Testament oder Weisungen für den Todesfall?

Hallo alle miteinander :) 

Ich helfe gerade jemandem, zwei Dokumente für den Ernstfall zu erstellen, nämlich einmal ein Testament/letzten Willen, und einmal Weisungen für den Todesfall. Grundsätzlich kenne ich den Unterschied zwischen den beiden - im Testament wird festgelegt, wie das Vermögen eines Verstorbenen verteilt werden soll, und Weisungen für den Todesfall beinhalten solche Themen wie Wünsche für die Beerdigung, etc. Jedoch gibt es einige Punkte, bei denen wir uns nicht sicher sind, in welches Dokument sie jeweils gehören und keine eindeutigen Infos dazu gefunden haben. Vllt könnt ihr uns ja dabei behilflich sein :) Wie ist es mit folgenden Dingen (die Beispiele sind erfunden, geben aber sinngemäß wieder, worum es geht):

•Geringwertige Gegenstände, also kein Vermögen im klassischen Sinne, wie z.B. Kleidung, Bücher, einzelne persönliche Dinge (Beispiel: "Meine beste Freundin soll meine Harry Potter Bücher und die Mappe mit meinen Zeichnungen bekommen")

•Virtuelles Erbe/Nachlasskontakte/Verwaltung von Social Media Profilen, mit denen kein Geld verdient wird (Beispiel: "Mein Bruder soll im Falle meines Todes mein Instagram Profil verwalten und meine Follower über mein Ableben informieren. Mein Facebook Profil soll er dagegen nach meinem Tod löschen lassen.")

•Sachspenden (Beispiel: "Ein Teil meiner Kleidung soll an ein Obdachlosenheim gespendet werden.")

•Zugangsdaten für Bankkonten und die zu verwaltenden Social Media Profile

•Mitteilungen über Patientenverfügung/Organspendeausweis/andere wichtige Dokumente (Beispiel: "Meine Wünsche für den Fall meines Todes sind in meinem ausgefüllten Organspendeausweis festgehalten.")

•örtliche Angaben, wo sich die Sachen, die man vererbt/spendet/schenkt, befinden (Beispiel: "mein Freund soll die PC Spiele bekommen, die sich in der roten Kiste in meinem Kleiderschrank befinden.") 

Ich weiß, es sind viele Punkte, aber da die Person leider keine Möglichkeit hat, sich von einem Notar o.ä. beraten zu lassen, wende ich mich an euch. Wir danken euch im Voraus für die Hilfe und wünschen euch einen schönen Tag! 

...zur Frage

Na wenn dieses Testament ohne Notar später nicht zum Stress wird.

Das riecht bereits nach einer Falle nach der anderen.

Es gibt Erben die gleichberechtigt erben, alles was zum Nachlass gehört. Und diese müssen dann Vermächtnisse erfüllen, wenn denn die Vermächtnisnehmer volljährig sind und wissen, dass sie ihr Vermächtnis beim Erben einfordern müssen.

Wenn sich die Person nicht vom Notar überzeugen lässt, würde ich ihr zumindest die Benennung eines Testamentvollstrecker empfehlen.

Und Dinge wie Patientenverfügung, Organspendeausweis.. Verfügungen über Bestattungswünsche.. sollte man bereits jetzt mit einer Person des Vertrauens besprechen.

Bringt nichts mehr wenn man die Dinge findet, wenn das Testament erst drei Monate nach dem Tod eröffnet wird. Und das Testament ist verschlossen bei Gericht abzugeben, falls es dort nicht hinterlegt wird.

Und die Zugangsdaten für soziale Medien regelmäßig aktualisieren ....

...zur Antwort

Ohne mich jetzt in der Thematik auszukennen: willst du die Garagen übernehmen oder nicht?

Den Verweis auf BGB deute ich so, dass du nach 2023 den Nutzungsvertrag kündigst und damit die herrenlosen Garagen wieder mit dem Eigentum des Grundstücks verbunden werden.

Wie bei jedem neuen Gesetz, kann aber unter Umständen auch hier zunächst eine Klagewelle entstehen.

