Wer hat Erfahrungen mit einem American Staffordshire Terrier als Hund für Familie mit Kindern?

36 Antworten

Ein staff ist sehr verschmusst und muss viel aufmerksamkeit haben in der erziehung muss man seh streng sein den dam werden diese hunde sehr verschmusst und guterzogen. sie sind in manchen situationen auch sehr unsicher deshalb muss man ihm auch sehr viel sicherheit geben können. Schau dir mal Cesar Milan an da kannst du viel über Staff und pit erfahren

hallo diese rassen staffordshire bullterrier,bullterrier american staffordshire terrier und pitulls sind die besten rassen überhaupt diese bleiben immer meine lieblingsrasse die haben nur ein schlechten ruf weil irgendwelche idioten diese hunde als statusobjekt nehmen , es sind richtige familienhunde aber sie haben auch ein hohen beschützer instinkt

Hallo, erst mal bin ich erschrocken das hier offensichtlich viele überhaupt keine Ahnung haben von Hunden und es erschreckend ist wieviel Vorurteile es gibt. Keine Rasse ist von Natur aus böse. Ich besitze selber eine American Stafford - Hündin und habe diese aus dem Tierheim geholt. Für mich ist es die beste Rasse die es gibt. Und ist auch als Familienhund geeignet. Die Rasse ist aber auch sensibel. Ein American Stafford sollte man, wie jeden Hund, konsequent erziehen aber OHNE JEGLICHE GEWALT. Das Verhältniss zwischen Mensch und Hund sollte auf Vertrauen beruhen. Und das Wort Kampfhund sollte verboten werden. ES GIBT KEINE KAMPFHUNDE. Geh doch mal mit Deiner Familie ins Tierheim und schaut euch ein paar Hunde an, geht spazieren usw. American Stafford Terrier sind sehr auf Menschen bezogen, intelligent, wollen gefördert werden ( geistig und körperlich ), sind wahnsinig verschmust und meiner Meinung nach keine Zwingerhunde. Wobei ich keinen Hund in den Zwinger stecken würde. Hunde sind Rudeltiere was wir als Mensch eben auch sein müssen. Also mein Herz haben sie erobert und nicht mehr losgelassen.

Hi... Dem gib es nichts mehr hinzuzufügen. LG Universum1

0

Wie reagiert man am besten auf Angst und Dominanz einer betagten Hundedame?

Hallo Tierfreunde!

Ein 10-jähriges Shih-Tzu Geschwisterpaar ist vor zwei Wochen bei uns eingezogen. Der alte Herr ist fett, aber immer gut drauf. Die Dame aber war von Anfang an etwas ängstlicher. Sie hat vor allem in den ersten Tagen viel gezittert, kam auch mit kahlen und blutenden Stellen bei uns an vom Kratzen / Knabbern / Schubbern, die Rute hat sie drei Tage lang zwischen den Beinen getragen (alles jetzt nicht mehr zu erahnen wenn man sie anschaut).

Trotzdem hat sie von Anfang an ihren Bruder bestiegen, nach und nach auch immer mürrischer auf unsere Babys reagiert (sehr genau beobachtet, geknurrt). Gestern ist es dann passiert, sie hat nach einem Baby geschnappt. Ich ging rechtzeitig dazwischen, so dass sie meine Hand erwischte anstelle des Babys. Nach kurzer “Klärung der Rangordnung“ verzog sie sich auf ihren Platz, versuchte aber dann nochmal, mich herauszufordern (Richtung Hals oder Gesicht gesprungen), ich konnte mich schützen und ihre Zähne streiften nur meine Hand. Von einer Freundin bekam ich gezeigt, man soll das Tier in solchen Situationen auf den Rücken drehen und halten, bis es von selbst liegen bleibt und den Kopf wegdreht, das habe ich gemacht.

Abend und Nacht musste die Hündin dann im Obergeschoss verbringen, damit sie nicht in der Nähe der Kinder ist. Dort verhielt sie sich unterwürfig, auch beim Spazieren abends und morgens. Ließ sich von den Kindern streicheln, Leckerli geben, hielt den Kopf gesenkt oder abgewandt, machte sogar zufriedene “Schnerchgeräusche“ als das Baby das sie gestern beißen wollte sich zu ihrem Platz legte und sie schmuste.

Sie verhält sich jetzt ganz normal würde ich sagen, hat nicht geknurrt oder mit Blicken herausgefordert, frisst, bewegt sich, schläft normal. Aber ich bin sehr verunsichert, ob ich richtig handle und ob ich etwas übersehe. Der Vorbesitzer kann mir leider nicht Auskunft geben, er ist seit zwei Wochen vollständig gelähmt (weshalb die Hunde ja bei uns sind) und war ohnehin kein besonders gutes Herrchen (laut Mitbewohner und Gesundheitszustand).

Was denkt ihr, muss ich beachten? Ist die Methode mit dem auf den Rücken drehen überhaupt empfehlenswert? Gibt es etwas, was man definitiv vermeiden muss? Halten Hunde wirklich automatisch jeden, der auf dem Boden kriecht, für gleichrangig oder weniger? Darf ein Hund jetzt aufs Bett oder nicht? Und wann ist die beste Zeit zum Fressen?

Ach ja, das ganze fand nach einem 2-Stunden-Spaziergang auf neuer Route und Fütterung statt, also an Hunger oder Energieüberschuss kann es kaum liegen. Rückzugsmöglichkeiten haben die Hunde auch genug.

Wer eine Idee hat, immer raus damit! Freue mich über eure Anregungen!

Vielen Dank und liebe Grüße, Anna

...zur Frage

Unterschied American Staffordshire Terrier, American Pitbull Terrier, Staffordshire Bullterrier

Hey :)

Meine Frage bezieht sich auf die Hunderassen des Staffordshire Bullterrier, des American Pitbull Terrier und des American Staffordshire Terrier. Wo liegt der genaue Unterschied in den drei Rassen?

Ich lese über die drei Hunderassen überall etwas anderes und würde gern wissen in wie weit der American Pitbull Terrier und American Staffordshire Terrier etwas gemeinsam haben. Sind es sie selbe Rasse? Wenn ja, warum ist der Amstaff beim FCI anerkannt, der Pitbull aber nicht?

Liebe Grüße

...zur Frage

hallo, ich hätte eine frage über einen American staffordshire Terrier ?

nach langer Überlegung hab ich mich dazu entschlossen mir einen American staffordshire Terrier zuzulegen aber viele sagen das man sich den im Tierheim holen muss stimmt das ?(Baden-Württemberg)

...zur Frage

Ist Amstaff die Abkürzung von American Staffordshire Terrier?

ist das die gleiche rasse als die abkürzung für american staffordshrie terrier und wer ist darauf gekommen ?

...zur Frage

Ist das ein American Staffordshire Terrier?

http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/american-pitbull-pit-bull-terrier-12-wochen-a73619486/#

Kann das ein American Staffordshire Terrier sein? sieht der nicht etwas komisch aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?