Welche nächst höhere Stelle gibt es über dem Betreuungsgericht in Deutschland? bzw. was kann man in diesem Fall machen?

4 Antworten

Nur weil sie Anwältin ist, weiß sie auch nicht alles. Sie ist als Berufsbetreuer auch nicht wirklich der Familie gegenüber erklärungsbedürftig. Kann sie, muss sie nicht.

Wenn jemand kurzfristige Termine vorgibt, schreibt man zurück: Die Beantwortung bedarf noch der Organisation verschiedener Unterlagen. Stellt sich die Frage, was sie überhaupt von euch will? Sie muss ja auch in der Lage sein bei Betreuten ohne Familie sämtliche Informationen selbst heraus zu finden.

https://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Betreuervergütung

Fakt ist wohl, dass die Dame nach Aufwand bezahlt wird, aber keine Beschäftigte des Gerichtes ist. Daher wird sie auch keine Zeit in euch investieren.

Pflegepersonal koordinieren? Wieso, kündigt hier ein Pflegedienst nach dem anderen? Das Personal wird doch vom beauftragten Pflegedienst koordiniert, so kenne ich es zumindest.

Wie kann sie eine Hausverwaltung installieren, hat sie hier den Beschluss der WEG? Gibt es einen Verwalter teilt der den entsprechenden Stellen seine Kontaktdaten mit und macht die Abrechnung.

Ich kann also versuchen zB die Gesundheitsvorsorge einem ehrenamtlichen Betreuer zu übertragen.

Dann macht die Anwältin noch die Vermögensvorsorge.

Vielleicht sollte man also die einzelnen Punkte erst einmal etwas auseinander pflücken und Prioritäten setzen.

Und letztendlich: wenn deine Geschwister die Situation ebenso betrachten: wäre es vielleicht ein guter Anlass, die Streitereien beizulegen und jemand aus der Familie wieder vorschlagen.

Alternativ bleibt dir nur der Anwalt und der Klageweg.

Ja ja, die sog. BETREUER !

Die meisten dieser Leute werden wohl zurecht als arbeitsscheu, faul und ohne jeglichen Durchblick bezeichnet. Hier von einer "Betreuung" in dem Sinne zu sprechen der damit beabsichtigt war, ist Spott und Hohn ! Das einzigste was bei den meisten dieser Spezies läuft ist die ZAHLUNG der eigenen ENTLOHNUNG.

Es ist überall bei den Ämtern bekannt, das diese Herrschaften - bis auf wenige Ausnahmen die es tatsächlich gibt - mehr zum Schaden als zum Nutzen der zu betreuenden Personen handeln. Lösungen das zu ändern hat keiner - also nimmt man diese "Verwalter"als Not- bzw. Übergangslösung.

Dabei werden oftmals unnötig Gelder verbraten, Pflege oft nach Schema 0-8-15 organisiert, aber nicht zielführend und individuell eingerichtet. Die Folge: Alte oder demente Menschen werden amtlich fast "entmündigt", sind gezwungen alles an Murks über sich ergehen zu lassen, und haben vielfach keine Chance selber dagegen vorzugehen.

Es ist insgesamt gesehen EIN SKANDAL, das es sowas bei uns in unserem ach so hochgelobtem und durchverwaltetem Ländle gibt. Oftmals ist dieser Werdegang zu einer solchen Betreuung auch Folgfe dessen, das der Zusammenhalt in den Familien heute nicht mehr wirklich gegeben ist, andererseits Gelder wie "Pflegegeld" verlogen gehandhabt werden weil pflegende Angehörige als Deppen, Trottel und willige Skalven behandelt werden. So wird z.B. ein >anerkannter Pflegedienst< mit 100% von der Pflegekasse bezahlt, selbst dann wenn die Pflege nichts taugt. Pflegende Angehörige hingegen werden mit einem Taschengeld wie Schulkinder abgespeißt. Alles in allem - EINE VERLOGENE BANDE !!

Um hier zu einer vernünftigen und sinnvollen Lösung zu kommen, kann man nur dazu anraten, das ein Familienangehöriger sich der Sache annimmt. Sollten, was oftmals vorkommt - begründete Ängste und Zweifel jemanden davon abhalten, ist ein Informationsgespräch z.B. mit dem sozialen Dienst sicherlich sinnvoll - auch ein Anwalt wäre ein Ansprechpartner.