Von daher je nach deiner Entscheidung - einen Anwalt fragen, der die Folgen besser abschätzen kann.

...zur Antwort

Das Meldeamt hat die Möglichkeit einer Adresskettenverfolgung. Was dich dieser Service kostet und ob es zum gewünschten Ziel führt - weiß ich nicht.

Ich würde beim Bürgeramt anrufen, dein Problem schildern und nach den Möglichkeiten fragen. Vielleicht ist auch das damalige Meldeamt hierfür der bessere Ansprechpartner.

Wenn du dich immer brav umgemeldet hast - ist das Problem auf jeden Fall zu lösen.

...zur Antwort

Dann frage ich mich wie der Onkel hier zum Betreuer bestellt wurde. Gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten - entweder Oma hatte ihm bereits eine Vorsorgevollmacht ausgestellt oder er hat Oma im Heim angemeldet und sich selbst als Betreuer angeboten.

Wenn Oma noch klar ist: kann sie selbst die Betreuung bei Gericht widerrufen und auch den Onkel in seine Schranken weisen. Als Oma würde ich meinem Sohn etwas auf seine Meinung husten, ich bin im Heim aber nicht im Gefängnis.

...zur Antwort

Sollte nicht geschehen, aber auch beim Amt können Fehler passieren. Vermutlich nicht richtig zugeklebt oder die Lieferung Umschläge hatte nicht genug Kleber abbekommen. Kommt oft vor, man ist ja gezwungen das günstigste Angebot anzunehmen.

Briefe die bewusst offen versendet werden, sind mir bei Behördenpost nicht bekannt.

Damit ist aber immer noch niemand berechtigt den Inhalt des Briefes zu lesen.

...zur Antwort

Und dein Anwalt konnte dir keine Handlungsempfehlung aussprechen? Der kennt doch eure Situation. Ich sehe keinen Grund warum der Anwalt der Frau dir zum jetzigen Zeitpunkt antworten sollte.

Gibt es gemeinsame unterhaltspflichtige Kinder? Kann deine Frau dir den Halbanteil ausbezahlten, ist bereits sicher, dass sie das Haus samt Kredit später übernimmt?

Letztendlich sind es Punkte, die meiner Meinung nach auch im Vermögensausgleich bei Scheidung wieder abgehandelt werden können.

Den Dauerauftrag Tilgung kannst du vermutlich einseitig auf die Hälfte reduzieren, dann kommt das Haus vermutlich etwas schneller unter den Hammer. Deine Frau solltest du natürlich über die Änderung informieren.

Wenn du Eigentümer des Auto laut Kaufvertrag bist, dann nimm es und fahr es oder verkauf es.

Gibt es gemeinsame Kinder - werden dir diese Maßnahmen aber eher zum Nachteil ausgelegt.

.

...zur Antwort

Na ja das Argument des Schwager ist eher vorgeschoben. Er hat Angst später beim Erben zu kurz zu kommen. Soweit mir bekannt ist der Inhalt eines Schließfach nicht beweisbar. ,

Dein Mann sollte prüfen, ob seine Vollmacht auch den Zugang zum Schließfach umfasst.

Um den Erbstreit zu minimieren oder vielleicht auszuschließen - würde ich als Sohn auch wollen, dass mir der Inhalt bekannt ist. Sollte es zu einer Vermögensanfrage kommen und Sohn bekommt auch die Betreuung zugesprochen - muss der Inhalt ohnehin auch offenbart werden.

Alternativ soll Mutter eine Aufstellung machen was in dem Teil und zu ihren Unterlagen nehmen. Angesichts ihres Gesundheitszustand - ist die spätere Glaubwürdigkeit allerdings bereits beeinträchtigt.

Den Schwager geht es nichts an, aber als Sohn der später die Verantwortung übernehmen soll - würde ich dazu tendieren das Fach aufzulösen. Und Bargeld hat in dem Teil ohnehin nichts verloren.

Will Mutter auch mir gegenüber nicht offen sein- bei meiner Mutter würde ich in den Raum stellen, dass ich die Vollmacht dann abgebe. Meine Mutter würde auch wissen, dass diesen Worten auch Handlungen folgen.

