisch oder schwäbisch übt?

Native-Speaker wirst du sowieso niemals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Sprechen darf auf keinen Fall anstrengen. Der Schlüssel ist reine Faulheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht schlimm, wenn du einen deutschen Akzent hast. Es gibt Leute, die krampfhaft versuchen, wie ein Amerikaner klingen zu wollen. Dabei brechen sie sich fast die Zunge ab und wirken richtig lächerlich, sowohl für Amerikaner als auch für Deutsche. Lege mehr Wert auf richtige Grammatik. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überlege mal, wie groß Amerika ist, und du meinst vermutlich nur die USA. Wieviel Akzente gibt es da?

Ich habe einige Zeit in Washington DC gelebt. Da findest du alle US-Akzente in einer Stadt beisammen.

Zu deiner Frage: Sprich Englisch wie dein Schnabel gewachsen ist. Dann hast du den Akzent von Boston bis Maine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helluu
24.04.2016, 09:00

Alles klar du hast Recht. Wobei ich glaube das Boston und Maine den gleichen Akzent habe weil die beiden nur ca. 200 Kilometer von einander entfernt sind.

0

Das ist nicht richtig. Mein Kind hat über Jahre sämtliche amerikanischen Serien, Filme usw. mit Originalton geguckt und natürlich dabei die Sprache gelernt. Mit der Folge, dass die Lehrerin sie um Hilfe gefragt hat, wenn sie mal nicht weiter wusste und sie praktisch keine Noten mehr bekam, weil besser als 1 geht nicht.  :D

Nachteil, sie wurde ständig kritisiert, dass sie "amerikanisch spricht". Und das beantwortet deine Frage, man kann es lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich eines albern finde, ist es, einen Akzent nachzumachen. Amerikanisches Englisch mit deutschem Akzent klingt nur doof, gewollt, aber nicht gekonnt. Dämlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht verallgemeinern.

DU kriegst es nicht hin.

Es gibt genug Leute, die sprechen wie ein Ami. Und nebenbei,w enn Du da mal unterwegs bist, dann merkst Du auch,w elche Bandbreite von "US-Englisch" es als Aussprache gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich kenne das eher umgekehrt: Die Aussprache der meisten deutschen Muttersprachler orientiert sich eher an amerikanischen Akzenten als an beispielsweise britischen Akzenten. Die Rs stellen nur selten ein Problem dar. Aber das ist natürlich auch nur ein subjektiver Eindruck. 

Letzten Endes kann man da auch nichts verallgemeinern. Es gibt immer solche und solche. Wenn du die amerikanische Aussprache nicht kannst, ist das auch nicht schlimm. Falls es dich tröstet: Eine Bekannte von mir ist Britin und kann sie auch nicht. ;) 

Wenn du es lernen willst, musst du üben, üben, üben. Das geht nicht von heute auf morgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in Amerika gibt es sehr viele Dialekte, Regiolekte und Soziolekte.

"Die" amerikanische Aussprache gibt es also gar nicht.

Meine Beobachtung ist, dass die Amerikaner einfach so reden, wie sie wollen. Und wie sich das dann anhört ist dann auch sehr unterschiedlich.

Lernen kann man die gewünschte Aussprache dann wie jede andere auch. Durch: üben, üben, üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 10 jahre in den Staaten lebst und du es nur mit Amerikanern zu tun hast, wirst du nach der Heimkehr nach Deutschland einen amerikanischen Akzent draufhaben und manchmal überlegen...wie sagt man im deutschen zu dies und das ;-) Alles Sache der Übung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir Deutschen" kriegen das durchaus hin - mit etwas Übung.

Unsere Münder sind auch nicht anders als amerikanische Münder.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?