Welcher Sattel für Schweres Warmblut?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guck mal bei ''Barefoot'' die haben Baumlose Sättel, die sind Geeignet für Junge Pferde weil sie sich Anpassen können (im Normalfall muss man sie auch nicht Anpassen lassen;)

oder auch ein Lederbaum-sattel die Passen sich auch Einigermaßen an!

https://barefoot-saddle.com/de/?redirected=1

war ja klar ;D *-* 

0

Warum downvote ? Ist eine gute Antoqet ;)

1
@DCKLFMBL

Weil baumlose Sättel das Gewicht nur sehr unzureichend, ungleichmäßig verteilen und schnell Druckspitzen entstehen. 

2

Ich würde dir einen Lederbaumsattel empfehlen. 

Der passt sich durch den Baum aus verklebten Lederschichten (manchmal mit Carbonverstärkung) optimal ans Pferd an. Da brauchst du dann nie wieder einen Sattler, außer falls du mal nachpolstern lassen musst.   

Diese Sättel unterstützen den richtigen Sitz enorm.  

Die gibts zb bei Doma Classica oder Hidalgo (günstiger).  

Baumlose empfehle ich nicht, weil sie das Gewicht unzureichend und ungleichmäßig verteilen und zu starken Druckspitzen neigen. 

Du solltest diese Frage an deinen Sattler richten.

Einen Sattel muss man vor dem Kauf Probesitzen. (Gerade bei einem jungen Pferd sollte man ein flexibles Modell wählen dass dem Reiter einen guten Halt gibt - junge Pferde sind manchmal nicht so ganz einfach).

Beim Sattelkauf muss das Po-Gefühl stimmen. :)

Wenn dein jetziger Sattler dir kein pasendes Modell anbieten kann, dann guck doch einfach mal ob du vielleicht einen Sattel über einen anderen Sattler beziehen kannst.

Mehrere Fragen zum Thema Sattel -Könnt ihr mir helfen?

Hallo :)

Also, mein Pferd (Isländer,Stute,21) hatte jetzt (leider unbemerkt) lange einen unpassenden Sattel, was mir leider erst aufgefallen ist als sie stark an Muskulatur (vor allem am Trapezmuskel) abbaute. Hab den Sattel natürlich nicht mehr draufgelegt und mich schleunigst nach einem neuen umgeschaut. Meine Wahl viel jetzt nach mehreren Empfehlungen auf den "Wintec Pro Feldmann Tölt mit Cair".

Meine erste Frage zu diesem Thema wäre ob ich trotz dem, dass man den Sattel selber anpassen kann einen Sattler holen soll/muss? Das Problem ist leider dass es bei uns in der Nähe keinen wirklich guten gibt und die wenigen guten nehmen leider keine Kunden mehr dazu...

Frage zwei: Sollte man die Kammer dann aufgrund der fehlenden Trapezmuskulatur etwas weiter lassen und mit einem nachgiebigen Pad die fehlende Muskulatur "imitieren" damit diese nicht weiter gequetscht, sondern aufbauen kann? (kenne mich da leider überhaupt nicht aus deshalb auch die Überlegung mit dem Sattel)

Und die letzte Frage: Wollte als Sattelunterlage dann evtl. ein perforiertes Gelpad nehmen, da dies viele am Stall nutzen. Habe aber nun Sachen wie "Ein Sattel passt nur mit ODER ohne Pad" gelesen und wollte mal Fragen was ihr unter euren Sätteln habt?

Danke schon mal im Voraus und Liebe Grüße Coockiemaus <3

...zur Frage

Rückgaberecht bei Sattelkauf?

Hallo,

hab mal ne Frage an Euch, wie es mit dem Rückgaberecht bei einem Reitsattel ist. Ich habe mir im Februar 2014 einen Sattel bei einem Sattler gekauft. Der Sattel würde anprobiert und probegeritten.Es wurde ein neuer Sattel mit Zubehör gekauft. Alles war ok.

Im Oktober 2014 lösen sich die Schnallen am Saltelgurt, wurde reklamiert und ausgetauscht. Desweitern wurden starke Abnutzungen am Sattelblatt reklamiert. Im Januar 2016 wurden die reklamierten Sattelblätter getauscht. Ab diesem Zeitpunkt lag der Sattel nicht mehr richtig auf und ich benötigte ein Pad ( zum Unterlegen unter den Sattel zum Ausgleich) zum Reiten. Als das Pad in Juni nicht mehr ausreichte (Reitlehrerin schaute mit) ging der Sattel wieder zurück an den Sattler. Nach Überprüfung stellte er fest dass der Sattelbaum gebrochen war.( Der Sattel wird in einem Schrank im Stall mit Stattelhalterung aufbewart. Ich gehe sehr pflegsam mit ihm um) Ich bekam einen neunen Sattel. Nun nach nur einem Jahr liegt der Sattel nicht mehr richtig auf.Bin wieder auf das Pad angewiesen. Morgen kommt der Sattler. Meine Frage an Euch, kann ich auf Wandlung bestehen. Ich habe keine Lust, ständig mit Pad reiten zu müssen. Der Sattel war teuer genug. Ich wollte ja was Gutes für mein Pferd.Wie ist Eure Meinung.

