Welches Aufnahmegerät für musik und wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt solche mobilen Aufnahmegeräte wie dieses hier.
https://www.thomann.de/de/tascam\_dr05.htm
Die kosten aber deutlich mehr und die Qualität ist eben beschränkt, weil man die Instrumente nicht einzeln abnehmen kann.

Du kannst auch ein Audiointerface mit Mikrofoneingang wie dieses hier
https://www.thomann.de/de/behringer\_u\_phoria\_um2.htm
und ein Mikrofon wie dieses hier
https://www.thomann.de/de/the\_tbone\_mb45\_ii.htm
nehmen und es bleibt immer noch genug Geld für einen Mikrofonständer übrig.
Diese Lösung wäre nicht so bequem zu transportieren, ist aber ein brauchbarer Einstieg ins Recording. Mit nur einem Mikrofon spielt man die Instrumente und den Gesang am besten einzeln nacheinander ein, so kann man jedes aus der Nähe abnehmen. Ein Schlagzeug ist mit einem Mikro nicht gut abzunehmen. Ich brauche dazu mindestens vier Mikrofone.

Verwendet man mehr als ein Mikrofon, braucht man schon ein Mischpult.
Soll jedes Instrument und das Schlagzeug gleichzeitig abgenommen werden, braucht man schon einige Mikrofone und eben auch entsprechend viele Mikrofoneingänge am Mischpult.
Mit hochwertigeren Komponenten lässt sich eine bessere Qualität erzielen, aber irgendwo muss man ja mal anfangen. Auch mit dem Billigkram kann man recht gute Ergebnisse erzielen. Die hochwertigsten Komponenten bringen nichts, wenn man nicht weiß wie man was auspegeln und die Mikrofone platzieren muss. Wissen ist also die wichtigste Komponente in der gesamten Kette.


An Programmen kann ich Audacity und Ardour empfehlen. Beide sind kostenlos und bieten viele Funktionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Möglichkeit: Mikrofone + Interface. Das wäre die professionelle Lösung, allerdings nicht gut zu transportieren und bei eurem Preisrahmen nicht umsetzbar.

2. Möglichkeit: Aufnahmegerät. Kleines, mobiles Gerät, das 2 Mikrofone bereits eingebaut hat. Mit 50€ kommt ihr hier aber auch nicht weiter. Ab ca. 100€ geht das los - z.B. Tascam DR-05 oder den Klassiker Zoom H1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerFEchTerIN
24.08.2016, 12:08

ok... mal gucken... teures hobby

0

Zum Schneiden und Bearbeiten aufgenommener Musik empfehle ich das kostenlose Programm audacity.

http://www.audacityteam.org/

Zum Aufnehmen sind für eure Zwecke mobile Kompaktrecorder optimal. Die beginnen aber bei etwa hundert Euro. Ich habe mal etwas gesucht und dieses Angebot für ein älteres, aber gutes, Gerät gefunden:

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0093IZSPW/ref=dp_olp_0?ie=UTF8&condition=all&qid=1472033280&sr=1-1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Laptop. Den hat sicher jeder schon. Dazu das kostenlose Programm Audacity. Ein kleines USB Audio interface gibts auch schon für wenig Geld und dazu ein günstiges Microfon.

Mehr ist nicht nötig :)

Es gibt zwar auch Recorder mit eingebauten Micros, aber zum Nachbearbeiten muss man dann sowieso an den Rechner. Darum würd ich es gleich am Rechner aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerFEchTerIN
24.08.2016, 15:47

der sound von meinem laptop ist leider echt schlecht, aber danke für den tipp:)

0

Also wenn es nur um Musik gibt kannst du mit Audacity kostenlos schneiden und die Tonspuren bearbeiten. Das ist echt gut, aber man muss sich erstmal richtig einarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?