Welpe starrt andere Leute an?

4 Antworten

Auf die Gefahr hin, mich in die Nesseln zu setzen....

Ich rate Dir, Deinem Hund die Zeit zu geben, die er braucht. Und nicht irgendeine Dressur zu veranstalten, damit das weggeht.

Ich habe den starken Eindruck, daß Du einen Hund hast, der sich in Ruhe über viele Dinge klarzuwerden versucht, und der diese Ruhe dazu unbedingt braucht. Unterbindest Du das, wird er wahrscheinlich nervös und unsicher werden.

Also lass ihm doch die Zeit, es kostet Dich nur wenig.

Davon unberührt würde ich ihn allerdings nicht zu fremden Personen hingehen lassen, denn das sorgt später für ein völlig distanzloses Verhalten, was manchmal ärgerlich werden kann (geklaute Butterbrote, verschmutzte Klamotten, und der notorische Hundehasser).

Kontakt zu Freunden und Bekannten ja, das ist wichtig, aber nicht zu Fremden!

Ach ja, und Du zeigst ihm, daß die Leute unwichtig sind, indem Du selbst davon völlig unbeeindruckt bleibst, daß da jemand ist. Also auch keinen langen Blickkontakt aufbauen, und keine Volksreden halten.

Dann wird das schon!


An Deiner Stelle würde ich einen Clicker konditionieren und darüber arbeiten.

Der Clicker funktioniert, sobald er aufgebaut ist, wie ein Fotoapperat. Sobald Dein Hund das zeigt, was Du erreichen willst, drückst Du auf den Auslöser und belohnst anschließend: http://www.spass-mit-hund.de/clicker-welt/clicker-basics/haeufige-fragen/

Unabhängig von anderen Menschen würde ich zunächst jeden Blickkontakt des Hundes zu Dir clickern und mit einem Kommando belegen. Anschließend würde ich jedes Umorientieren zu Dir clickern, wenn der Hund andere Menschen sieht. Funktioniert das, kannst Du Dich im Blickkontakt langsam fortbewegen und den Hund mitnehmen.

Die Belohnung sollte in diesem Fall für den Hund extrem hochwertig sein, weil die Situation für Deinen Hund sehr aufregend ist.

Parallel würde ich mit dem Hund gezielt trainieren, dass er andere Menschen nicht mehr begrüßen darf. Wenn Du dem Hund jede Begrüßung erlaubst, züchtest Du eine Erwartungshaltung heran, die den Hund in Aufregung versetzt, sobald sich ihm jemand zuwendet.

Wie toll!!! Der Clicker-Hund!!!

Junge Hunde sind nun mal neugierig, meinst du nicht? Findest du wirklich, man sollte jedem Hund seine Eigenheiten ausklickern???

3
@gamine

Deine Ansichten zum Thema Hundeerziehung sind weder Maßstab für meine Antwort, noch wurde hier danach gefragt. Erstell doch einfach eine eigene Frage, wenn Du darüber diskutieren willst.

0
@Naninja

Dies ist kein Diskussions-forum, sondern ein Ratgeber-forum. 

Mein Rat an den Fragesteller: beklickere deinen Hund nicht!

Der ist umso mehr nötig und genau als Kommentar in deiner Antwort, da du ja angeblich eine Expertin bist!!!

0
@gamine

Jetzt hast Du mich zum Lachen gebracht, danke! :-))))

0

Sag jedes mal wenn dein Hund das wiederholt, laut ein klares -NEIN- . Wenn der Hund auf dich gehört hat, gibst du ein Leckerli bis er es versteht. Zeige dem Hund, dass er das nicht darf!

Hunde haben keine eingebaute "Nein"- Taste. Das Abbruchsignal muss erst aufgebaut werden, bevor es eingesetzt werden kann. Dein Vorgehen kann ein Hund überhaupt nicht umsetzen, weil er keine Ahnung hat, was Du von ihm willst.

Erziehung funktioniert nicht über negative Strafe, sondern über positive Verstärkung eines Alternativverhaltens.

0

Ja ich bin davon ausgegangen, dass er dieses Wort aufgebaut hat mit dem Besitzer..

0

Welpe hat Panik..?

