Welcher härtegrad bei Matratzen?Boxspringbett?

7 Antworten

Aber Hallo,

das ist eine Aufgabe, die hier nicht wirklich beantwortet werden
kann. Die Härtegrade sind nicht genormt und so kennen wir auch
das angestrebte Boxspring-Bett.
Wenn es sein muss für dich als Fliegengewicht :-) und Seitenschläfer
natürlich die Softigste, ob das nun ausreicht musst du schon
selbst vorher testen.
Für deinen Freund wird es schwieriger, aber eines kann ich dazu
sagen - weg vom Bauchschlaf, der ist schädlich.
Dabei verbiegt man sich den Halswirbel und die Lendenwirbelsäule
fällt ins Hohlkreuz.

Gute Matratzen sollten und werden in mind. 4 - 5 Härtegrade
angeboten.
Die Disconter und Internetangebote sind meist auf 2 Härtegrade
beschänkt.
Die Bonell ist die schlechteste aller Matratzen, da darfsz due nicht
allzuviel erwarten.

Was heißt hier ZonenMatratzen, die einzige Zone die auch besonders
wichtig ist, ist die Schulter und trifft für alle zu an gleicher Stelle.
Wie soll das mit den anderen Zonen funktionieren, der Eine ist
z.B. 1,55 m groß und eine Anderer 1,90 m.

Deshalb schwöre ich auf Schlafsyseteme, dessen Lattenrost
auf den Körper abgestimmt bzw. eingestellt werden kann.
Wichtig auch hier wieder die Schulterabsenkung, dann noch
Lendenwirbelstütze und Hüftentlastung.
Ergänzt dann mit einer guten Kaltschaum-Matratze ab RG 50 kg/cbm
auch wiederum einer guten Schulterzone und Oberflächenprofilierung.
Das natürlich alles im Sinne eine entspanten und gesunden Schlafs.
opi ehrmann

Laut Stiftungwaren Test hat man die gute Matratze mit 1,4 benotet

0
@johanawo499

StiWa kennt deinen Körper nicht und interessiert
sich zumindest bei der Bewertung nicht für die
Gesundheit - leider !
Auch statt Qualität eher der Preis.

Das ewige Problem und dient natürlich auch
der WErbung.

0
@ehrsam

Hallo Johanawo,

auf der sicheren Seite bist du nur, wenn du selbst testest
und vergleichst. Mindestens 15 bis 20 Min. Probeliegen
dann hilft dir der Körper bei der Entscheidung
immer wieder gerne
opi ehrsam

0

Ich habe sehr lange Matratzen verkauft, ich kann dir aus Erfahrung und Wissen nur raten, in ein Geschäft zu gehen und dich beraten zu lassen. Härtegrad sagt gar nichts aus, das ist nicht genormt in Deutschland. Eine Schlaraffia H2 kann bei einer Matratze von Breckle dem Härtegrad 3 entsprechen. Man muss die Matratzen ausprobieren und sich Hilfe von einem kompetenten Verkäufer nehmen. Jede Matratze ist anders, ebenso wie jeder Mensch anders ist! Es gibt nicht DIE eine Matratze, die für jeden perfekt ist. Der Schlaf ist ein unglaublich wichtiger Bestandteil des Lebens. Mit der richtigen Matratze können so viele gesundheitliche Probleme vermieden werden, man darf das nicht unterschätzen. Das fängt schon bei der Matratze für das Baby an... Ich kann dir die Gelmatratzen von Schlaraffia sehr ans Herz legen, die passen sich so unglaublich gut der Wirbelsäule an uns stützen den Körper an den richtigen Stellen. Auch da gibt es verschiedene Formen, zb auch mit Federkern..7-Zonen sind heutzutage alle Matratzen.

Schlaraffia verkauft übrigens auch Boxbetten..wenn euch das aber zu teuer ist, könnt ihr ein Boxbett mit Matratzen kaufen, die eine Wechselseite haben. D.h. auf der einen Seite sind sie H2 und auf der anderen H3, da könnt ihr euch die Matratzen so hinlegen, wie ihr es braucht. Sollte es dennoch nicht passen, kauft euch unbedingt Topper, denn die gibt es auch in verschiedenen härten und schützen außerdem den Bezug der Matratze, da man den häufig bei Boxbetten nicht waschen kann.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke !

1

Wahrscheinlich läuft es auf zwei verschiedene Matratzen hinaus. Da Jeder Hersteller sein eigenes Ding macht was die Matratzen angeht, kann man auch schwerlich sagen: nimm die oder die Matratze. Ums Probeliegen kommst du nicht herum.

Wenn du z.B. zu IKEA gehst, dann hättest du die Möglichkeit die Matratze innerhalb von 365 Tagen zu tauschen. Darauf solltest du auch bei anderen Anbietern achten: wie lange kann man die Matratze zurück geben (tauschen) oder geht das gar nicht...

5 Zonen sind übrigens ausreichend. Bonnell ist eher was für Kinder und Gäste. Es ist nicht nur der Härtegrad maßgebend, sondern natürlich auch die eigene Körperlänge. Denn was nützen 7 Zonen, wenn du eher klein bist und die gar nicht erreichst?!

https://www.betten.de/magazin/matratzen-zonen-einfach-erklaert.html

Lasse dich beraten, nimm ein für Seitenschläfer geeignetes Kissen zu Hilfe (also erhöht liegend), lege einen entsprechenden Topper auf die Matratze. Bei deinem Freund natürlich das Gleiche!

Der Verkäufer wird sich dann anschauen wie deine Wirbelsäule liegt. Und beachte: es kann Wochen dauern bis deine Matratze sich an dich gewöhnt hat und umgekehrt ;-). Also nach 5 Minuten Probeliegen hast du zwar einen ersten Eindruck, aber noch lange kein Endergebnis.

Ist Jemand von euch Allergiker? Dann sollte man eh eher auf Taschenfederkernmatratzen verzichten! Und damit wäre ein Boxspringbett auch nicht die richtige Wahl.

Hatte auch ziemliche Probleme wegen dem Härtegrad, weil ich recht leicht bin. Bin zu SchlafTEQ gegangen, die sind Experten in dem Bereich und die können eine Liege-Analyse machen um herauszufinden was man braucht. Damit können sie dann eine Matratze individuell auf ein abgestimmt bauen(Auch Lattenrost und alles). Ist ziemlich teuer, lohnt sich aber sehr. Hatte durch meine alte Matratze Schlafstörung, Rückenschmerzen und Nackenschmerzen. Die Matratze von ihnen habe ich jetzt knapp 3 Wochen und es geht mir damit schon viel besser :)

Btw: Der Beratungstermin+Liege-Analyse ist kostenlos. Die haben auch eine Internetseite wo alles erklärt steht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Idealerweise lasst ihr euch da im Geschäft beraten und legt da auch mal 15 oder 30 Minuten Probe.

Wenn wegen Corona nicht so viele pleite gegangen wären, würden wir die auch gerne im Geschäft kaufen.

0

So kurz Liegeprobe bringt nicht viel. In dem Moment kann es sich gut anfühlen, aber so eine 'Probe' muss man mehrere Wochen machen um sich sicher zu sein. Wurde mir von Schlafberatern erklärt.

0

Was möchtest Du wissen?