Welches ist das älteste geistliche Buch, wie zB Bibel, Koran?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist so schlecht zu beantworten, weil es Bücher im heutigen Sinne noch nicht so sehr lange gibt. Wenn du "religiöse Texte" meinst, dann wären die Pyramidentexte der Unas-Pyramide die ältesten religiösen Texte, gefolgt vom sumerischen Gilgamesch-Epos. http://de.wikipedia.org/wiki/Unas-Pyramide

DasNeutrum 16.06.2011, 01:43

Ein theoretisch erstklassiger Ansatz mit den Totentexten von König Unas.

Allerdings hängt das davon ab, wie man den Begriff "Schrift" definiert (ich weiß: Du hast mit keinem Wort etwas von "Schrift" erwähnt).

Es handelt sich bei diesen Texten doch noch um eine ziemliche "Bildersprache". Und wenn wir das mit einbeziehen, dürfte die Frage erlaubt sein, warum wir dann z.B. die Höhlenmalereien von Lascaux ausschließen.

Aus diesem Grunde plädiere ich nach wie vor für den in Keilschrift verfaßten Gilgamesch-Epos. Auch wenn mir die Grenzwertigkeit dabei bewußt ist. Was meinst Du?

0
Reling 16.06.2011, 01:54
@DasNeutrum

Die Pyramidentexte sind übersetzt und nachweislich religiöse Texte. Ältere Symbole und Bilder sind unklaren Inhaltes. Kultische oder religiöse Zuweisungen sind zB bei Höhlenmalerein rein spekulativ, sie könnten durchaus auch rein dekorative Funktion gehabt haben.

Die Hieroglyphenschrift ist eine vollwertige Schrift und keine Bildersprache. Ebenso wie die chinesische Schrift.

0
ilovejewwoman 16.06.2011, 04:46
@Reling

Das stimmt, die Hieroglyphen sind eine anerkannte Schrift, die u.a. für kultische Zwecke benutzt wurde.

0

Der sumerische Gilgamesch-Epos ist wohl eines der ältesten, wenn nicht das älteste Schriftwerk der Menschheitsgeschichte.

Theoretisch müßte man wahrscheinlich auf irgendwelche Arten von Höhlenmalereien oder Zeichenansammlungen von Schamanen zurückgreifen, wenn man wirklich ALLES vergelichbare mit einbeziehen wollte. Aber die Keilschrift der Sumerer war die erste bekannte "Schrift" die auch diese Bezeichnung verdient.

Nicht auszuschließen, daß sich noch etwas anderes anfinden könnte. Aber bis dahin müssen wir wohl auf diesem Stand bleiben. ;o)

gottesanbeterin 16.06.2011, 09:52

Die ersten bekannten Schriften sind die Veden.

0

Irrtum möglich, aber ich meine, gelesen zu haben, dass die indischen Veden viel viel früher aufgeschrieben wurden als die ältesten jüdischen Bibelbücher. Und ihre mündliche Überlieferung soll wohl noch etliche tausend Jahre weiter zurückreichen. Das Neue Testament - und erst recht der Koran - sind "Babies" dagegen.

Ok kurze ungefähre Reihenfolge:

  1. Gilgamesh Epos ( Ist nur die Frage, ob es ein geistlichen Buch ist )
  2. Avesta ( Heiliges Buch des Zoroastrismus )
  3. Das Ägyptische Totenbuch
  4. Die Tora
  5. Das Evangelium
  6. Mein Kampf
  7. Der Quran

Bezüglich Mein Kampf gibt es hoch wissenschaftliche Wissenschaftler, die der Meinung sind, dass Mein Kampf viel älter ist als wir denken, denn sollte der Quran wirklich, Zitat: ".. das Beste Buch seit Mein Kampf", sein, so müssen wir davon ausgehen, dass dieses Machewerk bereit vor 609, existierte. Dies ist allerdings nicht der Tenor anerkannter Lehranstalten.

Melanie19880203 16.06.2011, 13:00

Hiller schrieb 1924 den ersten Teil von Mein Kampf während seiner Festungshaft in der Haftanstalt Landsberg im oberbayerischen Landsberg am Lech. Er soll den Text seinem späteren Stellvertreter Rudolf Heß diktiert haben.

(Joachim Fest, „Hiller - Eine Biographie“, S. 306, 10. Auflage 2008, mit Bezug auf W.Maser und H.Frank)

Welche "wissenschaftliche Wissenschaftler" behaupten denn das "mein Kampf" älter als der Koran ist?