Hallo;)

Wir haben seit Sonntag einen Kleinen Welpe

Havaneser

Weiblich

11 Wochen Alt

Sie hat sich schon sehr gut bei uns eingelebt und läuft auch beim Gassigehen sehr Schön an der Leine. Sie ist auch ziemlich Neugierig. Aber Heute als wir Gassi waren kam da ein kind vorbei. Es rannte nicht, ging aber halt so wie Kinder laufen. Da hat sie angefangen zu quicksen und zu schreien und wollte Panisch wegrennen. Ist das Normal? und wie hat sie keine Angst mehr? was kann ich da tun?

Sie geht übrigens bald in die Hundeschule.. so nebenbei.

danke für alle antworten !

Lg RoteRose93

...zur Frage

Warum möchte mein Hund den Weg beim Gassi gehen, selber entscheiden?

Hallo,

mein Hund (ca. 2 Jahre) will nicht mehr überall mit mir gassi gehen.

Manchmal gehe ich eine Straße lang und plötzlich bleibt er stehen oder setzt sich sogar hin. Er macht keinen Schritt mehr vor, nur wieder zurück, wo er hin möchte.

Was kann ich tun damit er an solchen Punkten weitergeht mit mir, wie bringe ich ihm bei "meine" strecken zu laufen?

...zur Frage

Mein Welpe bellt andere Hunde an. Was kann ich tun?

Hallo. Mein welpe ist 10 Wochen jung. Wenn ich mit ihm gassi gehe, ihn noch auf dem arm habe (Treppenhaus) und er andere Hunde sieht, dann ist er relativ still.

Aber wenn er andere Hunde sieht, die an ihm zum Beispiel kein Interesse zeigen, dann bellt der rum und lässt sich auch mit stillen Worten nicht beruhigen.

Es ist kein bösartiges bellen, denn wenn die anderen hunde ihm zum Beispiel spielen, dann ist er zufrieden :)

Menschen bellt er nicht an. Nur Hunde die ihm zu "langweilig" sind.

Was kann/sollte ich machen?

Ihn versuchen mit der Leine etwas zu ziehen (so habe ich es in einem Forum gelesen) ist schlecht, da ich ihn erstmal an Leine etc. gewöhnen muss.

Vielen dank schon mal :)

...zur Frage

Welpe greift mich beimGassi gehen an

Hallo Leute, mein 6 Monate alter Welpe greift mich immer kurz bevor wir Zuhause sind an. Mit Angreifen meine ich, dass sie immer hochspringt und mich beisst und an meinen Klamotten rumzieht und das tut auch weh. Das ist auch peinlich, wenn Leute und Autos vorbeigehen/fahren, ich schuck sie immer weg und sag ganz deutlich 'Nein' oder 'Aus' aber sie hört einfach nicht, ich will nicht, dass sie irgendwann auch noch andere Leute oder so angreift, falls wir sie irgendwann mal ohne Leine laufen lassen. Ansonsten ist sie echt lieb und läuft auch gut ihre Gassi Runden nur kurz bevor wir immer Zuhause sind greift sie dann an. Wir wollen auch bald mit ihr in die Hundeschule gehen. Ich bitte um eure Hilfe.

...zur Frage

Hund / Welpe / Junghund, Wie lange Spazierengehen?

Hallo,
Ich hab seit fast einem Monat einen Welpe/Junghund Rüde, und Erfahrener Züchter und Vater der auch schon viele Hunde hatte, meinten beide am Anfang da er jetzt dann erst 7 Monate alt wird man soll mit ihm am Tag nicht mehr als 15min gehen um die Gelenke zu schonen oder so..., da sich das anscheinend auf das Wachstum auswirkt. Ich glaube jedoch da ich auch etwas im Internet herumgestöbert habe das das zu wenig ist, und er immer recht aktiv und unausgepowert auf mich wirkt. Könnte mir jemand erfahrenes helfen (weiß nicht ob das ne Rolle spielt das er groß und kräftig sein soll da er als Schutzhund gedacht)

...zur Frage

mein welpe-junghund will sich nicht streicheln lassen ,nur beissen ,agressives beissen ,ist dass normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?