Welche Hunderasse ist als Schutzhund am besten geeignet?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was verstehst du unter einem Schutzhund? Willst du Hundesport in der VPG Sparte machen oder mächtest du einen Hund der dich auf Spaziergängen Nachts vor Angriffen beschützt?

Wenn es dir um Hundesport geht kommen antürlich nach wie vor die klassichen Gebrauchshunderassen (Schäferhund, Dobermann, Rottweiler, Boxer, Hovawart, Airedale Terrier  und Riesenschnauzer) in Frage, wenn es um Hundesport mit Prüfungserfolgen geht zunehmend natürlich die Beglischen Schäferhunde und neuerdings die (X)Herder.

Jede der Rassen hat in der Ausbildung und im Wesen ihre Eigenheiten, grade die Belgier und Herder sind aber keinesfalls anfängergeeignet.

Auch einige andere Rassen und Mischlinge sieht man erfolgreich im VPG, ich kenne z.B. noch einen Bouvier des Flandres und mehrere Beauceron die sehr erfolgreich sind.

Alle diese Hunderassen würden auch im Alltag ihre Besitzer Beschützen und haben einen relativ stark ausgeprägten Wach und Schutztrieb. Der will allerdings gemanagt und geführt sein da Hunde im Alltag nur in den seltensten Fällen noch ansatzweise Schutzverhalten ziegen dürfen ohne dass der Halter eine Anzeige am Hals hat.

Wenn du einfach einen größeren Hund möchtest der ein gewisses Sicherheitsgefühl vermittelt sind die meisten anderen (mittel)großen Rassen ebenfalls gut geeignet und nicht so anspruchsvoll in der Führung.

Das neutrale Verhalten gegenüber Katzen ist weitgehend erziehungsabhängig und kann bei den meisten Hunden wenn diese jung sind und mit Katzen aufwachsen entsprechend problemlos anerzogen werden. Bei älteren Hunden kommt es stärker auf die Vorerfahrungen und den ausgelebten Jagdtrieb an, ist aber oft auch möglich. Grade die eigenen Katzen werden oft problemlos als Rudelmitgieder anerkannt, andere  Katzen draußen mal mehr, mal weniger.

Es gibt Rassen, die bereits einen Schutzinstinkt haben und daher besonders gut für die Schutzhundeausbildung sind.

Es kommt aber darauf an, was Du meinst. Redest Du nur vom Schutz - also das er Dich beschützt?

Oder meinst Du einen Hund für die Schutzhundeausbildung, der auch danach als solches verwendet wird? Oder vielleicht sogar einen für den Schutzdienst, der wirklich jeden Tag dies arbeitet?

Der Mali ist für den Schutzdienst geeignet sowie der Dobermann.

Die Polizei setzt oft Schäferhunde als Schutzhunde ein, also sollten die geeignet sein. Wenn man den Hund von klein auf an Katzen gewöhnt, kann so ziemlich jeder Hund mit Katzen zusammen leben.

Was meinst du mit Schutzhund? Den Hundesport? Den kannst du mit allem machen, hab schon Labbis und Jacl Russel gesehn

Katzen ist relativ problemlos wächst er mit einer auf, vorausgesetzt die Katze kommt mit Hunden klar

Was verstehst du denn unter dem Begriff 'Schutzhund'? 

Loonidoon,

Das ist weiterhin der,,Deutsche Schäferhund." Dieser wird bei Polizei- und Brand, sowie Einsturzkaterstrophen eingesetzt.

MfG Angelika

Der Deutsche Schäferhund sieht man kaum noch bei dee Polizei, diese Rasse ist kaputt gezüchtet...

Man sieht hauptsächlich Malis...

0

Kommt auf die Verwendung an. Zudem auf dich.  

Der deutsche Schäferhund aus einer Leistungslinie...

Unter anderem der deutsche Schäferhund 

Was möchtest Du wissen?