...zur Antwort

Für mich selbst - nein, keinen.

Der pubertierende Teenager hatte darum gebeten ihm dieses Jahr bitte nicht mehr den großen Kalender mit Rentieren aufzuhängen :). Da war nicht ausschließlich Schokolade drin, auch mal Rubbellose oder Steamkarten.

Aber ganz ohne ging auch nicht, also einen gekauften und hier wird immer noch Kinderschokolade bevorzugt.

Krankheitsbedingt- ist die weitere Kreativität dieses Jahr ausgefallen, sonst wäre mein Mann in die Überforderung gekommen. Das wollte ich ihm nicht auch noch auflasten. :)

...zur Antwort

Wieso gehst du als Single bereits von Steuerklasse 3 aus und ist das fiktives Netto verheiratet als Alleinverdiener oder Brutto? Bei der Voraussetzung mit Netto müsstest du bereits einiges an Eigenkapital haben - mit Ratenverträgen würde ich erst überhaupt nicht beginnen.

Wird sich das private Problem deiner Verlobten vielleicht in Zukunft ändern? Nicht arbeiten können, kann auch zu einer psychischen Belastung führen.

Für eine reine Lebenshaltung, für 2 Personen genügt es auf jeden Fall.

Mit Kindern.,. Bist du ohne Auto im Saarland meiner Meinung nach verloren. Für 3ZKB kannst du ca, 600 € rechnen plus Nebenkosten . Ich schätze du wirst in der Gemeinde deiner Eltern bleiben wollen, kannst dich ja selbst informieren.

Was an Nebenkosten anfällt - kann dein Vater dir sagen.

Der Rest kommt auf persönliches Verhalten an. Bist du der Mensch Discounter oder der Mensch Bioladen- kann sich bereits im Geldbeutel bemerkbar machen.

...zur Antwort

Ich kann mich irren, aber meines Wissens darf der minderjährige Azubi doch nur 8h/Tag leisten. Wenn das Zeiterfassungssytem korrekt auf den minderjährigen Azubi eingestellt ist - fällt die Zeit buchungstechnisch ohnehin raus.

Dem volljährigen Azubi - als ebenfalls Azubi würde ich hier zwar auch nicht petzen, den anderen aber auf seinen Fehler aufmerksam machen.

Oder aber andere Mitarbeiter aufmerksam machen, die ebenfalls so früh anwesend sind - falls diese nicht beim Pause machen dabei sind. Soll es ja auch geben.

Kannst natürlich auch den Ausbilder bitten, ob er nicht das Thema Arbeisrechte und Arbeitspflichten anspricht - kann man durchaus in der betrieblichen Ausbildung unterbringen.

...zur Antwort

https://www.handelsregister.de/rp_web/ergebnisse.xhtml

Falls der Treffer mit der Verlinkung klappt, der AD ist kostenfrei und öffnet sich als PDF. Von den anderen weiß ich es gerade nicht mehr.

Viel mehr so wie das Impressum der Webseiten und einen Eintrag in Wikipedia..finde ich nicht.

Vielleicht kannst du die Namen der Geschäftsführer noch suchen, die Mühe habe ich mir jetzt nicht gemacht

...zur Antwort

Schade wenn dein Vater ausgeschlagen hat ohne dich zu informieren. Wärst du direkt mitgegangen, wäre die Gebühr nur einmal angefallen. Lass dir von deinem Vater das Aktenzeichen geben, vereinbare einen Termin nimm deine Geburtsurkunde und deinen Ausweis mit.

Falls du minderjährige Kinder hast, erledige dies gemeinsam mit der anderen sorgeberechtigten Person

...zur Antwort

Nun mit einem Kind würde ich zum Kinderarzt und nicht zu meinem Hausarzt. Aber unabhängig davon du hast einen Kinderkrankenschein.

Eine Ausfertigung erhält dein Arbeitgeber, eine Ausfertigung deine Krankenkasse. Die Tage erstattet dir die Krankenkasse vergleichbar Krankengeld.

Deinem Mann stehen diese Tage ebenfalls zu. Aber wer sie beansprucht- darauf hat der jeweilige AG keinen Einfluss.

