Welche Hunderasse ist für einen Pferdebesitzer geeignet?

10 Antworten

Das kommt drauf an, wo der Hund sonst noch mit muss oder was du mit ihm neben dem Ausreiten noch machen möchtest. Ein Chihuahua wäre wohl eher nicht das richtige für den Stall, genauso wenig wäre ein großer, schwerfälliger Hund das passende für einen Ausritt...

Eine Freundin hat einen Husky-Labrador Mischling und eine andere Bekannte hat einen - vermutlich auch Mischling - von einer Tötungsstadion aus Rumänien. Die laufen beide super brav und gerne mit. Sind sonst aber auch überall mit dabei und dementsprechend verträglich/brav.

Ich wäre aber z.B. bei Hunden mit (extremen) Jagdtrieb (Jack Russel etc.) vorsichtig. Unseren könnte ich nicht mitnehmen, auch wenn er gut abrufbar ist, aber sobald der ein Reh oder einen Hasen im Wald entdeckt ist der weg.

Ich würde mir einfach mal Gedanken darüber machen und mich über ein paar Rassen informieren. Oder am besten einfach mal in einem Tierheim nachfragen, da gibt es einige nette Hunde die sich über ein gutes neues Zuhause freuen würden.

Ich habe einen Irish setter und er kommt jeden Tag mit in den Stall auch zum ausreiten da sie eh viel Auslauf brauchen. Zudem sind es vorstehhunde somit jagen sie nicht sondern zeigen an das da ein Wildtier ist und das wars. Somit ist es auch kein Problem wenn euch mal rehe oder andere Wildtiere begegnen.

Hallo,

mit am Pferd laufen ist ja nur ein kleiner Bereich in den der Hund passen muss. Ich würde mir an deiner Stelle aufschreiben, was sonst noch wichtig ist. Für einen Reitbegleithund,sollte das Tier einen Händelbären Jagdtrieb haben, eine geeignete Größe, keine körperlichen Einschränkungen und mit dem Menschen zusammen arbeiten wollen. Stark selbstständig arbeitende Rassen sind eher hinderlich.

Am Pferd laufen hier ein Labrador-Dalmatiener Mix, ein Jack Russell Mix und ein Belgier mit. Viele andere Rassen erfüllen auch die Bedingungen stellen aber u.U. erhebliche Anforderungen an ihren Halter.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ridgeback, Dalmatiner und Rack Russel Terrier sind die klassischen Hunderassen die am Pferd gehen.

Fragt sich eben nur welche Eigenschaften eines Hundes am Reiterhof/ Stall gefragt sind.

Ein Hund der neben dem Pferd geht muss extrem gut gehorchen und perfekt sozialisiert sein, er muss stets neben dem Pferd bleiben wenn man andere Hunde passiert. Bis ein Hund soweit ist und auch körperlich am Pferd mithalten kann vergeht sehr viel Zeit.

Ein absolutes Verlasspferd muss man auch haben und selber ein wirklich guter Reiter sein.

Ein angeleinter Hund am Pferd ist sehr gefährlich, das ist keine Option.

Hervorragend als Reitbegleithunde sind die amerikanischen Collies geeignet (nicht zu verwechselns mit den teils überzüchteten Mimös-chen der britischen Collies). Obendrein sind die trotz ihres langen Felles sehr pflegeleicht und auch wetterfest.

https://www.clavonen-collies.de/hundesport/reitbegleithunde/

https://www.amerikanische-collies-europa.de/index.php/de/sport/reitbegleithund

http://www.rose-river-collies.de/index.php/amerikanischer-collie/wesen

Und nur nebenbei: wir haben selber jahrelang amerikanische Collies gezüchtet und ich bin von deren Charakter so überzeugt, dass ich keine andere Rasse haben möchte. Am Pferd und im Stall wäre das ein idealer Begleiter. Die sind ausgesprochen intelligent, können Situationen selber gut einschätzen und sind ldaher auch leicht zu erziehen. Allerdings darf diese Erziehung ausschließlich im Guten, also mit positiver Motivation erfolgen. Mit Strafen und Härte wird man da nichts.

Was möchtest Du wissen?