Welche Hunderassen sind für den Schutzdienst geeignet. Der Hund soll auch geeignet für Anfänger sein (Ich hatte noch nie einen Hund)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da ich aus einer deiner Antworten entnommen habe wofür du das machen willst:

Ein Hund darf dich nicht beschützen. Tut er das aus egal welcher Situation heraus und beißt wen kann das Folgen für dich und den Hund haben. Er wird als gefährlich eingestuft, bekommt Maulkorb / Leinen Pflicht oder wird dir je nach dem gleich weg genommen. 

Ich denke das ist nicht in deinem Sinne.

Diese Frage zeigt aber das du noch einiges über Hunde lernen musst bevor du bereit dazu bist.

Um einen Hund sicher zu führen muss der Hund sich bei dir sicher fühlen. Das heißt du bist dazu da den Hund zu beschützen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunderassen für den Schutzdienst gibt es einige. Hundehalter für den Schutzdienst  gibt es hingegen für Privatpersonen nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hauptsächlich sind das der Deutsche Schäfer...der Rottweiler...Dobermann und der Mallinois....Früher wurden auch noch vermehrt Boxer im Schutzdienst eingesetzt. Man kann sicher auch noch andere Rassen für den Schutzdienst trainieren...z.B. den Baucereau...den russischen Terrier...Hovavart.

Und da muss ich Dir leider abraten, da man diese Rassen ja extra zum Schutzdienst züchtet, und sie daher nur in erfahrene Hänge gehören...da sie sonst unter Umständen für den eigenen Meister zur Gefahr werden könnten. Diese Hunde haben eine lange und intensive Ausbildung, bis sie zum Schutzdienst eingesetzt werden können.

Aber sein eigenes Herrchen verteidigt jeder andere Hund auch...sogar ein Papillon oder Chi,  würde sein Leben opfern, wenn Herrchen oder Frauchen in Gefahr sind !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
08.04.2016, 13:49

Der Schutzdienst, der legal von Privatpersonen in sportvereinen gemacht werden darf, macht keinen Hund gefährlich, sofern er einen guten Figurant und einen fähigen Führer hat.

Ein gut ausgebildeter Schuldiensthund wird nie einen Menschen angreifen, der keinen Beißarm trägt...schon selbst ausprobiert mit einem wunderschönen Rotti Rüden.

1
Kommentar von brandon
08.04.2016, 20:31

Mein erster Hund den ich mit 14 Jahren bekam war eine Schäferhündin mit der ich viele Schutzhundeprüfungen gemacht habe und ich war da nicht die einzige Jugendliche die im Verein Schutzdienst gemacht hat.

Bei keinem von uns gab es ein böses Ende und das bestimmt nicht deshalb weil wir Glück hatten.

Ich möchte nur mal wissen warum man es Jugendlichen nicht zutraut genauso gut mit Hunden umzugehen wie Erwachsene.

1

Keiner!
Die ganze Schäferhundefamilie ist nicht geeignet, hovi,dobi und beauc. Auch nicht!
Lass die finger davon, schutzdienst sollten nur erfahrene Hundesportler machen nicht Anfänger, das kann so ganz böse enden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
08.04.2016, 20:27

Mein erster Hund den ich mit 14 Jahren bekam war eine Schöferhündin mit der ich viele Schutzhundeprüfungen gemacht habe und ich war da nicht die einzige Jugendliche die im Verein Schutzdienst gemacht hat.

Bei keinem von uns gab es ein böses Ende und das bestimmt nicht deshalb weil wir Glück hatten.

Ich möchte nur mal wissen warum man es Jugendlichen nicht zutraut genauso gut mit Hunden umzugehen wie Erwachsene.

Kann es sein das es daran liegt das Ihr von Euch auf andere schließt?

0
Kommentar von skydram
08.04.2016, 20:41

Ich bin auch eine Jugendliche, und ich leite auch Hundeschule und mache ab Sommer die Ausbildung zur Hundetrainerin😊 ich hatte auch einen Schäferhund, und bekam meinen ersten Hund mit 4😊
Viele Jugendliche schaffen das durchaus, doch wenn man ihre anderen Antworten anschaut, sieht man das sie nicht reif genügend für einen Schäferhund ist!

0

Anfängerhund und Schutzdienst passt wohl absolut nicht zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
08.04.2016, 20:17

Warum denn nicht?

Mein erster Hund den ich mit 14 Jahren bekam war eine Schäferhündin und mit ihr habe ich Schutzhundprüfungen gemacht und ich war nicht die einzige Jugendliche im Verein die Schutzdienst gemacht hat.

0

Brauchst du den Hund beruflich ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schaefilover
07.04.2016, 23:04

Nein aber zum Schutz

0

Gar keiner...

Ein gut ausgebildeter schutzdiensthund wird nie einen Menschen ohne beißarm angreifen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
08.04.2016, 07:15

im Training.....aber Verbrecher haben selten einen Beissarm ;)

0

Was möchtest Du wissen?