Wenn du gerne Zeit verschwendest, ist das dann wirklich Zeitverschwendung?

 - (Schule, Liebe und Beziehung, Psychologie)

8 Antworten

Solange man von sich selbst sagt, dass man Zeitverschwendung mag ist es durch die Bezeichnung allein Zeitverschwendung, da es sich um ein relatives Konzept handelt und jeder Mensch selber festlegt ob es für einen Zeitverschwendung ist etwas zu tun.

Zeitverschwendung definiert sich als "schlechte Ausnutzung von verfügbarer Zeit".

Das kann bedeuten ineffizient z.b. weil man 2 mal eine Tasche trägt statt direkt beide gleichzeitig.

Gerne eigene Zeit verschwenden geht meiner Meinung nach nicht.

Denn wenn ich was gerne mache bringt es mir freude und Zeit mit etwas zu verbringen was Freude bringt ist keine schlechte Ausnutzung verfügbarer Zeit.

Was man machen kann ist gerne andererleute zeit verschwenden wenn man was macht was man gerne mag was aber dem gegenüber die zeit stiehlt ohne das der Freude oder nutzen daran hat.

im Prinzip nein.

Wenn mans gerne tut, führt Zeitverschwendung zu mehr Achtsamkeit. Und das kann zu geordneten Prozessen im Oberstübchen beitragen. Das wiederum kann eine größere Produktivität und Effizienz eines Menschen beitragen. So gesehen ist gerne betriebene Zeitverschwendung keine Zeitverschwendung.

Nein, weil ich es ja gern mache.

Das ist doch was man tun soll mit der Zeit, sie für etwas nutzen das Spaß macht.

Ich denke, wenn ich etwas gern tue, kann es keine Zeitverschwendung sein.

Was möchtest Du wissen?