Welchen FI (Fehlstromschutzschalter) bei Problemen?

8 Antworten

0,3er fi ist heute vorgeschrieben,wenn du diese fehler hast hilft nur,messen,messen,alles auftrennen und das kann ausarten.es können geräte sein oder eine beschädigte leitung,es liegt auf keinen fall am fi,denn der löst nur aus wenn fehlerstrom auftritt,das hat auch nichts mit den automaten zu tun,die sind nur für überlast oder kurzschluss zuständig

fehler 0,03

0

Es gibt Geräte, hauptsächlich im industriellen Bereich oder alte, die haben Kondensatoren gegen Masse. Jeder Ko verbraucht ein wenig und sind es viele dann geht der FI. Sollte in einem modernen Haushalt nicht passieren. Was vorstellbar ist ist dass irgendwo eine mehr oder minder hochohmige Verbindung von Nulleiter und Erde ist. Bei nicht symetrischer Belastung gibt es dann eine Sternpunktverwerfung und du hast zwischen Nullleiter und der echten Erde vom Hauserder eine Differenz von mehreren Volt die dann den Fi zum Auslösen bringen. Also am besten Strom abschalten, im Schaltkasten Nulleiter und Erde trennen ( vor dem FI) alle Geräte einschalten (da darf sich natürlich nichts tun) und zwischen Null und Erde messen. Da muss dann ein unendlich hoher Widerstand sein. Hatte mal den Fall dass bei einer stümperhaft installierten Steckdose durch das Einstecken der Erdungskontakt durch den Druck sich in den Nulleiter durchb die Isolation gegraben hat. Als hat es nur während der Einsteckens in diese Dose einen Fehlstomalarm gegeben. Andere Möglichkeit sind irgendwo ein Feuchtigkeitsschluss der bei Belastung sich stärker auswirkt. Entweder direkt gegen Erde oder Erde zu Null odere Phase. Zum Eingrenzen würde ich einen zweiten FI montieren, einen leichtauslösenden und langsam von dem einen zum anderen umhängen bis der Fehler mitwandert.

Neutralleiter nicht Nulleiter. Das sind technisch 2 komplett verschiedneen Leiter.

Neutralleiter = N Nulleiter = Neutralleiter + Schutzleiter (PEN)

0
@fuchsi1970

Hallo, danke für die Belehrung. Zu meiner HTL-Zeit gab es noch keinen PEN. Das heißt früher waren Nulleiter und Neutral eigentlich dasselbe, nur hat von Neutral niemand gesprochen, der Neutrale ist nämlich gar nicht so neutral, sonst könnte es die Nullpunktverwerfung nicht geben. Aber wenn du schon modern sein willst dann musst es auch modern schreiben, also Nullleiter mit 3 "L". Um technisch korrekt zu sein dann musst auch schreiben Nullleiter ist ein Neutralleiter mit Schutzleiterfunktion, bei deiner Beschreibung könnte man glauben es sind 2 Leitungen. Außerdem ist PEN in normalen Wohnanlagen nicht erlaubt und kaum zu finden. Auf keinem Fall gemeinsam mit Fi und Erdung. Wenn du den Rest OK findest dann bin ich glücklich. :-)

0

was verstehst du unter masse,ist ein im netz nicht gebräuchlicher ausdruck,entweder früher N oder PE oder PEN

0
@wollyuno

Schau mal unter Wikipedia, die kennen das Wort Masse auch noch für Elektronik, Blitzschutzanlagen, Elektrik usw. Offensichtlich hast es aber nicht verstanden. Masse, wie der Name schon sagt ist die große Masse die sich zB als Gehäuse darstellt. Deine N, PE oder PEN kommen erst zum tragen wenn das Gerät angeschlossen wird. Ist es ein Schutzisoliertes Gerät dann wird die Masse gar nicht angeschlossen. Trotzdem kann aber durch Feuchtigkeit eine Verbindung zum Gehäuse aufgebaut werden. Wenn dann das Gehäuse mit einer feuchten Wand, mit einem Menschen der zB auch eine Wasserleitung angreift usw in Berührung kommt dann kann da Ableitungen geben auch ohne N PE oder PEN. Die größte Masse ist bei uns die Erde. Und Wasser in einem Rohr kann dann auch von den darin liegenden Leitern eine Verbindung zu dieser riesigen Masse aufbauen. Eh, hast du einen besseren Ausdruck? Ich habe keinen anderen gelernt, aber ist auch schon mehr als 40 Jahre her dass ich die Schulbank drückte.

0
@wollyuno

Habe in der Zwischenzeit mit 3 Elektrikern gesprochen, alle noch aktiv einer sogar eher jung, und alle kennen den Ausdruck Masse und keinen anderen Ausdruck dafür. Von dir warte ich immer noch auf eine Antwort wie das bei dir heißt.

0
@kuku27

das mögen deine elektriker im umgangsgebrauch so sagen,masse gibts bei mir nur im auto als minus.mein schulbesuch ist schon länger wie 40 jahre her und auch nach beendigung meiner berufstätigkeit bei einem netzbetreiber,da gabs keine masse nur null oder erde oder beides zusammen eben N,PE,PEN.wikipedia muss nicht recht haben ähnlich wie bei gf.da wurde bei uns sehr korrekt darauf geachtet die richtigen begriffe zu verwenden ansonsten anschiss

0
@wollyuno

Wie stur kann man sein ohne genau zu lesen? probier es nochmals. Bevor ein Gehäuse angeschlossen oder wenn ganz einfach ein Rohr unter Wasser steht dann hängt es weder an N, PE oder PEN also sind diese 3 Begriffe mal unzutreffend. Ihr germanen seid wirklich ohnbe jede Flexibilität und Verständnis. Nur Regeln, die muss doch geben. Du MUSST halt einen deiner unpassenden Begriffe verwenden. Ich bleib lieber in Österreich. So nebenbei, wenn bei uns euch die Begriffe unterschiedlich sind dann habe ich wenigstens versucht zu helfen, du kannst nur maulen ohne zu helfen und zu verstehen.

0
@wollyuno

Da ist etwas verloren gegangen: Wenn etwas sachlich falsch war oder gefährlich dann kläre mich bitte auf. Du bist mir noch den Begriff schuldig der Gehäuse, Wasser, Mauer, feuchte Luft usw einschließt, da ja deine Begriffe dafür nicht verwendbar sind. Und hoffentlich verwenden die Lehrer nun auch in Deutschland weniger Aufmerksamkeit ob genau der richtige Begriff für etwas verwendet wurde sondern ob der Sinn verstanden wurde. Wenn ich einen Rat an einen Laien gebe ist es völlig egal ob alle Begriffe auch grenzübergreifend richtig sind sondern ob es hilft ist wichtig.

0

Standard sind FI`s mit 30 mA, also 0,03 A. Scheinbar habt ihr irgendwo eine Verbindung zwischen Neutralleiter und Erde. Der FI scheint ja in Ordnung zu sein, wenn er auslöst. Aber bei 0,3 ampere Auslösestrom kannst Du bei ungünstigen umständen schon tot sein

Bei ungünstigen umständen kannst du auch beim 30mA FI tot sein. Der FI-Schutzschalter schaltet bei erreichen des Nennfehlerstromes innerhalb einer vorgeschrieben Zeit hab. Bis das Gerät auslöst ist der Fehlerstrom der durch den Körper fliest nicht begrenzt. Die Chancen sind bei einem 30mA FI natürlich deutlich besser.

0

Was möchtest Du wissen?