Welcher Muslim kann diese ,,Islam=Terror´´ Fakten leugnen?

13 Antworten

Hallo, Religion ist nie etwas gutes. Sie gibt uns nur Regeln und Anweisungen die wir befolgen sollen. Es ist nur eine Form, aber es kann uns nicht erlösen. Außerdem hat Religion nur Trennung und Krieg hervorgebracht, egal ob Christentum, Islam, Hinduismus oder eine andere Religion. Studiere dazu bitte die Geschichte. Aber Jesus hat den Tod überwunden, er befreit uns von der Macht der Sünde und bringt uns hinein in eine lebendige Beziehung mit Gott dem Vater. Das ist wahres Leben! Er wurde von den Religiösen getötet, obwohl er voller Liebe und Barmherzigkeit war, aber der Tod hatte keine Macht über ihn weil er vollkommen und ohne Sünde war. Ich durfte das vor vielen Jahren erfahren und es hat mein Leben grundlegend verändert hin zur Liebe Gottes, denn das ist sein tiefstes Wesen. Er hat mir so viel Freude gegeben, ich möchte nie wieder anders leben!!

Uwe

Gib den Christen ein bisschen mehr Macht und Du hast dasselbe. Das nennt man: "vom Regen in die Traufe".

Für mich stellen Liebe und Mitgefühl eine allgemeine, eine universelle Religion dar. Man braucht dafür keine Tempel und Kirchen, ja nicht einmal einen Glauben, wenn man einfach nur versucht, ein menschliches Wesen zu sein mit einem warmen Herzen und einem Lächeln, das genügt. Ein gutes Leben erlangst Du durch Handlungen nicht durch Gebete.
( Dalai Lama)

Was mir (Christ) gerade einfallen würde, ist, dass mir heutztage zwar keine Terrorgruppen auf Grundlage der Bibel bekannt sind, dass es diese aber früher gab, wo auch relativ viele Leute aufgrund von christlicher Religion getötet wurden.

Dann noch das mit der Pädophilie:

Soweit ich weiß, war es damals normal, so junge Mädchen zu heiraten.

Klar ist das in unserem heutigen Kontext unvorstellbar, allerdings war da Mohammed sicher nicht allein.

Aber sonst:

Ja, im Vergleich Mohammed war Jesus relativ friedlich.

Dennoch denke ich, dass beide Religionen ihre Daseinsberechtigung haben, du musst bloß schauen, welche eben dein Weg ist :)

Danke für deine Einschätzung!

0

Ergänzungen:

Es gibt nach wie vor Terrorgruppen. Meistens beschränkt sich da in kleinem Maßstab auf gewisse Ziele des Hasses. Beispielsweise Abtreibungsärzte.

Ansonsten sindwäre ein aktuelles Beispiel die LRA. Zwar wurde sie mehr oder minder besiegt, existiert aber noch.

Soweit ich weiß, war es damals normal, so junge Mädchen zu heiraten.

Das war sogar grundsätzlich weit verbreitet. Das Erwachsenenalter von 18 ist eine relativ moderne Definition. Bei Katholiken gilt sogar bei Mädchen ein MIndestalter von 14 Jahren. Siehe auch https://www.katholisch.de/artikel/10673-die-kirche-und-die-kinderehen

Im übrigen hat Mohammed Aisha nicht im Alter von 6 Jahren "angefasst". Mehr braucht man dazu aber auch nicht sagen.

Ja, es war auch zu der Zeit üblich, geschlechtsreife Kinder schon als Erwachsene zu betrachten und zu verheiraten. Bei den Wikingern wurden auch beispielsweise 11jährige Mädchen schon verheiratet. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Ingebjørg_Håkonsdatter

0
@xubjan

Hamed Abdel-Samad erklärt in seinem Buch Mohamed, dass sich Mohammed Aischa auch vor dem neunten Lebensjahr sexuell genähert hat. Sex mit neunjährigen Mädchen war damals nicht normal.

3
@BelfastChild

Du solltest bei der Wahrheit bleiben. Erstens steht da nicht "vor dem neunten Lebensjahr", zweitens gibt es Diskussionen, ob die Altersangabe überhaupt stimmt, drittens gibt es auch heute Mädchen, bei denen die Pubertät bereits mit 9. oder 10. Lebensjahr eintritt und viertens ging es hier um die Frage, ob das damals eher "normal" war. Und ja, es damals auch in der westlichen oder nordischen Welt durchaus mitunter normal, in deutlich früheren Jahren zu verheiraten und die Ehe zu vollziehen. Um mehr ging es nicht.

Weitere Antworten dazu wirst du nicht bekommen. Akzeptiere das einfach.

0
@xubjan

Ich bleibe bei der Wahrheit. Bei Sahih Al-Buharyy steht, dass Aischa sechs bei der Verheiratung war und neun beim Vollzug der Ehe. Und Hamed Abdel-Samad erklärt, dass er sich ihr schon vor dem neunten Lebensjahr sexuell genährt hat. Zudem war es damals nicht üblich, dass ein Mädchen mit neun oder zehn ihre Periode bekam.

3

Jede Religion hat seine Schattenseiten ich könnte dir auch 10000 Dinge sagen was im Hintergrund des Christentums passiert ist. Und viele denken oder reden so aber die Wahrheit ist der Terrorismus hat nichts wirklich mit dem Islam am Hut im geringsten sie benutzen einen falschen Vorwand um Menschen zu töten und anderen Menschen zu überzeugen das das der richtige Weg ist. Nur ein echter Moslem würde wissen wie der echte Wegs Allah aussieht und das solche Terroristen bei Sheytan in Gewahrsam genommen werden. Es werden immer Menschen geben die eine Religion verwenden um was schlechtes zu machen. Darum geht es ja lass dich nicht verändern nur weil ein paar meinen das ist nicht gut. Z. B ein Christ hat in einer Sinagoge versucht Juden umzubringen und auch Muslime, ein Christ hat eine Sekte gegründet um eine andere Art eine sehr schlimme Art der Religion zu interpretieren, ein Christ hat mal SEIN kind getötet um damit angeblich Gott näher zu stehen. Das sind ein paar kranke Fakten macht es den Christentum schlecht, Nein, macht es ihn böse, nein. Es kommt nur darauf an wie du es sehen wirst.

Möge aber solange du noch Moslem bist Allah dir helfen den richtigen Weg zu finden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wenn jemand gerne mehr wissen möchte einfach anschreiben

Religion ist echt ein schwieriges Thema, jede Religion hat eine Harte aber auch Eine weiche Seite. Ich bin Muslim Hmdl.

Wenn du den Islam nicht vertrauen kannst, dann würde ich dir empfehlen, einen Belerten zu fragen was der Islam ist und warum es so ist. Ganz einfach nachdem lockeren des Corona Gesetzes mal zur Moschee hingehen und einen Hoca ansprechen.

Und nachdem du das getan hast, kannst du zu der Kirche gehen und die selbe frage dort stellen.

vielleicht hast du dann dein eigenes Bild zum Islam / Christentum.

Möge Allah dir den richtigen Weg zeigen.

Viel Glück.

Hallo mein Freund,

du hast Recht, ich bin sehr am verzweifeln und traue meiner eigenen Religion nicht, Allah sagt ja selbst er sei der beste Täuscher. Ich werde das machen, danke für den Tipp!

1

Was möchtest Du wissen?