Um hier die gerichtliche Entscheidung zu revidieren solltet ihr sowohl den betreuenden Arzt wie auch den derzeitigen Pflegedienst auf eurer Seite haben, und dann eine Änderung hereiführen.

Ganz am Rande: Für mich etwas unverständlich ist, das erst das Gericht aufgrund von Notwendigkeiten in einem langwirigen Verwaltungsakt einen BETREUER bestellen mußte, und sich zu der Zeit scheinbar keiner gerührt hat um das zu verhindern. SO eine Situation heute wieder zu ändern ist zwar möglich, aber auch oft ein langwiriger und steiniger Weg. ( Der Hintergrund: Es läuft doch alles IRGENDWIE für die amtliche Schiene- also warum schon wieder unnötig arbeiten ? Was leider noch hinzukommt ist oftmals deren Erfahrung, das DIE LIEBEN ANGEHÖRIGEN vielfach aus reiner Angst um einen evtl. Erbteil rumnörgeln und so auch oft unnötig Streß schieben !! )

Bei Tagesschau 24 läuft gerade (Sa.12.1., 12.00 )eine Doku über kriminelle Betreuer, so ist auch der Titel.Vielleicht findest du die Sendung in der Mediathek.

Was verdient eine Betreuungskraft für demenzkranke monatlich brutto?

...zur Frage

Mietvertrag gültig?

Da ich bald anfange zu studieren, habe ich mir eine kleine 1-Zimmer Wohnung angeschaut, die mir der Hausmeister gezeigt hat. Habe Ihm auch gesagt dass ich mich sehr für die Wohnung interessiere und habe auch ein Paar Tage später einen Anruf von Ihm bekommen, dass es zwar noch nicht offiziell wäre aber ich die Wohnung haben könnte. Daraufhin habe ich einen Mietvertrag per Email zugeschickt bekommen, den ich auch noch per Post bekommen sollte. Nachdem ich den schriftlichen Vertrag bekommen hab (inkl. Marklerprovision), hat mich der Markler (bzw. die Hausverwaltung) angerufen um mir zu sagen dass ich den Vertrag unterschrieben zurück schicken soll. Habe ihm dann am Telefon gesagt, dass ich die Wohnung auf jeden Fall nehmen werde, sie mir aber nochmal mit meinen Eltern anschauen möchte falls ggfs. noch Unstimmigkeiten sind und ihm den Mietvertrag dann unterschrieben zukommen lassen werde. Das war auch alles okay, ich solle nochmal einen Termin mit dem Hausmeister machen um mir die Wohnung nochmal anzusehen. Hat mir auch gesagt, dass ich noch mehr Schlüssel haben kann wenn ich will und sowas.

Bin dann davon ausgegangen, dass alles in trockenen Tüchern ist, da der Vertrag schon von der Hausverwaltung unterschrieben ist (ich musste nur noch unterschrieben) und ich ihm eine, für mein Verständnis, klare Zusage gegeben habe. Habe mir die Wohnung dann 2 Wochen später nochmal mit meinen Eltern angeguckt, habe dem Hausmeister dann den von mir unterzeichneten Mietvertrag mitgegeben damit der an die Hausverwaltung geht.

Heute bekomme ich eine Email, dass die Wohnung anderweitig vermietet worden ist. Laut Angabe des Hausmeisters hat der Markler/Hausverwaltung wohl 4 Mietverträge rausgeschickt.

Das kann doch nicht sein oder?

...zur Frage

Mietrecht mündlicher Mietvertrag gültig? NEUE TEXTFORMATIERUNG

Hallo

Person A möchte befristet eine Wohnung untervermieten.

Person B sagt mündlich und per sms dem Mietvertrag zu geht aber von 50qm aus obwohl es nur 40qm sind.

Person B bekommt die Kontaktdaten der Hausverwaltung um nach einer befristeten zeit einen unbefristeten folge Mietvertrag zu erhalten und klärt selbstständig mit der Hausverwaltung mündlich und per E-mail die eckdaten wie kaltmiete, warmmiete etc.pp und leistet im bewustsein das die Wohnung nur 40qm hat alle auskünfte, sprich Schufa, Einkommensnachweise, Kontoauszüge und bescheinigung vom aktuellen vermieter.

Dem folge Mietvertrag unbefristet direkt bei der HV steht nichts im Weg, alles sauber

Nachdem alles innig geklärt wurde sagt Person B nach !!!dreimaliger wohnungsbesichtigung!!! und vermessung! und im alleinigen Besitz eines Schlüssels mündlich, unter zeugen am Telefon dem Mietvertrag zu und behält auch daraufhin die Schlüssel des objektes.

