Welcher Hund eignet sich zum Joggen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde dir raten, dafür einfach ins nächste Tierheim zu gehen. Ich weiß nicht, wie es bei dir arbeitstechnisch aussieht, aber so sparst du dir die mühsame Aufzucht eines Welpen und weißt auch, woran du bist. Bei Welpen können sich charakterliche Merkmale noch in die ein oder andere Richtung entwickeln und es ist immer ein kleines Überraschungspaket - erwachsene Hunde sind da schon wesentlich gefestigter.

Ferner gibt es keine Rasse, die pauschal darauf zutreffen würde. Jeder Hund ist anders, es gibt Golden Retriever, die kleine Kinder beißen würden, wenn sie nicht zurückgehalten werden würden, und es gibt die eher zurückhaltenderen Rassen, die in einer Familie mit Kindern trotzdem richtig aufblühen. Einen Hund einer bestimmten Rasse zu kaufen ist also bei Weitem keine Garantie bei euch, dass ihr dann am Ende den habt, den ihr haben wolltet, nur weil er den passenden Stammbaum hat.

Man kann mit so gut wie jedem Hund joggen gehen. Ausnahmen würde ich jetzt z.B. beim Mops machen, weil die teils stark überzüchtet sind und durch ihre Nasen nicht genügend Luft bekommen; ich kenne Bulldoggen, die sich kaum bewegen können, und die großen Rassen, die HD-anfällig sind, wie Schäferhund, Goldie oder Berner Sennen, können, sollte die Krankheit dann ausbrechen, irgendwann eben auch nicht mehr mithalten. Ausdauer antrainieren kann man aber jedem Hund, du könntest selbst einen Chihuahua zum Joggen mitnehmen. Mein Hund (ca. 30 cm) läuft am Fahrrad bei gemäßigten Temperaturen locker mal 2 Stunden - bei kleineren Hunden muss man dann natürlich das Tempo anpassen, damit sie nicht die ganze Zeit rennen müssen, aber gehen tut das schon.

Solange du kein Leistungssportler bist und täglich 30 oder 40 Kilometer joggst, kann so gut wie jeder gesunde Hund mit dir mithalten - ob Schlitten-, Jagd- oder Hütehund, sogar die kleinen Schoßhündchen, die, die fürs Apportieren gezüchtet wurden etc.

Also, pack deine Familie ein und fahrt ins Tierheim. Sagt den Angestellten, was ihr für einen Hund sucht - das sollte nicht so schwer zu erfüllen sein. Es gibt genügend Hunde, die darauf zutreffen, da findet ihr bestimmt bald den für euch perfekten Hund.

Terezza 27.01.2013, 16:48

Schoßhündchen könnten doch höchstens einen Spatz oder eine Maus apportieren :))

0

Hallo! Wenn Du ein wirklicher Hundefreund bist, hole Dir einen Hund aus dem Tierheim oder über eine Organisation wie Podencorosa. Damit hast Du einen Hund gerettet, statt den Zuchtwahnsinn weiter zu unterstützen. Über seine Laufbereitschaft kannst Du immer vorher etwas erfragen. Mein Hund kommt aus der Tötung Mallorca, s. Bild. Und bitte noch diese Antwort aus dem Forum lesen, alles Gute.

Zitat : "Testament eines Hundes Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben. Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte. Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnden Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im tröstenden Arm. Und wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht: „Nie wieder werde ich einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!" Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gib ihm meinen Platz. Das ist mein Erbe. Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann."

Rike, 11 kg - (Hund, joggen, Rasse)

Erstmal: Eigentlich eignet sich jede Rasse zum joggen und familienfreundlich ist jeder Hund - solange er dazu erzogen wurde ;) Ich würde euch aber zu einem Golden Retriever raten.

golden retriever.

ein manchester terrier ist zu dominant und er läuft dich in grund und boden ohne auch nur ansatzweise trainiert zu sein...

karategirl28 27.01.2013, 16:03

ja, der ist auch süß aber zum joggen sagt ne freundin von mir, wenn du so 2h joggst , nich so super aber sonst voll süß!

0

Wenn du mit Hunden groß geworden bist, solltest du eigentlch wissen, daß es nicht von der Rasse abhängt, ob ein Hund freundlich ist - wie leicht du ihn erziehen kannst, hängt sehrdavon ab, was du von Hundesprache und Hundeerziehung verstehst. Trainieren kannst du jeden Hund. Zum Dauerlauf sollte er nicht zu klein (Handtaschenhund) und nicht zu schwer (Rottweiler, manche Doggenrassen, Berner Senn etc.) sein.

Persönlich würde ich dir von diesen Moderassen wie Retriver und von Arbeitshunden wie Border oder Husky abraten (sind ja leider auch in Mode). Diese Rassen gehen durch die Ver- Über- und Felhlzüchtung und durch massenhafte Vermehrung grad den Bach runter.

Ich hab einen Setter-Boxer-Mix aus dem Tierschutz, der läuft locker 20 km am Rad und hat danach noch Luft durch die Gegend zu rasen, riesige Äste aus den Büschen zu zerren und mich zum Spiel zu animieren. In seinem Tempo kann der den ganzen Tag laufen, scheint mir. Und er ist freundlich zu jedem. Reine Erziehungssache.

Der klassische "Laufhund" ist ein Dalmatiner - das waren früher Kutschenhunde. Ansonsten jeder Hund, der nicht zu schwer ist und lernbegierig und gut hört. Ich bin mit meinem Schlittenhund gelaufen...

ponyfliege 27.01.2013, 16:11

...allerdings kann ein schlittenhund als familienhund schon problematisch sein... kann, nicht muss...

1
Barbara58 27.01.2013, 16:16
@ponyfliege

Völlig richtig... man muß sich ein bißchen auskennen... ich weiß da ein bißchen Bescheid.... :D

0

JEDER! kommt ganz auf deine fähigkeiten an

Was möchtest Du wissen?