1
DasNeutrum 16.06.2011, 13:23

@littleQuitshy:

Mit Satire solltest Du vor allem dann vorsichtig sein, wenn die Gefahr besteht, daß man sie nicht als solche versteht. ;o)

0

Der älteste mythologische Text müsste das sumerische Epos von Gilgamesh sein welches auf 2150-2000 v. Chr datiert wird. Das älteste "Buch" müsste das hinduistische Rigveda sein was auf 1700–1100 v. Chr datiert wird.

Irrtum möglich, aber ich meine, gelesen zu haben, dass die indischen Veden um tausende von Jahren früher aufgeschrieben wurden als das "Alte Testament", und erst recht das "Neue Testament". Vom "Koran" ganz zu schweigen. Der ist ein echtes "Baby". (das ist wirklich nicht abfällig gemeint!)

Halloe DamonSalvatore,

In der Bibel gibt es das Bibelbuch 1. Mose. Diese wurde durch Mose im 1513 Jahre vor unserer Zeitrechnung fertiggestellt.

So gesehen könnte dieses „Bibelbuch“ als das älteste bezeichnet werden.

„Bibel“ = „kleine Bibliothek“.

Die Bibel als ganze wurde im Jahr 98 unserer Zeitrechnung fertiggestellt. Daher ist die Bibel als ganzes gesehen nicht das älteste, aber das wichtigste Buch das es gibt.

LG

JensPeter

Wenn du die großen Weltreligionen meinst - dann wohl das Alte Testament der Bibel. Das ist Grundlage für den christlichen, jüdischen und muslimischen Glauben.

cellini2011 16.06.2011, 00:26

Eher nicht!!

Für muslime ist der Koran die Grundlage .

Wir sagen nicht das die Bibel uns nichts wert ist ,dort sind auch viele Weisheiten wie im Koran ,jedoch glauben wir das Die Bibel verfälscht wurde und somit für uns nicht die Grundlage ist.

0
Melanie19880203 16.06.2011, 13:02
@cellini2011

Für muslime ist der Koran die Grundlage .

Und für den Koran ist das Alte Testament die Grundlage.

0

Die hebräische Bibel in der Definition als Buch in der Form als chronologisierter Kanon.Es gibt Texte, die wesentlich älter sind, wie schon erwähnt in anderen Antworten.Die Texte der Tora wie des gesamten Tanach variieren bezüglich des Alters.Die ältesten Texte darin sind wohl um 1000 v. Chr. entstanden.So um 400 v. Chr. wurden diese Texte kanonisiert.

garwain 16.06.2011, 08:14

Das ist nicht korrekt!!

Die ältesten Teile des AT sind um 700 v.Chr. entstanden. Kanonisiert wurde das Ganze aber erst im ende des 1.Jahrhhunderts n.Chr. Die Bibel als Gesamtwerk wurde 325 n.Chr. kanonisiert, so wie sie heute noch existiert.

0
ilovejewwoman 16.06.2011, 13:38
@garwain

Das Deborahlied ist ca. um 900 v. Chr. entstanden und ist nicht der älteste Teil der des Tanach/ der hebräischen Bibel.Ich redete von der hebräischen Bibel/Tanach:Man ist sich sicher, dass die Apokryphen nicht nur deswegen wegggelassen wurden, weil sie auf griechisch waren (Forschungen haben ergeben, dass es zumindest von Jesus Sirach hebräische Versionen gab), sondern vor allem, weil zu dem Zeitpunkt, als sie geschrieben wurden, der Tanach schon kanonisiert war.

0

Ich würd mal Altes Testament tippen.

Da der Koran nur ein Pladiat der Bibel ist, scheint es so, als wäre die Bibel das älteste Buch.

Scrapboy 15.06.2011, 23:57

Ist die Bibel aber nicht ein Plagiat der jüdischen Tora?

0
Twitizen 16.06.2011, 00:01
@Scrapboy

Nein, das Alte Testament ist in weiten Teilen das gleiche Buch wie die Tora (und auch der Koran lehnt sich daran an).Bei der Bibel kommt aber noch das neue Testament und damit die Geschichte von Jesus hinzu.

0
littleQuitshy 16.06.2011, 08:48

Jaja, die ganzen Plagiate .. Aber das dreisteste ist immer noch das Grundgesetzt, da wurde wirklich überall geklaut, bei der Charta der Menschenrechte, bei der amerikanischen Verfassung, bei der französischen Verfassung, bei den Zehn Geboten, bei der Troa und natürlich wieder im Koran und bei zig anderen Büchern. Die BRD sollte echt ihren Doktor Titel abgeben.

0

Was möchtest Du wissen?