Welchen Fall verlangt "wegen"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Darüber gibt es lange Diskussionen, auch hier auf GF, sogar ein Buch von Sick: "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"

Korrekt verlangt "wegen" den Genitiv. "Ich habe Angst wegen des Hundes".

Noch klassischer wäre: "Ich habe Angst des Hundes wegen".

Die Umstellung findest du häufig in klassischer Literatur. Bei Wagner singen "des Rheines törichte Töchter".

Inzwischen hat der Dativ den Genitiv in der Umgangssprache zurück gedrängt. "Ich bin wegen dem Auto hier" ist eigentlich nicht korrekt, wird aber gesagt.

kochmartin 16.01.2017, 17:59

Sind wir Deutsche blöd? Warum sagen wir alles in der Umgangssprache falsch?

0

Weil es gerade zum Thema passt: http://www.belleslettres.eu/content/genitiv/wegen-genitiv-dativ.php

Um den Artikel zusammenzufassen: Dativ ist an sich richtig, weil Konjunktionen nie mit Genitiv stehen. Allerdings wird von vielen Norddeutschen nur der Genitiv als richtig angesehen (wie man vielleicht in den Antworten sieht).

Ich würde mir an Deiner Stelle darüber, ob jetzt beim Sprechen oder beim Schreiben, keine Gedanken machen. Nimm das, was Dir natürlicher vorkommt, ansonsten wirkt das meistens künstlich. Vor allem verleitet es, wenn sich besonders viele Gedanken über ein Wort macht, dazu, es öfter zu verwenden, was an sich nicht erwünscht ist.

Wenn Du in Süddeutschland bzw. in der Schweiz oder in Österreich wohnst, musst Du Dir darüber allgemein keine Gedanken machen. Da verwendet jeder den Dativ und das solltest Du dann auch tun.

Hei,kochmartion, seit einiger Zeit "erlaubt" der Duden auch den Dativ hinter wegen - - klingt trotzdem noch blöde. Richtigerweise sagte man "deinetwegen", wenn man wegen dir meint. Der Genitiv nach wegen klimgt oft sehr gekünstelt; deshalb versuche ich ihn zu vermeiden, Besonders wenn zwei Genitive hintereinander folgen, wie in : Wegen des Autos des Vaters, woll? Grüße!

"wegen" + Genitiv

Also: Ich bin wegen des Autos hier.
Wegen des Banküberfalls muss die Polizei herfahren.

Wegen dir (mir, ihm, ihr, ...) ist falsch, wird aber oft benutzt. Korrekt ist "deinetwegen" ("meinetwegen", "seinetwegen", "ihretwegen").

kochmartin 16.01.2017, 16:10

Warum sagen wir immer falsche sachen in der umgangssprache?

0
Präposition mit Genitiv: Umgangssprachlich auch mit Dativ:

wegen eines Diebstahlswegen der hohen Preisewegen des Vaters

oder

des Vaters wegenwegen der Leute

oder

der Leute wegenwegen meiner

(noch landschaftlich)

wegen dem Kindwegen mir (meinetwegen)

Ein allein stehendes, stark gebeugtes Substantiv im Singular bleibt im Allgemeinen ungebeugt:

wegen Diebstahlwegen Umbau geschlossen

Standardsprachlich mit Dativ in bestimmten Verbindungen und wenn bei Pluralformen der Genitiv nicht erkennbar ist: Standardsprachlich auch mit Dativ, wenn ein Genitivattribut zwischen »wegen« und das davon abhängende Substantiv tritt:

wegen etwas anderem, wegen manchem, wegen Vergangenemwegen Geschäftenwegen meines Bruders neuem Auto

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/wegen

kochmartin 16.01.2017, 16:08

Es ist so kompliziert. Verstehe garnicht warum man nicht einfache Regelungen macht?

0
Jersinia 16.01.2017, 16:11
@kochmartin

Regeln für Sprache werden nicht "gemacht". Sprache entwickelt sich über lange Zeit. Irgendwann versucht jemand, die Regeln der Sprache zu erfassen. Aber erst im Nachhinein.

1

Ich bin wegen des Autos hier, Es ist wegen deiner passiert, Wegen des Banküberfalls. Wegen erfordert Genitiv.

wegen verlangt den 2. fall :)

Was möchtest Du wissen?