Welche Jahreszeit ist am besten geeignet, sich einen Hund anzuschaffen?

5 Antworten

wäre bei dieser Rasse eher ein Welpe geeignet?

das kommt auf die Lebensumstände an.

Die Haltung eines Welpen ist ein Fulltimejob, d. h. man kann ihn die ersten Monate gar nicht alleine lassen.

Man muß spätestens alle 2 Std., zudem auch zwischendurch (auch des nachts) mit ihm raus. Ein Welpe muß erzogen und mehrmals tgl. gefüttert werden. Es ist wie mit einem Baby/Kleinkind, dieses kann man auch nicht alleine und ohne Aufsicht lassen!

Das alles kostet viel Zeit und Nerven. Wenn man dazu nicht in der Lage ist (Schule, Beruf etc.) und das alles nicht erfüllen kann, kann/sollte man sich keinen Welpen ins Haus holen!

Sommer oder Frühling dann bekommt nan wenigstens nicht kalt wenn man nachts raus muss ;)

Ich bekam beide Hunde immer im Frühling bzw Sommer. War super. Nachts war es angenehm warm ich konnte ohne mich groß anzuziehen raus rennen wenn meine Hunde mussten. Und meinen Hunden gefiel es auch besser.

Frühling ist am einfachsten, weil es nicht mehr kalt ist und man sich  nicht auch noch immer warm anziehen muss. Trotzdem würde ich den Hundekauf nicht von der Jahreszeit abhängig machen. Wirklich wichtig ist einzig ein seriöser Züchter der seine Hunde liebt.

Ein Welpe ist immer einfacher zu erziehen als einen verzogenen erwachsenen Hund zu übernehmen. 

Es stellt sich die Frage wie viel Zeit man hat. Ein Welpe ist ein Baby, dass in den ersten Monaten seinen Besitzer und Beziehungsgaranten immer braucht. Die ersten 3 Wochen darf man einen Welpen nie! allein lassen, auch nicht für ein paar Minuten. Erst dann kann man anfangen den Kleinen mal allein zu lassen. Nach den ersten 3 Tagen im neuen Heim beginnt man ihm die Welt zu zeigen. Habt ihr so viel Zeit und Freude euch ganz auf ein neues Familienmitglied einzustellen und alles andere erst mal lange hinten anzustellen?

Trotzdem, auch ein erwachsener Hund der in die Familie kommt, sollte in den ersten Wochen nicht allein gelassen werden.

Ein Golden ist ein wunderbarer Hund, wird aber leider von den meisten Hundetrainern völlig falsch wahrgenommen und leider auch oft richtig verdorben.

Wenn es ein erwachsener Golden sein soll, wendet euch auch da unbedingt an den Rasse Club und sucht da nach einem geeigneten Golden. Es gibt immer wieder erwachsene Hunde die sich dann doch nicht als Behindertenbegleithund oder zur Zucht eignen. Das sind dann die Juwelen die man sich als bestens geprägt und erzogenen Hunde erstehen kann. 

Bitte informiert euch gut bei seriösen Züchtern und seid ehrlich zu euch selbst. Eine Entscheidung gegen einen Hund ist oftmals sehr viel mehr Tierliebe als egoistischer Kauf. 

Dann stellt sich auch die Frage nach dem Geld.Ein Hund kostet eine Menge Geld, wenn man schon den Kaufpreis bei einem seriösen Züchter nur schwer aufbringen kann, ist es besser auf einen Hund zu verzichten.

Kann man einem Golden bieten was er braucht beginnt für  euch eine wundervolle Zeit.  Liebe Grüsse und eine gute Entscheidung!

Was möchtest Du wissen?