Welchen Hundesport kann ich mit meinem Golden Retriever machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Goldies sind eigentlich Jagdhunde und wurden erst in letzter Zeit zu Mode-Familienhunden, wofür sie natürlich auch gegeignet sind. Habe selber zwei ;-)

Goldies suchen und bringen gerne und es entspricht ihren Wesen wenn sie dabei still sind. Sie sollen ja als Jagdhunde die Enten nicht erst durch lautes bellen verscheuchen, sondern nach dem schießen suchen, finden und eventuell auch aus dem Wasser holen und bringen.

Also alles mit schwimmen, laufen, suchen, finden und bringen verbunden ist, entspricht ihrem Wesen und macht ihnen viel Spaß. Das kann man als Jäger gut verwenden. Man muß aber deshalb noch kein Jäger sein oder werden.

Hubertt 12.11.2010, 10:27

Danke für das Leckerli und viel Spaß mit deinem Wuffi ;-)

0

Hallo. Wir sind Hundetrainer und ich würde das jagen nicht empfehlen. Das kann sehr viel Ärger einbringen, wenn er vom Nachbarn ein Huhn reißt und dir vor die Füße legt. Und du willst ja sicherlich keinen Jagdhund oder? Er würde ewig an der Leine ziehen und alles jagen was er sieht. Wir haben ebenfalls Golden Retrieverhünndin, die wir das jagen abgewöhnt haben. Die Goldis sind sehr gelehrig. Also unsere macht: Geldböre, Brötchen und andere kleine Dinge vom Supermarkt im Stoffbeutel nach Hause tragen. Ihre Leine trägt sie auch selbst. Muss dazu sagen, dass sie ein Begleithund ist, wir aber das meiste ihr selbst bei gebracht.

Sie kann 10 Sachen von ihrem Spielzeug unterscheiden und bringt sie uns her. Man fängt mit 2 Dingen an und dann immer eines dazu. Auch Telefon bringt sie. Draußen spielt sie leidenschaftlich Fußball und tatsächlich Korbball mit Nachbarskindern. Ich lasse einen Hulla Hoppreifen rollen und sie geht immer wieder durch den Reifen durch. Das macht sie auch wenn ich gehe, dass sie immer durch meine Beine Schritt für Schritt läuft. Türen öffnen: Schublade öffnen ist ganz einfach. Du machst ein Band an der Schublade und hängst ein Leckerli daran. Richtig fest. Die Schulblade zumachen. Dein Hund zieht am Leckerli und öffnet dabei die Schublade. Irgentwann macht er es ohne Leckerli. Zumachen, ein Leckerli am Griff befestigen. Er will das Leckerli und drückt automatisch daran bis die Schublade die du vorher öffnest er dann schließt. Mit Worten: Auf und zu lernen. So lernt er auch das Türen öffnen ich meine die Klinke drücken. Meine springt mit mir Tau. Kobball zu lernen ist schwer. Ich habe einen Schaumball gekauft. Sie beißen natürlich darein. Ich habe dann - es hört sich vielleicht hart an, ist es aber nicht ihre Schnauze mit einem weichem Band zugebunden, sodass sie erstmal den Ball an mich zurück wirft. Das gelang binnen 5 Minuten. Dann ohne Band und immer loben.Danach hatte ich einen Korb auf die Erde gestellt und den Ball dort rein geworfen. Sie machte es automatisch nach und fand es ganz toll. Dann an der Stange einen Basketballkorb langsam immer höher bis zu einem Meter. Und sie trifft immer.Nun spielt sie mit Kindern. Es sieht einfach toll aus und der Hund hat Spaß.Aber wirklich nicht höher als einen Meter. Schwimmen, klar, jeder Goldi schwimmmt gerne aber meine taucht richtig tief runter mit mir, weil wir schnorcheln. Sie holt Ringe rauf. Ich glaube das reicht ertsmal. Mit Spielzeug erkennen, nehme für ein Spielzeug immer das gleiche Wort und das gleiche Leckerli. So merkt sich der Hund was du willst. Am Geruch erkennen er es. Das ist eine lange Übung die Freude macht. Tasche tragen, hat sie alleine gemacht. Und sie bellt auch nicht wenn es klingelt, weil wir es nicht wollten. Ich höre das Klingeln ja selbst. Mit Pfui abgewöhnt. Am Fahrrad darf er auch rennen aber langsam. Nun sind wir natürlich an der Quelle in der Hundeschule und Pakur lieben unser Hunde -wir haben 4 - alle. Aber auch die anderen 3 können fast alles was unser Goldidame kann bis auf unseren Jacko. Er kann es nicht mehr. Er ist im Oktober stolze 19 Jahre alt geworden, bringt aber noch Spielzeug, Telefon. Aber Ball spielen, das schafft er nicht mehr. Aber er konnte es auch alles. Labrador. Aber sonst ist er putz munter. Dann haben wir noch Dackeldame -5 Jahre alt und einen Cockerspaniel, 2 Jahre alt und er lernt auch sehr schnell. Er wird direkt zum Therapiehund ausgebildet. Ach ja, alle gehen ohne Leine bei Fuß und bleiben an Strassenrändern stehen. 2 kennen die Ampel. Farben können sie kaum unterscheiden. Sie richten sich nach: Oben darf ich nicht. Unten Licht -ich darf gehen. Ist eine schwere Übung. Dauert zu lange es hier zu erklären. Aber alles andere kann jeder seinem Hund beibringen ohne Hundeschule, wenn man weiß wie. Und ein Pudel oder Mischling ist nicht schlechter im lernen als Goldis. Jede Rasse kann es lernen.Gut sportliche Rassen können dann noch viel mehr. Aber Goldi nicht überlasten. Da muss mehr der Kopf arbeiten. LG: Paula - Paul

Ein Golden Retriever schwimmt sehr gerne und läuft vorallem gerne, wenn sie gerne mit ihrem Hund Sport machen wollen dann würde ich ihnen empfehlen zu joggen ;)

Schau doch mal beim naechsten hundesportverein vorbei. Machen kannst so ziemlich alles vom Tunier ueber DogDancing bis Vielseitigkeit oder Rettungshund .... es kommt ja auch darauf an, was fuer den individuellen hund geeignet ist und Dir als hundefuehrer spass macht

du kannst ihnen tricks beibringen

Probiere es mal mit Fährtensuche

Was möchtest Du wissen?