Welche Vorteile hat eine interne Festplatte?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin :-)

Also eine interne Festplatte ist in der Regel im Gehäuse des Rechners verbaut. Der Vorteil der Internen Festplatte ist meistens die schnellere Datenübertragung, da ein SATA-Anschluss oftmals eine höhere Datenübertragung hat. Mittlerweile mag das aber nicht mehr allgemeingültig sein. Denn USB3 oder etwaige Anschlüsse, welche es ermöglichen SATA oder ähnlich schnelle Anschlüsse auch extern zu betreiben, lassen es zu, dass auch externe Festplatten schnell betrieben werden können.

Interne Festplatten kann man allerdings auch in einem Festplatten-Einschub vorne im Gehäuse betreiben. Dann ist die Platte intern, kann aber bei Bedarf schnell herausgenommen/gewechselt werden.

Der wesentliche und wohl wichtigste Aspekt ist bei Festplatten allerdings, dass man den Schreibcache (Zwischenspeicher zur schnelleren Nutzungsmöglichkeit) im Betriebsprogramm (Windows/Linus) konfigurieren kann. Oftmals ist es bei externen Festplatten nicht aktiv und verhindert somit zuverlässiger einen evtl. Datenverlust, wenn man ohne den Rechner runterzufahren den Stecker zieht.

Allerdings kann man diese "Schreibcachefunktion" manuell nachkonfigurieren. Womit man also auch bei externen Laufwerken den Cache aktivieren kann. Oder umgekehrt eben diesen bei internen Geräten deaktiviert, weil man mit einem Festplatteneinschub arbeitet oder eine Schnittstelle verwendet, die intern erkannt ist, aber aus dem Gehäuse geführt wird. (somit dann extern)

Wichtig bei der Nutzung des aktivierten (schneller arbeitenden) Schreibcaches ist, dass man sich darüber im Klaren sein sollte, wann man die Platte vom Rechner trennen darf, um Datenverlust zu vermeiden. Dazu sei gesagt: Wenn der Rechner heruntergefahren ist, kann man die Festplatte IMMER gefahrlos entfernen, was Datenverluste angeht, weil dann ja logischerweise nicht geschrieben wird.

Trotzdem beim Wechseln drauf achten, dass man die Anschlüsse nicht abbricht. Davor hilft die Funktion leider nicht. ;-)

angeblich werden bei einer guten internen Festplatte auch Videos

( z.B. bei YouTube ) viel schneller geladen. ist das wahr ?

denn diesbzgl ist mein PC ne lahme Ente, auch beim Anschauen von Filmen ( Stream ) gibts gelegentlich Probleme mit dem Laden...

2
@Torrnado

Naja in dem Falle denke ich eher, dass es an der Internetanbindung liegt. Oder dass Dein Rechner zu langsam ist, die Inhalte flüssig abzuspielen. Die Festplatte lädt ja nur die Prozesse, die auf Deinem Rechner ausgeführt werden. Wenn du einen Stream siehst, bin ich mir nicht 100% sicher, aber ich meine, dass sich dies dann eher im RAM abspielt, als auf der Festplatte.

Streams die haken bleiben können aber auch von einer schlechten Serverleistung herrühren. Selbst wenn bei Dir alles 100% in Ordnung ist, Dein Rechner schnell genug und das Internet auch superschnell ist, hakt ein Stream, wenn der Server oder irgendwas, was den Verkehr über das Internet an dich weitergibt den Engpass darstellt.

1

Ich glaube preisgünstiger bekommst du Externe ,...sie sind auserdem keine Temperaturen ausgesetzt, wie es bei internen oftmals ist.  Du kannst sie jedereit auch an andere Pc anschließen oder wenn sie  voll ist, eine neue dranhängen , so oft und viel wie du willst. Ist dein Pc kaputt ,  kommst du sofort an alle wichtigen Daten durch eine externe ...sie hat nur Vorteile ...

Der Vorteil einer internen Festplatte ist das sie... nunja, intern ist. Und nicht irgendwo rumsteht und irgendeinen Externen Port blockiert. 

Und die Anbindung ist in der Regel schneller als per USB etc. 

Was möchtest Du wissen?