Wichtige Entscheidungen treffen können?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube, jeder, der eine wichtige Entscheidung für sich treffen muss, kennt deine Situation und diese "Unfähigkeit". Die Zeit des Zweifelns, des Unentschiedenseins gehört einfach zu einer guten Entscheidung dazu. Sie schafft Raum, für ein Sich-Einfühlen in die verschiedenen Möglichkeiten.

Das, was du beschreibst, ist der Versuch, mit dem Verstand eine glasklare richtige Entscheidung zu treffen. Alle Argumente sollen auf deiner Seite sein. - Ein schöner Traum, leider niemals Wirklichkeit.

Die Entscheidung, die du treffen willst, wird nicht alleine mit dem Verstand getroffen. Deine Gefühle müssen dazu passen. Es muss sich rundherum für dich gut anfühlen. Um das heraus zu finden, gibt es viele "intuitive" Verfahren wie Gebet, meditativer Tanz, Pendeln, Tarot, NLP-Techniken, Ja-Nein-Karten, Beckenschaukeln, Stillsitzen... Probiere aus, welche Form des "Sich-Einschwingens" deine ist. Fang mit ganz leichten Entscheidungen an, wie z.B. die Auswahl deiner Kleidung, deines Essens, der Reihenfolge deiner Tätigkeiten am Tag. Wichtig ist, dass du Zutrauen zu deinen Gefühlen bekommst. Bleib nachsichtig und geduldig dir gegenüber - anderen Menschen gegenüber bist du es bestimmt auch.

Es wird ein längerer Weg werden, und er lohnt sich. Geh langsam und achtsam.

entscheidungen sind wichtig und man muß täglich viele treffen, und nur durch entscheiden kann man lernen was richtig für einen ist, nur wenn du dich entscheidest lernst du was dir gut tut und was nicht, probiere einfach mal aus wenn du demnächst entscheiden mußt, dann stellst du dich gerade hin und läßt die arme runter hängen und dann legst du das wofür du dich entscheidest in die linke hand (gedanklich natürlich) und legst die hand auf deinen bauchnabel dann legst du die rechte hand darüber und achte darauf wo es dich hinzieht, zieht es dich nach vorn ist die entscheidung richtig , schiebt es dich nach hinten ist die entscheidung falsch, wenn du dir unsicher bist, trinke ein glas wasser und wiederhole das noch einmal schon bald wirst du merken was gut für dich ist

Vielen Dank für deine Antwort. Mittlerweile versuche ich auf mein Herz zu hören. Aber deinen Ratschlag werde ich definitiv ausprobieren. Das mit der Münze habe ich auch mal ausprobiert und es hat geklappt. Allerdings war das keine große Entscheidung.

0

egal wie wir entscheiden , ob es die Richtige ist , stellt sich meist immer hinterher heraus. Aber , daraus lernen wir , Erfahrungen , die auch ein wichtiger Teil von unserem Leben sind . Falsch oder Richtig , im nachhinein ist man schlauer , aber nur so weiß ich , das ich das nächste mal evt. anders entscheide ? oder welches die richtige Entscheidung war . Ist nicht immer leicht , manchmal sollte man über Entscheidungen eine Nacht schlafen , hilft auch .

Hmm, wie gesagt, ich treffe zu 80% die falsche Entscheidung, und daraus lerne ich nichts. Es wiederholt sich einfach. Aus Angst treffe ich manchmal gar keine Entscheidung, auch das ist falsch.

Eine Nacht schlafen ist gut, bei mir kann ich es vergessen.

0

Warum wissen manche Menschen nicht was sie wollen oder können keine Entscheidungen treffen?

...zur Frage

Entscheidung treffen... Depression

Ich hab neulich einen Test gemacht, wo man herausfinden kann ob man depressiv ist. Eine Frage war: Kannst du leicht Entscheidungen treffen? kann mir einer verraten, was das mit Depressionen zu tun hat?! :-)

...zur Frage

Mit Entscheidungen unzufrieden

Hallo Leute,

wenn man keine Entscheidung treffen kann oder immer unzufrieden und unsicher mit seinen Entscheidungen ist, ist das eine Krankheit oder eine psychische Störung?

Gibt es Literatur zu diesem Thema?

Würde mich über jede hilfreiche Antwort freuen.

LG Teacher

...zur Frage

Angst vor Entscheidungen

Oh wenn ich einwas hasse, dann sind es Entscheidungen jeglicher Art.

Besonders wichtige Entscheidungen mag ich nicht so besonders. Ich habe Angst, wenn ich eine falsche Entscheidung treffe, mir dadurch das ganze Leben zu versauen, oder dass es am Ende doch anders kommt. Ich bin einfach schrecklich unentschlossen und hole mir immer gern von meiner Familie/Freunden Meinungen.Und am Ende bin ich immernoch so weit wie zuvor. Ich weiß, dass es am Ende nur an mir liegt, denn ich muss ja diese Entscheidung treffen,nicht meine Freunde oder so.

Habt ihr vll Tipps, die euch beim Entscheiden wichtiger Entscheidungen helfen? Wäre euch wirklich dankbar für Antworten :)

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit DIS oder MPS zu behandeln, sodass die Betroffenen nur noch "sie selbst" sind?

Ich habe mich aus Interesse ein wenig mit der Dissoziativen Identitätsstörung und der Multiplen Persönlichkeitsstörung befasst. Bei den meisten Betroffenen erscheint diese Krankheit, um sich selbst zu schützen im Falle eines schweren traumatischen Ereignisses.

Ist es möglich diese Menschen auf eine Person zurückzuführen, sodass sie ein geregeltes Leben führen können (ohne Gedächtnislücken etc.)? Wenn ich das richtig verstanden habe, versuchen Therapeuten, dass sich die Betroffenen mit ihren weiteren Persönlichkeiten anfreunden, sie erkennen und akzeptieren.

Ich frage nur aus Interesse und will niemanden mit meiner Frage verletzen!!!

...zur Frage

Kopfentscheidung oder Bauchentscheidung?

Wer von beiden ist der bessere Ratgeber für wichtige Entscheidungen im Leben z.B. Liebe!

Ich kenne zwar Grob den Unterschied:

"Kopfentscheidung" - ist wenn man über etwas nachdenkt und eine logische Entscheidung trifft.

Und "Bauchentscheidung" - einfach aus dem Gefühl heraus.

Aber mal aus Eurer Sicht, würdet ihr Entscheidungen lieber mit dem Verstand treffen oder lieber aus dem Gefühl heraus?

Vielen Dank im Voraus! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?