Welche Hauptstädte gehen auf Gründungen oder Ausbau durch die Römer zurück?

2 Antworten

Von Experte Neugier4711 bestätigt

Bei einer Angabe kommt es auf eine genaue Festlegung der Kriterien an. Wenn auch Siedlungen/Städte einbezogen werden, die unter römischer Herrschaft ausgebaut worden sind (was weniger ist, als gegründet zu sein oder als Stadt konsolidiert worden zu sein), ist die Anzahl größer, weil z. B. auch keltische, iberische, illyrische und thrakische Siedlungen in der Römerzeit durch weitere Bauten vergrößert worden sind:

Belgrad (Hauptstadt von Serbien); lateinischer Name: Singidunum

Budapest (Hauptstadt von Ungarn); lateinischer Name: Aquincum

Coimbra (Hauptstadt von Portugal 1139 - 1256); lateinischer Name: Aeminium

Florenz (Hauptstadt von Italien 1865 - 1871); lateinischer Name: Florentia

Lissabon (Hauptstadt von Portugal); lateinischer Name: Olisippo (auch: Olisipo, Olisipona oder Ulisippo)

London (Hauptstadt von Großbritannien); lateinischer Name: Londinium

Ljubljana (Hauptstadt von Slowenien); lateinischer Name: Emona

Paris (Hauptstadt von Frankreich); lateinischer Name: Lutetia

Rom (Hauptstadt von Italien); lateinischer Name: Roma

Skopje (Hauptstadt von Montenegro); lateinischer Name: Scupi

Sofia (Hauptstadt von Bulgarien); lateinischer Name: Serdica

Toledo (Hauptstadt des Königreichs Kastilien seit 1087; dann Hauptstadt von Spanien 1516 - 1561); lateinischer Name: Toletum

Vatikanstadt/Città del Vaticano (Hauptstadt des Vatikanstaates); antiker lateinischer Name: Roma

Wien (Hauptstadt von Österreich); lateinischer Name: Vindobona

Für Bratislava (Hauptstadt der Slowakei) trifft ein römischer Ursprung nicht wirklich zu, allerdings hat es bei dem südlichen Stadtteil Rusovce das römische Kastell Gerulata gegeben.

Wenn auch das Oströmische/Byzantinische Reich (in starkem Ausmaß griechischsprachig) mitgedacht wird, dehnt sich der Zeitumfang aus. Dann kämen auch in Frage:

Nafplio (Ναύπλιο; Hauptstadt von Griechenland 1832 – 1834); antiker griechischer Name: Ναυπλία (Nauplia) bzw. Ναύπλιον (Nauplion)

Nikosia (griechisch: Lefkosía [Λευκωσία]; Hauptstadt von Zypern): antiker griechischer Name: Λευκωσία (Leukosia)

Und Bonn?

1
@Rheinflip

Bonn (Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland 1949 – 1990); lateinischer Name: castrum Bonnense (das Lager/Kastell), Siedlung wohl: Bonna

2

Wien – Wikipedia

Im 1. Jahrhundert n. Chr. legten die Römer an der Stelle des heutigen Wiener Stadtzentrums nahe der Donau ein Militärlager (castrum) mit der angeschlossenen Zivilstadt Vindobona (im heutigen 3. Gemeindebezirk) zur Grenzsicherung der Provinz Pannonien an. Noch heute kann man an den Straßenzügen des 1. Bezirks (Innere Stadt) den Mauerverlauf und die Straßen des Lagers erkennen. In der Zeit der Römer erhielt Wien bzw. Vindobona zum ersten Mal das Stadtrecht.

Das wäre es dann aber, oder? Wie sieht es mit den ex-jugoslawischen Hauptstädten aus?

0