Welches Flohmittel wirkt überhaupt noch?

6 Antworten

Ich habe jetzt kürzlich bei meinen Katzen ein Mittel angewandt, mit dem ich sehr zufrieden war. Leider ist die Rechnung vom TA beim Umzug irgendwo hineingerutscht, deshalb kann ich Dir nicht sagen, wie es heißt.

Aber Dein Tierarzt sollte Dir sagen können, auf welche Mittel es in Deiner Umgebung keine Resistenzen gibt.

Und: Allein die Behandlung der Haustiere nützen nichts, wenn Du nicht auch die Umgebung, sprich die gesamte Wohnung mit eingeziehst. Flöhe legen ihre Eier an so gut zu erreichende Orte wie Manteltaschen und hinter Fußleisten ab. Selbst wenn Du saugst und putzt wie ein Weltmeister: Da erreichst Du gar nichts.

Und der Clou an der Geschichte: Die Wohnungsbehandlung muss zwingend nach 3-4 Wochen wiederholt werden. Sämtliche Mittel wirken nämlich nur bei erwachsenen (adulten) Flöhen. Mit der Erstbehandlung erreichst Du also Eier und Jungflöhe nicht. Deshalb kommt es immer wieder zu bleibendem Flohbefall,.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Im früheren Leben hatte ich ein Tierheim

Also heißt es einfach abwarten und immer wieder behandeln? etwas direkt gegen floheier kann man nicht tun?

0
@maiki90

Nein, kannst Du nicht. Es gibt kein Mittel, das man einmal sprüht und dann gibt es Ruhe. Vor Jahren gab es ein Super-Spray, das man auch direkt auf das Tier, selbst auf Babykatzen, sprühen konnte. Davon sind die Flöhe sofort umgekippt. Leider ist das außer Handel.

Eine erfolgreiche Flohbehandlung muß man ganz konsequent machen. Wenn dann nach ein paar Wochen keine Flöhe mehr da sind, helfen die richtigen Spot-Ons, vorzubeugen. Wenn sie in der Wohnung sind und es sich gemütlich gemacht haben, gibt es nichts Besseres als diese Fogger vom Tierarzt.

Ich sagte ja schon, da gibt es einiges bzgl,. der Anwendung zu beachten, damit es auch etwas bringt.

0

Über den Flohbefall bei Katzen, Vorbeugung, Erkennung und Behandlung, findest Du z.B. unter

geliebte-katze.de/flohsaison

geliebte-katze.de/information/gesundheit-von-katzen/vorsorge-bei-katzen/flohbefall-bei-katzen

geliebte-katze.de/information/gesundheit-von-katzen/krabbelnder-katzenjammer-zecke-milbe-floh

einige sehr informative Zusammenfassungen.

Grundsätzlich solltest Du Dich vorab beim Tierarzt informieren, welcher Wirkstoff in Deiner Region am besten wirkt - hier gibt es u.U. regionale Unterschiede!

Beachte dabei auch, dass es Mittel gibt, die Flöhe und Zecken auf der Katze abtöten (i.d.R. beim Tierarzt oder in der Apotheke erhältlich, Wirkstoff z.B. Fipronil), und Repellents, die die Plagegeister nur von der Katze fernhalten bzw. vertreiben sollen (frei verkäuflich z.B. in Supermärkten, Wirkstoff z.B. Margosa-Extrakt).

Manche Mittel haben - zusätzlich zur Bekämpfung adulter Flöhe - eine ovizide Wirkung, können also auch auf den Schlupf der Floheier hemmend wirken. Auch diesbezüglich solltest Du Dich am besten vom Tierarzt beraten lassen.

Da viele Präparate gegen Floh- und Zeckenbefall eine unterschiedliche Wirkdauer gegen Zecken (kürzer) und Flöhe (länger) aufweisen, der Behandlungsabstand aber zumeist nicht unter 4 Wochen liegen sollte, sind u.U. Lücken in der Wirksamkeit gegen Zecken möglich (Beipackzettel beachten!).

Mit einem Floh-/Zeckenhalsband ist - unabhängig von der Wirksamkeit - grundsätzlich die Gefahr sehr groß, dass eine Katze irgendwo (auch in der Wohnung) unbemerkt hängen bleibt und sich aus eigener Kraft nicht mehr aus ihrer misslichen Lage befreien kann, was - zusammen mit ihrer Panikreaktion - dann zur Strangulation führen kann.
Da würde ich mich auch nicht unbedingt auf sog. "Sollbruchstellen" verlassen wollen, die im Notfall reißen bzw. aufspringen sollen.

Was die wirksame Flohbekämpfung anbelangt, kommt es nicht nur auf Sofortmaßnahmen an (z.B. durch den Einsatz von Spot-Ons), entscheidend ist vielmehr die Langzeitbehandlung (u.a. unter Einsatz sog. Fogger), die sich am Lebenszyklus der Flöhe (ca. 3-4 Wochen) orientiert!

Generell gilt bei Floh- bzw. Zeckenbefall: Ruhe bewahren! Angst und überstürztes Handeln haben noch niemandem genutzt, der Stress würde sich nur auf die Katze(n) übertragen!

Alles Gute und viel Erfolg!

Um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: Die Anwendung von Foggern bezieht sich natürlich ausschließlich auf die Behandlung einer von Flöhen befallenen Wohnung, und KEINESFALLS auf die Behandlung der Katze selbst!

Zum vorschriftsmäßigen Einsatz von Foggern gehört u.a., dass die Räume während der Anwendung für mindestens 2-3 Stunden von Mensch und Tier nicht betreten werden dürfen, und z.B. Futternäpfe, Geschirr, offene Lebensmittel etc. zuvor außer Reichweite gebracht werden.

Grundsätzlich sollte man sich auch zu diesem Thema unbedingt vom Tierarzt beraten lassen - die dort erhältlichen Fogger gelten übrigens als wirksamer, als die frei verkäuflichen.

0

Meine Katzen hatten lange Zeit Flöhe und Frontline hat nichts gebracht. Mein Tierarzt hat mir dann advantage von Bayer empfohlen und damit hat sich das Flohproblem dann ganz schnell erledigt :)

präventiv würde ich meiner Katze das nicht antun. da Bilden sich nur Resistenzen und die Katze freuts auch nicht.

Meine Katzen bekommen Advocate. Wirkt 4 Wochen. sind ganz zufrieden. Keine Flöhe. Aber gegen Zecken hilft es nicht. Ja Frontline soll von den Flöhen "ausgelacht" werden. Sind sie resistent gegen.

Was möchtest Du wissen?