Welpe beißt in die Beine

10 Antworten

Wenn der Hund zubeißt am besten ignorieren. Das heißt den Raum wechseln und Tür zu sodass er nicht folgen kann oder ins Haus gehen (falls er draußen ist) Probier es ein paar mal :) LG

Hallo kleinork2, das ist bei Welpen so. Als ich meinen Hund belommen habe, war sie etw. 8 Wochen alt. Aber das mit dem Beißen hat bei ihr dann auch nach ein paar Wochen aufgehört. Wenn sie das macht, solltest du ihn erst mal für ein paar Minuten in ein anderes Zimmer bringen, damit er sich beruhigen kann. Im Moment ist das alles noch ganz neu für ihn und er muss sich erst bei dir einleben. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Viel Spaß noch mit deinem Hund! LG Renesmee16

Mit 10 Wochen ist das total normal.. Mach daraus ein Spiel und zeige ihr, dass es Regeln bzgl Spielzeug und knabbern/beißen gibt. Sie muss Wörter wie Aus spielerisch lernen.

Das hat zumindest bei uns geklappt und ist mit Sicherheit nur eine Art der Lösung.

Wichtig ist halt, dass du ihr und dir die Zeit zum lernen lässt und nicht zu schnell große Erfolge erwartest. Die kommen mit der Zeit und viel Geduld von ganz alleine.

Hallo Kleinork2

Ich kann dich beruhigen, es ist normales Welpenverhalten und hat nichts mit Aggression zutun. In der welpenwurf Box geht es ähnlich zu."Attacke und erstmal rum zwicken"

Auch wenn du einen Hütehund Mischling hast, ist das auch kein Hüteverhalten, das äußert sich anders. Das ist seine Kommunikation "Hey frauli ich will spielen und Aufmerksamkeit"

So ein Verhalten sollte konsequent ignoriert werden. Ok wie Macht man das nun, wenn man gerade den Abwasch macht oder aber Wäsche zusammen faltet und der Hund zwickt ins Hosenbein. Ich habe meinen Welpen damals nicht, in ein anderes Zimmer gesperrt ich habe mich einfach auf die Waschmaschine gesetzt oder auf einen Stuhl gestellt. So kam er nicht ran und ich habe das ignoriert. Hat der Welpe sich beruhigt und unterlässt jegliches aufdringliches Verhalten, sofort loben. Aber wichtig ist nicht zu übermütig loben, ruhig und leise, sonst pushen die Mäuse schnell wieder hoch :-) dann kannst du im Spiel wie schon geschrieben ein Abbruchkommando trainieren. Dann sollte dein Welpe die Beisshemmung lernen gegenüber Menschen. Die kleinen müssen lernen vorsichtig mit Menschenhaut umgehen. Hier ein toller Link dazu : http://www.gutefrage.net/tipp/beissender-welpe

Im Kommentar findest du noch einen tollen Beitrag zu den besagten "verrückten 5 Minuten bei welpen" ließ es dir durch es ist wichtig zu verstehen, wie so ein kleiner Wurm tickt und wie man damit umgehen sollte.

Nutz das natürliche Verhalten von Hunden. Wenn die Welpen untereinander zu grob werden, fangen sie an zu fiepen. Das solltest du auch tun, so lernen sie am schnellsten, dass du mit dem Verhalten nicht einverstanden bist. Egal in welchen Situationen.

Die unterlgenen Welpen fiepen. Das Führungstier knurrt und kickt den kleinen weg. .

0

Das heißt, er soll den Hund weg"kicken"? Das Fiepen hat grundsätzlich nichts mit der Rangordnung unter Welpen zu tun.

0

@Effigies "Die unterlgenen Welpen fiepen. Das Führungstier knurrt und kickt den kleinen weg. ."

Hunde sind Hunde und Menschen sind Menschen, ein Hund kann sehr wohl unterscheiden ob es sich die Spezies Mensch oder Hund handelt. Hunde begrenzen aber kicken nicht weg, auch kein Führungstier macht das. Allein Durch Körpersprache und Kommunikation unter Hunden werden Sachen gelöst.

0

Was möchtest Du wissen?