...zur Frage

Sattel kaufen oder nicht?

Hiii

Ich habe jetzt seit 5 Jahren eine RB und letztes Jahr habe ich mal eine Ostheopatin geholt (hatte den Verdacht das der Sattel nicht passt) und es hat sich herausgestellt das der Sattel wirkich nicht passt.

Der Besitzerin war es egal, also habe ich von einer Freundin das Correction Pad ausgeliehen, damit ich weiterhin reiten kann. Sie wollte es jetzt aber wieder zurück und da steh ich jetzt...

Ich habe gestern mit einer Freundin geredet die selber 2 Pferde hat und die hat gesagt, man muss den Sattel auf jedenfall anpassen oder einen neuen kaufen und da hilft auch kein Pad!

Ja und dann hab ich heute der Besitzerin geschrieben, ob sie es sich vielleicht überlegen könnte einen Sattler zu holen, da das Pferd schon schmerzen im Rücken hat und total verspannt ist. Aber sie hat gesagt das der Sattel (Wintec) passt, weil er sich von selber anpasst. -> kein sattel passt sich von selber einfach so an...

Und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, weil ich kann ja nicht ewig ohne Sattel reiten und wenn sie dann alle 2 Tage den Sattel trotzdem drauflegt und Reiten geht dann bringt es ja auch nix.

Was würdet ihr jetzt machen ? Was kostet sowas beim Sattler ungefähr? Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Reitbeteiligung passt sattel nicht,was tun?

Hallöchen Popöchen:) Ich habe eine Reitbeteiligung an einer 22-jährigen Wb stute.Mir ist aufgefallen,das ihr der Sattel oben am Wiederrist und an der Schulter zu eng ist.(sie leidet auch schon unter sattelzwang,das scheint aber niemanden zu interessieren) Deshalb reite ich sie nur mit Voltgiergurt und Pad,auch im Gelände. Ich hab den Besitzer darauf schon angesprochen(als ich ihn endlich mal wieder getroffen habe,weil er nicht sehr oft zu seinem pferd kommt) ihn interessiert das kaum und wird auch nicht den Sattler anrufen,um den sattel anzupassen,weil sie halt schon etwas älter ist. Jetzt ist meine Frage,was ich tun kann,da wir im Gelände auch mal wieder galoppieren wollen (das geht mit par nicht,weil sie einen sehr hoppigen und flotten Galopp im Gelände hat. Ab und zu reitet eine Freundin mit der Besitzerin eines stallkumpels mit ihr aus. Sie nimmt aber immer einen Sattel...... Hättet ihr eine Idee wie ich der Maus helfen kann?:)

...zur Frage

Gelpad oder Lammfellpad unter 'hartem' Sattel?

Mein Sattler war kürzlich da und hat mir bestätigt, dass der Sattel gut passt. Er meinte allerdings, dass mein Sattel ziemlich hart ist (was ich schon vermutet habe) und hat mir gesagt, ich solle doch einfach ein Pad unter den Sattel legen.

Jetzt die Frage. Ich habe bereits ein Lammfellpad, welches ich noch von vorherigen Pferden hatte. Dies ist aber minimal zu groß für seinen Sattel und gefällt mir deshalb eher weniger. Meine Frage wäre jetzt, ob ein Gelkissen, also so ein Gelpad ausreichen würde. Ich bin eine vorherige RB mit Gelpad geritten und bin daher nicht unbedingt abgeneigt. Wäre das denn überhaupt sinnvoll bei einem zu harten Sattel, da Lammfell ja doch dicker ist, als Gel und ich nicht weiß, ob das Gel den erwünschten Effekt hätte...

...zur Frage

Welche Sattelgröße - 16,5 oder 17 Zoll?

Hallo, ich bin am überlegen einen Springsattel zu kaufen und hab jetzt schon einen Dressursattel in 17 Zoll. Da passe ich sehr gut rein mit genug Platz. Der hat aber einen tiefen Sitz und Springsättel meist einen flacheren wodurch der Sitz größer wird oder? Sollte ich mir mit 58kg auf 1,70 einen 17 oder 16,5 Zoll Springsattel holen? Ich bin mir nämlich nicht sicher ob ein 17 Zoll Flachsitzer auf den Rücken meines Ponys passt und ob dieser nicht zu groß ist.. Ich hatte vorher einen flachen 17,5 Zoll VSS Sattel und der war schon ordentlich groß.. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?