...zur Antwort

Honig bestellen- solltest du nicht. Den örtlichen Imker findet man eher selten mit eigener Webseite.

Die Bienenstöcke sollten in der Nähe deines Wohnortes stehen. Die Bienen sammeln dort natürlich genauso die Umweltgifte wie du sie einatmest.

Such den Imkerbund oder Imker in der Nähe

Ich persönlich mag Waldhonig nicht, maximal um in den Tee zu machen. Ebenso mag ich den flüssigen nicht.

...zur Antwort

Zeiten ändern sich - damals bekam den in Papierform nach dem Probetraining mit.

Per Mail? Darauf achten, dass du nicht beliebig Mailadressen verteilst. Finde ich so unprofessionell, wenn ich auf einmal Mailadressen von mir unbekannten Menschen aus einem Massenverteiler bekomme.

Liebe Frau Mustermann,

Ich (wir?) hoffe Ihrem Kind hat das Probetraining gefallen und freuen uns es nun regelmäßig dort und dort dann und dann im Training begrüßen zu dürfen.

Aus diesem Grund sende ich Ihnen in der Anlage die Anmeldung zum Fußballverein xyz. Ich bitte mir diesen ausgefüllt und unterzeichnet wieder per Mail zukommen zu lassen oder Ihrem Kind für den nächsten Trainingsbesuch mitzugeben.

Sollte der Vertrag bis dorthin nicht vorliegen, kann ihr Kind aus versicherungstechnischen Gründen leider nicht am Training teilnehmen.

Mit sportlichem Gruß

...zur Antwort

Die Fast Schwiegermutter kann der Tochter bis zu 400.000 € steuerfrei schenken, dir nur bis 20.000 €.

Wenn die Schwiegermutter aus dem Darlehen raus will - solltet ihr ohnehin zuerst zur Bank: ob die Tochter für den bestehenden Restkredit überhaupt akzeptiert wird. Ich nehme an für den Teil soll nur der Darlehensnehmer gewechselt werden.

Ins Grundbuch in ein "Erbhaus" als nicht verheiratet würde ich dich ungerne lassen. Die Tochter wird dir vermutlich auch deine 20% nicht auszuzahlen können im Fall der Trennung.

Allerdings verstehe ich deine berechtigten Bedenken. Auf keinen Fall solltest du ohne Eigentum als Darlehensnehmer auftreten.

Als Tochter würde ich dann dazu tendieren: entweder ich nehme die Schenkung an und kann es vielleicht gemeinsam noch mit der Mutter alleine stemmen oder ich lasse es. Da du dann dort wohnst - kannst du dich natürlich auch finanziell beteiligen ohne, dass dir Ansprüche entstehen. Du sparst ja Miete.

Geht der Plan nicht auf und es ist finanziell für euch machbar ist, würde ich dazu tendieren der Mutter das Haus gemeinsam zum fast Marktwert abzukaufen, gemeinsam als Darlehensnehmer auftreten und das finanzielle untereinander zu klären.

Im Falle einer Trennung muss das Haus dann verkauft werden und jeder bekommt sein eingebrachtes Eigenkapital wieder raus.

...zur Antwort

Das man sich auch auf andere Stellen innerhalb des Unternehmens bewirbt, ist nicht üblich.

Wenn sich dein Arbeitgeber nicht ändert, wird dies nur in einem Änderungsvertrag festgehalten. Ein Wechsel der Stunden wäre schon eher ungewöhnlich. Bist du jetzt Teilzeit und willst Vollzeit- könnte die Differenz befristet werden.

Ist dein Arbeitgeber laut Vertrag dein jetziger Standort-verhandelst du komplett neu.

...zur Antwort

Arbeitsort während der Arbeitszeit wechseln mit Bus, Minusstunden, Pausenzeiten?

