Wer bezahlt das Essen nach der Einschulung?

14 Antworten

Also in dem Fall finde ich, die Freundin deines Mannes bzw dein Mann sollten zahlen. Schließlich ist es ihre Idee. Sie kennen dich ja. ich würde ganz offen sagen, ich kann und will mir das eigentlich nicht leisten. Und FÜR das Kind machen sie das wohl auch kaum. Das hat nämlich von einem schicken essen nicht, das langweilt sich nur. Pizza? ja das schon eher. Sprich mit deinem Ex, ihr scheint ja nicht total verkracht zu sein und findest einen Kompromiss

wenn dein Ex , seine Freundin und deren Eltern da so großen Wert drauf legen dann müssen sie das natürlich auch bezahlen ........wenn sie das ablehnen würde ich da gar nicht diskutieren und das Essen würde nicht stattfinden ............aber WENN ihr doch essen geht dann müßt ihr natürlich VORHER abklären wer die Rechnung zahlt , nicht das es dort im Restaurant noch zu einer unschönen Auseinandersetzung deswegen kommt und ihr damit dem Kind den ganzen Tag vermiest .............

Wenn man mal eine Familie war, sollte man soetwas doch eigentlich offen miteinander besprechen können.

Warum also redest du nicht einfach mal direkt mit deinem Exmann und erklärst, dass dir das finanziell sehr schwer fällt und ich die Frage stellt, wer das denn bezahlen soll.

Da du ja niemanden eingeladen hast und eher allgemein der Vorschlag aufkam, dass man ja essen gehen könnte, zahlt normalerweise auch jeder für sich selbst.

Es ist dein Kind, mach die Einschulung so wie du sie geplant hattest und lass dich nicht von andren fremdbestimmen., schon gar nicht von der Freundin deines Ex. Die Eltern von ihr können ja kommen, aber ekiner kann von dir verlangen, dass du mit deinem Kind und der ganzen großen Schar, von dir ist ja niemand dabei, Essen gegangen wird.

Ja, wer soll das bezahlen, das ist eine gute Frage. Du musst dich mit deinem Ex aussprechen und klare Verhältnisse schaffen.

Sag ganz klar, dass du dir kein Essen leisten kannst und das das deswegen nicht vorgesehen war. Außerdem, willst du den ganzen Tag mit fremden Leuten verbringen?

Wenn die Freundin Deines Exmannes unbedingt essen gehen will und auch noch ihre Eltern dabeihaben möchte, dann soll sie doch zahlen.

Ich verstehe nicht, warum Du das zahlen sollst.

Im schlimmsten Fall müsst Ihr Euch die Kosten teilen, Dein Ex übernimmt die Kosten von seiner neuen Seite und die Hälfte des Kindes und Du Deine Seite.

Ein anspruchsvolles Lokal würde ich meiden, frag mal Deine Tochter, wo sie hinmöchte.

Halt ich für eine gute Lösung.

1
@Spot1978

Danke. Wenn das neugebackene Schulkind gerne zum McDonalds möchte, dann würde ich diesen Wunsch an diesem Tag erfüllen :-)

Dabei würde mich einen Dreck interessieren, was die Eltern der Freundin wollen und denken. Es ist das große Fest des Kindes.

1
@Allexandra0809

Ja ganz davon abgesehen dass ich auf die Anwesenheit der Freundin meines Ex sehr gut verzichten könnte. Das wäre so eine Person die bei einer solchen Feier eigentlich nix zu suchen hätte und von meiner Seite aus unerwünscht wäre. Soll die doch bleiben wo der Pfeffer wächst! Das geht nur Dich, Dein Kind und deinen Ex und die Großeltern was an eigentlich.

0

Was möchtest Du wissen?