Person A und Person B machen einen Termin für den nächsten Tag aus.

Person B sendet unmittelbar vor dem Termin eine SmS das er dem Mietvertrag nun doch nicht zustimmt und das er den Schlüssel nachts in Person A´s briefkasten geschmissen habe.

Mietvertrag gültig?

Zeitraum des spektakels 3 wochen Schriftliche zusage per sms und screenshot vorhanden

Rückendeckung der Hausverwaltung

von Termin zur unterzeichnung des Mietvertrages bis Anfang Mietvertrag nur 2 tage und keine möglichkeit auf einen untermieter zum selbigen zeitpunkt.

Aufwandsentschädigung?

Lieben Dank

...zur Frage

Ausbildung zum Seniorenbetreuer?

Hallo. Ich bin bereits als Gesundheitsberater für Rücken, Füße und Gelenke selbständig und möchte jetzt mein Angebot auf die Seniorenbetreuung erweitern. Hier geht es nicht um die Pflege, sondern um Hilfe im Haushalt, spazieren gehen, Einkaufen, Unterhalten, Spielen und solche Sachen. Mir stellt sich jetzt die Frage ob ich dazu eine spezielle Ausbildung und/oder ein Zertifikat brauche um dies auszuführen und vor allem - was kann man für solche Dienstleistungen verlangen? Leider find ich im Netz nur sehr wenige verwirrende Informationen. Wer kann mir helfen? Schonmal Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Darf Betreute Strafantrag stellen?

Hallo Wissende!

Ich habe vor wenigen Wochen im Netz die Info gefunden jede Person dürfe bei der Staatsanwaltschaft Strafantrag stellen. Das hatte ich schon mal gemacht da ich bestohlen worden bin mehrfach. Eine Reaktion der Staatsanwaltschaft erfolgte meines Wissens nicht. Die Polizie nahm keine Fakten auf, weigerte sich mündlich den Tatort aufzusuchen, bei späteren erlittenen Straftaten weigerte sie sich Strafanzeige entgegen zu nehmen da angeblich Glaubwürdigkeit nicht vorhanden. Vorsprache beim Betreuungsgericht führte zu neuem Gutachten welches laut Aussage Gutachterin von der betreuenden Rechtsanwältin diktiert wurde. Mir nie ausgehändigt unter Bedrohuing an Leib und Leben durch zuständigen damaligen Richter und Betreuerin.

Würde die Möglichkeit bleiben zur Generalstaatsanwaltschaft zu gehen und mündlich dort immerhin vorzutragen unter Vorlage von Fakten. ABER auch meine jetzige Richterin hat mir nur erklärt ich sei in der Beweispflicht. Als ich erklärte ich könne doch zur Staatsanwaltschaft schüttelte sie den Kopf.

Nun habe ich auf vergleichbare Frage als Antwort gegeben man könnne immer zur Staatsanwaltschaft Strafantrag stellen. Gilt dies bei Betreuung - Gesundheitsfürsorge als Strafantrag wegen Körperverletzung gegen Fachärzte erhoben werden sollte - Aufenthaltsbestimmungsrecht als erste Beschwerde gegen Betreuungsgericht. Welche nicht an das Landgericht weiter geleitet wurde.

Bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe habe ich mal versucht was schriftlich abzugeben und es kam keine Reaktion. Da schaffte ich allerdings die zugrunde liegende Geschichte alleine deswegen nicht da ich erst letzte Woche dies zur Kenntnis nehmen konnte. Akten wurden bis dahin verweigert in Vollständigkeit. Wie ich schon darlegte in anderer Frage habe ich eine Rechtsanwältin als Betreuerin die ich nicht kenne.

Ich suche rechtliches Gehör. Irgendwo, irgendwie. Bevor Dokumente vernichtet werden von den Tätern.

...zur Frage

Wie ist der Ablauf vom Erstgespräch beim Psychologen?

Hallo,

morgen bzw. heute (Montag) habe ich einen Termin beim Psychologen, wegen Depressionen.

Es ist mir total unangenehm darüber zu sprechen - und dann eben auch noch mit einer total fremden Person.

Nun meine Frage(n):

  • Wie wird das ca. ablaufen?
  • Werde ich dort mit Fragen durchlöchert?
  • Und wie lange dauert eine Sitzung durchschnittlich?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?