Ich bin seit kurzem in einem Kinderheim als Schulbegleitung angestellt. Die Schule meines zu betreuenden Kindes ist mein Hauptarbeitplatz. Da in der Schule zur Zeit sehr oft die letzten beiden Stunden ausfallen und ich dadurch viele Minusstunden habe, wurde jetzt besprochen, dass ich danach in das Kinderheim fahre und dort meine restlichen Stunden arbeite. Ich bin auf dem Bus angewiesen, der leider erst sehr spät nach der letzten Stunde kommt und ich somit 45 Minuten bis in das Kinderheim brauche. Zählt das als Arbeitszeit?

Außerdem wurde erst besprochen, dass ich in der Ausfallzeit einige Sachen wie Lebensmittel, Klamotten ect besorgen. Doch immer wenn ich nachfrage, bekomme ich keine Antwort. Jetzt habe ich Anschiss von der stellvertretenden Chefin bekommen, weil ich so viele Minusstunden habe. Ist meine Chefin dazu verpflichtet, mir Aufgaben zugeben, wenn dies so besprochen wurde?

Meine Kollegin, die vorher die Schulbegleitung des Kindes war, hat mir gesagt, dass ich nur zu der einen bestimmten Zeit meine Pause nehmen kann. Dies hab ich am ersten Tag gemacht. Am nächsten Morgen habe ich einen Anruf von meiner Chefin bekommen, dass dies wohl nicht gut lief und das auch keine gute Zeit wäre meine Pause zu nehmen. Eine andere Möglichkeit hat sie mir auch nicht gegeben. Dadurch, dass ich in den anderen Zeiten eine Pause als gefährdend sehe, habe ich keine mehr genommen. Letzte Woche gab es ein Gespräch mit den Lehrern und wir haben ein Konzept entwickelt, wie es möglich wäre meine Pause zu nehmen. Nun musste ich heute meinen Stundenzettel abgeben und die stellvertretende Chefin, welche für die Stunden zuständig ist, hat mir Stress gemacht, dass ich ja nicht einfach meine Pause abziehen kann, da ich in der eigenständigen Verantwortung stehe meine Pause zu nehmen. Es ist aber auch meine Verantwortung, dass dem Kind und den anderen Mitschülern und Lehrern nichts passiert. Kann ich jetzt darauf bestehen, dass die nicht genommen Pausen als Arbeitszeit angerechnet werden?

...zur Frage

Schulbegleitung - ein weiter Begriff mit viel Grau.. Ich denke hier müsste zuerst dein Arbeitsvertrag geprüft werden. Ist dein AG tatsächlich im Annahmeverzug wenn die Stunden des Kindes ausfallen!? Beginnt dein Arbeitstag am Kinderheim und die Fahrt Kinderheim- Schule ist bereits Arbeitszeit? ...

Spätestens nach 6 (Zeit-)Stunden musst du eine Pause machen, diese kann dir dann auch nicht als Arbeitszeit anerkannt werden. Wenn dies nicht ins Betreuungskonzept des Kindes passt- muss dein AG dir eine Lösungsmöglichkeit anbieten.

Wenn dein AG ein Kinderheim ist : gibt es dann keinen Transport vom Kinderheim zur Schule? Dann könntest du doch auch dort als Begleitung mitfahren..

...zur Antwort

Bevor ich hier Geld in einen Anwalt investiere,, würde ich versuchen herauszufinden wie das jordanische Erbrecht 2012 überhaupt aussah.

Wie wird dort ein Eigentumsnachweis geführt

Das einzige was ich hier gefunden habe, dass sich dieses Recht erheblich vom deutschen Recht unterscheidet..

Wenn dein Vater in Deutschland seinen letzten Wohnsitz hatte - gab es mW auch damals bereits die Möglichkeit durch Testament das Erbrecht zu wählen, ebenso wie sich die Möglichkeit bietet über das anzuwendende Eherecht eine Vereinbarung zu treffen.

...zur Antwort

Erste Möglichkeit - Sehtest vielleicht kann dein Problem mit einer Bildschirmarbeitsplatz Brille behoben werden

Wecker stellen - jede Stunde kurze Pause , bewegen und in die Ferne sehen.

Ggfs vom Arbeitsschutzbeauftragten deinen Arbeitsplatz prüfen lassen, selbst auf deine Haltung achten.

Oder deine Kopfschmerzen habe ganz andere Ursachen

...zur Antwort